Salesforce.com und Google erweitern Partnerschaft: Salesforce for Google Apps: Erste Anwendungssuite für komplettes „Office in the Cloud“

Platform as a Service Force.com und Googles Open Platform Interfaces bieten Partnern und Entwicklern interessante Möglichkeiten

München, 14. April 2008 – Der Software as a Service-Pionier salesforce.com und Google erweitern ihre strategische Allianz. Das Ergebnis: Unternehmen jeder Größe können ab sofort ihre kompletten Business-Anwendungen über das Internet nutzen und auf eigene IT-Infrastruktur vollständig verzichten.
Das Motto: „Put your office in the Cloud!“ Das Tool: Salesforce for Google Apps.

Die gemeinsame Lösung kombiniert die klassischen Büroanwendungen der Google Apps Suite wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Präsentationssoftware mit den Salesforce Customer Relationship Management (CRM)-Applikationen. Unternehmen können dadurch effektiv arbeiten und kommunizieren, ohne eigene Hard- beziehungsweise Software installieren und pflegen zu müssen.
Salesforce for Google Apps ist auch für Entwickler und Partner spannend: Sie können die On demand-Entwicklungsplattform Force.com und die offenen APIs von Google in einem Paket integriert nutzen. Dies eröffnet ihnen vielversprechende neue Möglichkeiten.

„Google und salesforce.com verfolgten schon immer ähnliche Modelle und Philosophien hinsichtlich Innovationen, die das Internet möglich macht“, sagt Eric Schmidt, CEO von Google. „ Salesforce.com ist der Pionier von Software as a Service. Vor einem Jahr haben wir begonnen, die salesforce.com-Mission ‚Cloud Computing für alle Geschäftsbereiche‘ aktiv zu teilen. Zusammen machen wir es möglich, mehr Anwendungen und Services online zu nutzen. Dadurch gewinnen unsere Kunden den Freiraum, sich voll auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren anstatt sich mit rein unterstützenden Applikationen herum schlagen zu müssen.“

„Wir freuen uns sehr, von nun an Google Apps integriert in unsere Salesforce-Applikationen und in Force.com, unsere Platform as a Service, anbieten zu können. Immer mehr Unternehmen werden ihre gesamte Geschäfts-IT ‚in the cloud‘ verlegen“, erklärt Marc Benioff, Chairman und CEO von salesforce.com. „Die Kombination unserer führenden CRM-Softwaresuite und Googles Büroanwendungen ist ein Meilenstein auf dem Weg zu Cloud Computing. Das Ende klassischer Software ist da.“

Salesforce.com und Google – Cloud Computing für Unternehmen
Sowohl salesforce.com als auch Google haben mit ihren jeweiligen Software as a Service-Angeboten das Softwaregeschäft in Richtung Cloud Computing verändert, speziell auch im Hinblick auf Unternehmen. Im Juni 2007 brachten salesforce.com und Google die Salesforce Group Edition mit Google AdWords auf den Markt. Tausende Unternehmen profitieren davon, jedes Element im Kundenlebenszyklus in einer einzigen Lösung abbilden zu können: von Werbung über Lead-Generierung und Vertrieb bis zum Support. Mit Salesforce for Google Apps ist jetzt das zweite gemeinsames Produkt von salesforce.com und Google verfügbar. Damit wird Cloud Computing für Unternehmen aller Größenordnungen zur echten Alternative gegenüber Hard- und Softwareinstallation.

Salesforce for Google Apps
Salesforce for Google Apps ist eine leistungsstarke Verbindung aller wichtigen Büroanwendungen (E-Mail, Kalender, Dokumente, Spreadsheets, Präsentationen, Instant Messaging) mit CRM-Applikationen (Sales, Marketing, Service, Support und Partner). Unternehmensmitarbeiter können so in Echtzeit über das Internet kommunizieren und zusammenarbeiten. Mit Salesforce for Google Apps können Unternehmen bequem die Vorteile von Cloud Computing für sich nutzen – Kosten und Komplexität, die mit eigener Hard- und Software verbunden sind, gehören dabei der Vergangenheit an.

Salesforce for Google Apps umfasst:
Salesforce and Gmail™ – Mitarbeiter können GmailsTM senden, empfangen und speichern; alle E-Mail-Interaktionen mit den Kunden sind direkt in der CRM-Anwendung abrufbar.
Salesforce and Google Docs™ – Mitarbeiter können Google Dokumente, Google Spreadsheets und Google Präsentationen innerhalb der Vertriebsorganisation, der Marketingabteilung oder dem Supportteam anlegen, verwalten und teilen; sie können in Echtzeit zusammen arbeiten.
Salesforce and Google Talk™ – Mitarbeiter können aus der Salesforce-Applikation heraus spontan mit Kollegen oder Kunden kommunizieren; zudem ist es möglich, Konversationen über Google Talk in den entsprechenden Kunden- oder Prospect-Ordnern in Salesforce zu speichern.
Salesforce and Google Calendar™ – Mitarbeiter können alle Vertriebsaufgaben und Marketingkampagnen auf ihrem Salesforce on Google-Kalender vermerken. Das Tool wurde vom Partner Appirio entwickelt.

