Salesforce.com präsentiert On-Demand-Content Management Lösung

Die neue salesforce.com Plattform Apex Content ermöglicht das On-Demand-Management sämtlicher Unternehmensinformationen

Salesforce ContentExchange liefert Web 2.0 Content Management für das ganze Unternehmen

Salesforce.com übernimmt Koral als technologische Voraussetzung für Salesforce Content

München, 17. April 2007 - Salesforce.com, führender Anbieter im Bereich On-Demand Business Services, veröffentlicht mit Salesforce Content eine neue On-Demand-Lösung zum Austausch von Geschäftsinformationen. Salesforce Content lässt sich in zwei Bereiche gliedern: Apex Content setzt auf die Vorteile von Web 2.0 und dessen Community-Ansatz. Darüber hinaus erlaubt die Lösung die Kreation neuer, Content-basierter Anwendungen. Mit Salesforce ContentExchange ermöglicht salesforce.com seinen Kunden die On-Demand-Organisation aller unstrukturierten Unternehmensdaten. Salesforce Content weitet so die Vorteile und den Erfolg des On-Demand-Modells in jeden Bereich des Unternehmens aus.

Apex Content - Neue Plattformfunktionen zur Erstellung inhaltsbasierter On-Demand-Anwendungen

Mit Apex Content ist salesforce.com der erste Anbieter von Plattform Services für unstrukturierte Daten wie Office-Dokumente, HTML-, Video- und Audio- Dateien und Email. Unternehmen müssen keine On-Premise-Software mehr kaufen, um Dokumente und anderen Content zu verwalten. Apex Content erweitert alle salesforce.com-Anwendungen wie AppSpace, Salesforce PRM und die Salesforce Wealth Management Edition und ermöglicht webbasiertes Dokumenten- und Content Management. Entwickler können mit Apex Content die verschiedensten Anwendungen für Compliance, Clinical Trails oder Digital Asset Management kreieren. Anwendungen, die mit Apex Content erstellt wurden, haben eine AJAX Benutzeroberfläche, die sich vollständig an das Corporate Branding  anpassen lässt.

Salesforce ContentExchange - Web 2.0 Content Management für das gesamte Unternehmen

Die erste Applikation, die auf Apex Content erstellt wird und die Vorteile der Plattform perfekt nutzt, ist Salesforce ContentExchange. Die Anwendung hilft Unternehmen dabei, Dokumente zu speichern, diese mit mehreren Anwendern gemeinsam zu nutzen, zu finden und zu bearbeiten - während alle Benutzer und Daten synchron geführt werden. Salesforce ContentExchange nutzt dabei verschiedenste Web 2.0-Konzepte wie Community Participation, Tagging sowie ein Rating-System und wendet diese in einer einfachen Enterprise Content Management-Lösung an. Der Einsatz von Web 2.0-Prinzipien in Salesforce ContentExchange kulminiert in einer umfassenden On-Demand Content Management Infrastruktur für Unternehmen, die dem einfachen Umgang mit Dokumenten im Consumer Web gleicht.

"Salesforce Content ist ein großer Schritt auf dem Weg zu unserer Idee, alle Informationen On-Demand zu managen. Mit Salesforce Content lassen sich nicht nur alle strukturierten Informationen eines Unternehmens verwalten, sondern auch die unstrukturierten," sagt Marc Benioff, Gründer und CEO von salesforce.com. "Im Jahr 1999 revolutionierte salesforce.com den Markt für Sales Force Automation (SFA) durch Abbau der Kosten und Komplexität, die Client Server Software, wie die von Siebel, mit sich brachte. Mit Salesforce Content befreien wir Unternehmen ab sofort auch von komplexer Content Management Software wie EMC Documentum und Microsoft SharePoint. Gleichzeitig dehnen wir die Vorteile des On-Demand-Modells auf noch mehr Unternehmensbereiche aus."

"Salesforce ContentExchange nimmt Web 2.0-Konzepte und verknüpft sie mit Unternehmen," sagt Rob Finn, Business Development Associate, Edison Venture Fund. "Mit Community Features wie Tagging und Rating-Systemen ermöglicht Salesforce ContentExchange einen enormen Aufschwung in der Handhabung von qualitativ hochwertigem Content."

Mit Salesforce ContentExchange sind Benutzer in der Lage, schnell und einfach das zu finden, was sie benötigen, ohne mühsam Ordnerhierarchien durchforsten zu müssen. Außerdem haben Nutzer die Möglichkeit, favorisierten Content zu subskribieren, Updates zu empfangen und anderen Nutzern Content zu empfehlen.

Preise und Verfügbarkeit von Apex Content und Salesforce ContentExchange werden im Laufe dieses Jahres bekannt gegeben.

Apex Content und Salesforce ContentExchange basieren auf den von salesforce.com erworbenen Technologien der Firma Koral. Salesforce.com hat das Unternehmen im März 2007 übernommen.

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de