Salesforce.com bringt On-Demand Kaufhaus für Anwendungen

AppStore ist ein Komplettpaket für einen Online-Applikationenshop. Er beinhaltet kaufmännische Services für Entwickler und Partner, um Applikationen auf den Markt zu bringen, zu verkaufen, abzurechnen und auszuliefern – direkt über AppExchange
München, 13. Dezember 2006  – Salesforce.com, Markt- und Technologieführer im Bereich On-Demand Business Services, stellt seinen Kunden mit AppStore ein On-Demand-Paket vor, mit dem sich On-Demand-Applikationen direkt über AppExchange suchen, kaufen und einsetzen lassen.
Die enge Integration von Salesforce und Google AdWords erlaubt dem Nutzer einen umfassenden Einblick in den gesamten Lebenszyklus einer Online-Werbekampagne - angefangen mit der Erstellung und der Platzierung einer Anzeige, über dynamische Echtzeit-Resonanzanalyse, Opportunity- und Contract-Management bis hin zur Messung des ROI. Durch diesen 360°-Rundumblick soll die Effizienz und der Nutzwert einer Suchmaschinen-Marketingkampagne massiv optimiert werden.
AppStore ist ein Komplettpaket an betriebswirtschaftlichen Services für Entwickler und Partner, um ihre Applikationen über die AppExchange-Plattform zu vermarkten, zu verkaufen, abzurechnen und auszuliefern. Im Zusammenspiel mit Apex und AppExchange kommt salesforce.com mit AppStore seinen Zielen näher, eine On-Demand-Anwendung weltweit mit einem einzigen Tool von der Entwicklung bis hin zum Geschäftserfolg zu begleiten.
„Mit AppStore wird der Kauf einer On-Demand-Applikation so einfach, als würde man ein Buch bei Amazon.com kaufen“, erklärt Marc Benioff, Gründer und CEO von salesforce.com. „Ab sofort ist kein Vertriebs- oder Distributionskanal mehr von Nöten. Apex, AppExchange und AppStore bieten zusammen eine komplette globale Infrastruktur, einen Marktplatz und ein Distributionsnetzwerk, um aus einer Idee einen gewinnbringenden On-Demand-Erfolg zu machen.“
AppExchange, der weltweit erste Marktplatz für On-Demand-Applikationen, konnte im ersten Jahr seiner Existenz einen durchschlagenden Erfolg verzeichnen. Mehr als 7.400 salesforce.com-Kunden in 57 Ländern weltweit haben mehr als 20.000 Applikationen über AppExchange ausgetauscht. Derzeit sind mehr als 430 Applikationen von mehr als 230 Partnern über AppExchange verfügbar. Mit AppStore können Partner und Kunden nun noch schneller und einfacher On-Demand-Applikationen anbieten und einsetzen.
AppStore – schneller On-Demand-Erfolg für jeden Unternehmensbereich
Mit AppStore können Anwender Applikationen von Partnern direkt über AppExchange austauschen. Kunden profitieren dabei von integrierten betriebswirtschaftlichen Werkzeugen. Sie interagieren mit nur einem Verkäufer und erhalten so auch nur eine einzige Rechnung. Salesforce.com übernimmt die Abwicklung der Transaktion und stellt die Gebühren den Partnern in Rechnung.
„Mit AppStore ist ein Traum für alle Startups in Erfüllung gegangen“, so Narinder Singh, Gründer und CEO von Appirio. „Salesforce.com hat den Weg für den Erfolg von Startups geebnet. Mit dem schlüsselfertigen Distributionsnetzwerk können wir uns jetzt voll und ganz auf die Entwicklung innovativer Applikationen konzentrieren.“
AppStore – ein komplettes Programm und Dienstleistungen für den Erfolg von Partnern
AppStore bietet ein komplettes Angebot an betriebswirtschaftlichen und Vertriebs-Services, damit Entwickler und Partner salesforce.com-Kunden eine nahtlose Betreuung bieten können. AppStore unterstützt Partner dabei, ihren Erfolg weiter voranzutreiben, indem es ein einfaches Selbstbedienungs- Channel-Modell gewährleistet, das die Abrechnung und Rechnungsstellung in zahlreichen Währungen und Sprachen verwaltet. AppStore führt weiterhin ein komplettes Angebot an Services und Programmen ein – einschließlich unterschiedlicher Modelle zur Aufteilung des Unternehmensgewinns zusammen mit Geschäftszielen für Partner.
Standard-Referral-Programm
  • Such-Premium-Platzierung und AppExchange-Kategorien
  • Marketing-Programm und Event-Qualifikation sowie –Unterstützung
  • Inkubator-Qualifikation
  • Einmalig sind zehn Prozent Gebühr auf alle abgeschlossenen Transaktionen zu zahlen
  • Freiwilligenprogramm startet im Februar 2007
Premium Referral-Programm
  • Alle oben genannten Vorteile plus:
  • Nachfragegenerierungsprogramm
  • Möglichkeit, salesforce.com-Kunden auszubilden
  • Premium-Platzierung auf AppExchange
  • Bestimmte Teilnahme-Qualifikationsanforderungen
  • Einmalig sind 25 Prozent Gebühr auf alle abgeschlossenen Transaktionen zu zahlen
  • Verfügbarkeit des Programms und der Services sind für August 2007 vorgesehen
AppStore Checkout
AppStore Checkout bietet ein umfassendes Paket an betriebswirtschaftlichen Dienstleistungen, um Partner und Entwickler erfolgreich zu unterstützen. AppStore Checkout beinhaltet:
  • Online-Bestellung und Online-Abrechnung
  • 20 Prozent Provision auf alle abgerechneten Beträge
  • AppStore Checkout wird separat zum AppStore Referral-Programm angeboten, Provisionen werden ebenfalls separat abgerechnet
Preise und Verfügbarkeit

Die Abrechnung der AppStore-Services erfolgt über einen Prozentsatz des Partnerumsatzes. Die Freigabe der AppStore-Services ist derzeit für 2007 geplant: das Standard Referral für Februar 2007, das Premium Referral für August 2007 und das AppStore Checkout für das vierte Quartal 2007.

Kunden, die Applikationen von salesforce.com kaufen, sollten ihre Kaufentscheidung auf derzeit erhältliche Features stützen. Kunden von salesforce.com werden keine zusätzlichen Gebühren für AppStore in Rechnung gestellt.

Die Apex-Plattform, zuvor als AppExchange-Plattform bekannt, ist derzeit verfügbar. Die nächste Version der Apex-Plattform ist zeitgleich mit der Ausgabe von Salesforce Winter 07 geplant. Die Apex-Programmiersprache soll im ersten Halbjahr 2007 auf den Markt kommen.

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de