Salesforce.com-Stiftung setzt neue soziale Maßstäbe

Schon 400 Non-Profit-Organisationen und Hochschulen arbeiten erfolgreich mit kostenlosen Salesforce-Applikationen

Europäische Salesforce-Mitarbeiter verwenden 5.000 Stunden ihrer Arbeitszeit für Wohlfahrtsprojekte

München/London, 08. Mai 2008 – Der SaaS-Pionier salesforce.com gibt auf seiner User-Konferenz Dreamforce die erfolgreiche Etablierung seiner Stiftung bekannt. Bereits rund 400 gemeinnützige Organisationen und Hochschulen in der EMEA-Region setzen von salesforce.com gestiftete Software-Lizenzen ein, um ihre sozialen Aufgaben besser zu erfüllen. Die Stiftung arbeitet nach dem so genannten 1/1/1-Modell: Das bedeutet, dass salesforce.com 1 Prozent der Arbeitszeit seiner Mitarbeiter, 1 Prozent seines Eigenkapitals und 1 Prozent seiner Produkte an Non-Profit-Organisationen spendet. Ziel ist es, aktiv zur Erfüllung sozialer Aufgaben in der Gesellschaft beizutragen. Beispiele für unterstützte Organisationen sind die britischen Wohlfahrtsverbände Teach First und Business in the Community sowie die irische Alzheimer Gesellschaft.
Weiterführende Informationen finden Sie unter http://www.salesforcefoundation.org/

Im Jahr 2007 stellten die Salesforce-Mitarbeiter der Stiftung bis zu 6 Tage ihrer Arbeitszeit zur Verfügung. Allein in Europa investierte das Unternehmen so rund 5.000 Stunden in gemeinnützige Zwecke. Und das soziale Engagement des SaaS-Pioniers steigt. Bis Ende dieses Jahres erwartet salesforce.com, dass bis zu 7.600 Stunden für einen große Auswahl gemeinnütziger Organisationen in Europa eingesetzt werden. Die unterstützten Projekte umfassen beispielsweise die Ausbildungsberatung Jugendlicher, Spendenaktionen sowie die Unterstützung sozial Schwächerer. Einige Mitarbeiter stellen ihre technischen Kenntnisse kostenlos bereit, um Non-Profit-Organisationen wie etwa dem britischen Roten Kreuz bei der effizienten Einführung und Anpassung von Salesforce-Lösungen zu helfen. Zudem stellt die Stiftung Equipment zur Verfügung und hat die Technologiezentren Citywise Ireland und City of Dublin YMCA eingerichtet.

Zahlreiche europäische Partner von salesforce.com wie Astadia, SofiaWorks, SaasPoint, Westbrook International und iPayment Solutions sind der Initiative „Power of Us“ der Salesforce-Stiftung beigetreten, um das Philantrophie-Modell auch in ihren Unternehmen zu integrieren. Sie stellen ebenfalls kostenlos ihre Softwarelösungen und Dienstleistungen gemeinnützigen Organisationen wie Landmark Training, London Remade und der Mitchemp Trust zur Verfügung.

„In den letzten 12 Monaten hat unser Produkt-Spenden-Programm in der EMEA-Region entscheidenden Auftrieb erhalten – vor allem in Großbritannien, der Republik Irland sowie in Israel,“ erklärt Isabel Kelly, Director of the Salesforce.com Foundation EMEA. „Mangelhafte Technologie vergeudet die in gemeinnützigen Organisationen ohnehin begrenzten Ressourcen. Wir verschenken unsere Lösung, um die Kapazität und die Effizienz sozialer Organisationen und Bildungseinrichtungen zu steigern, damit diese sich ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren können.“

„In diesem Jahr findet die User- und Entwicklerkonferenz Dreamforce erstmals in Europa statt. Vom 7. bis 8. Mai nehmen in London rund 100 gemeinnützige Organisationen, die Salesforce-Produkte einsetzen, an Dreamforce-Workshops, speziell für Non-Profit-Organisationen, teil. Diese Workshops sind ein wesentlicher Bestandteil der Dreamforce Experience“, führt Kelly aus.

Weitere Aktivitäten der Salesforce-Stiftung auf der Dreamforce Europe 2008:

6. Mai – „Young Enterprise London Volunteering Event“: Workshopreihe für 100 Schüler, die von 50 Kunden, Partnern und Mitarbeitern ausgerichtet wird
6. Mai abends – Networking Event für gemeinnützige Organisationen
8. Mai – Keynote von Peter Gabriel, Gründer der Organisation für Menschenrechte WITNESS


###

Über die salesforce.com Stiftung
Die Salesforce-Stiftung nimmt mit der Verbreitung des 1/1/1-Modells eine gesellschaftliche Pionierstellung ein. Das 1/1/1-Modell, dessen Ziel es ist, das Leben der Menschen weltweit zu verbessern, bündelt die Kräfte von Menschen und Technologien für das Gemeinwohl. Salesforce.com verschenkt 1 Prozent der Arbeitszeit seiner Mitarbeiter, 1 Prozent seines Eigenkapitals sowie 1 Prozent seiner Produkte, um gemeinnützige Organisationen in ihrer Zieleerreichung zu unterstützen. Die Stiftung legt ihren Schwerpunkt auf den Technologieeinsatz, insbesondere im Hinblick auf Organisationen mit Jugendförderprogrammen. Die Stiftung unterhält Technologie-Projekte in aller Welt, damit Kinder in benachteiligten städtischen und ländlichen Gegenden durch Zugang zu modernen Technologien die Chance auf eine bessere Zukunft erhalten. Das 1/1/1-Modell hat tiefe Auswirkungen auf salesforce.com und die Gemeinschaften: Seit Juli 2000 haben Salesforce-Mitarbeiter mehr als 70.000 Stunden ihrer Zeit und Erfahrungen für gemeinnützige Tätigkeiten an die Gesellschaft zurückgegeben. Mehr als 3.500 Non-Profit-Organisationen in 56 Ländern weltweit nutzen gestiftete Software-Lizenzen für einen effizienteren Geschäftsbetrieb. Zahlreiche weitere Organisationen profitieren von den technologischen Förderprogrammen der Stiftung.

Weiterführende Informationen zum 1/1/1-Modell von salesforce.com erhalten Sie unter http://www.salesforcefoundation.org/. Für Informationen zum Aufbau eines vergleichbaren Philantropie-Projekts folgen Sie diesem Link: http://www.sharethemodel.org/.

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de