„Seit dem Launch von Google Apps vor einem Jahr verfolgen wir das gleiche Ziel wie salesforce.com: Cloud Computing für Unternehmen jeder Größenordnung möglich zu machen“, sagt Dave Girouard, Vice President von Google und General Manager Enterprise. „Nicht nur, dass hunderttausende Kunden unsere Services nutzen, wir selber profitieren auch von Cloud Computing: salesforce.com war einer der ersten Google Apps-Kunden und die Salesforce CRM-Suite war uns eine unschätzbare Hilfe beim Aufbau unseres Geschäfts.“

Force.com und Google Platform – Eine Chance für Partner und Entwickler
Durch die Partnerschaft von salesforce.com und Google entstand die bisher größte Cloud Computing-Plattform für Entwicklung und Betrieb von Applikationen. Die Platform as a Service Force.com umfasst alle Tools, die Entwickler für neue Anwendungen benötigen. Googles offene APIs ermöglichen die Integration der Applikationen mit Google Apps. Heute lassen sich Anwendungen wie Sales Quote Generation und Business Forecasting bequem online entwickeln und testen. Kunden können die Software im Anschluss mit ein paar Mausklicks über den Online-Marktplatz AppExchange bequem installieren. Appirio und Astadia sind die ersten beiden Partner, die sich die neuen Möglichkeiten durch Salesforce for Google Apps nutzen. Beide Unternehmen haben bereits eine Reihe von entsprechenden Anwendungen entwickelt. Diese sind in AppExchange unter der Kategorie „Google Apps“ unter http://www.salesforce.com/appexchange/ erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit
Salesforce for Google Apps steht ab heute allen salesforce.com Kunden ohne Aufpreis zur Verfügung.
Salesforce for Google Apps Supported ist ein Paket, das zusätzlich telefonischen End User Support, Rechnungsstellung und Provisioning aus einer Hand, erweiterte Plattform-APIs, zusätzliche Anwendungen von Drittanbietern und erweiterte Google Apps-Funktionalitäten enthält. Dieses Angebot soll ab Sommer 2008 zu einem Preis von 10 $ pro User und Monat verfügbar sein.
Mehr Informationen finden Sie unter http://www.salesforce.com/de/googleapps/ oder der Telefonnummer 00800 7253 3333.

Referenzen von Analysten und Kunden
“Salesforce.com und Google haben die Karten wieder neu gemischt. Dies ist zweifellos das beste Beispiel für die fortschreitende ‚Consumerization‘ im Enterprise-Bereich. Die neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit sind revolutionär”, sagt Sheryl Kingstone, Yankee Group.

“Die gemeinsame Lösung von salesforce.com und Google bringt das Beste im Bereich CRM und Büroanwendungen zusammen und das über das Internet. Mit Salesforce for Google Apps haben wir die Möglichkeit, die SaaS-Strategie unseres Unternehmens weiter auszubauen”, so Doug Menefee, CIO, The Schumacher Group.

“Salesforce.com hat es schon immer einfach gemacht, mit Client Desktop Productivity Tools zu arbeiten. Wir schätzen es sehr, jetzt die Freiheit zu haben, unsere Anwendungen komplett ‘in the Cloud’ zu verlegen”, sagt Prasan Vyas von UST Global.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://sites.google.com/a/altostrat.com/salesforce-for-google-apps/Home
Benutzername: press3
Passwort: sfgoogle

Youtube Videos zu Salesforce for Google Apps:
http://www.youtube.com/watch?v=E-o0QmS5TzM
http://www.youtube.com/watch?v=Pqe2eCtY4Pg

Über Google
Googles innovative Suchtechnologien bringen jeden Tag Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt. Gegründet wurde das Unternehmen 1998. Firmengründer Larry Page und Sergey Brin, promovierte Absolventen der Stanford University, haben Google in allen global operierenden Märkten binnen weniger Jahre zu einem der bedeutendsten Unternehmen im Web gemacht. Das Werbeprogramm von Google ermöglicht Unternehmen unabhängig von ihrer Größe messbare Erfolge und verbessert gleichzeitig die allgemeine Webnutzung für die Benutzer. Neben dem Hauptsitz von Google im kalifornischen Silicon Valley ist das Unternehmen mit Büros und Niederlassungen in ganz Nordamerika, Europa und Asien vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.google.de.

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de