Salesforce.com und Google erweitern ihre globale strategische Partnerschaft mit Force.com for Google Apps Engine

Salesforce.com und Google verbinden die zwei bekanntesten Cloud Computing-Plattformen: Force.com und Google Apps Engine

München, 17. Dezember 2008 – Ergebnis der Ausdehnung der globalen strategischen Allianz von salesforce.com und Google ist Force.com for Google App Engine. Das neue Set von Werkzeugen und Services bringt die Cloud Computing-Plattformen beider Unternehmen zusammen und erlaubt Entwicklern die Schaffung völlig neuer Web- und Geschäftsanwen¬dungen.

“Wir sehen Cloud Computing als eine für alle offene Vision”, so Marc Benioff, Chairman und CEO von salesforce.com. „Entwickler profitieren nun von den beiden einfach handhab- und schnell skalierbaren Cloud Computing-Plattformen.“ Tom Stocky, Director of Product Management bei Google ergänzt: “Das Zusammenführen von Google App Engine und Force.com fördert die Entstehung neuer Web Applikationen und wird weiter demonstrieren, wie das Web als Plattform funktioniert.“

Force.com Services in Anwendungen der Google App Engine
Mit Force.com for Google App Engine erhalten Entwickler neue Werkzeuge und Services zur Entwicklung ganz neuer Web- und Geschäftsanwendungen. Sie müssen hierfür keine eigene Client/Server-Infrastruktur mehr aufbauen und pflegen, sondern nutzen die Cloud Computing-Infrastruktur von Google und salesforce.com. Webanwendungen, die auf der App Engine entwickelt werden, lassen sich einfach programmieren, warten und skalieren – entsprechend der jeweiligen Traffic- und Speicheranforderungen.

Mit App Engine bringt Google eine große Entwickler-Community und Libraries in die Allianz ein. Der Hauptfokus liegt dabei auf der Erstellung interaktiver Webanwendungen für private User. Die Salesforce-Plattform Force.com hingegen bietet eine komplette Entwicklungsumgebung für Geschäftsanwendungen. Konsumenten-orientierte Webanwendungen, die auf App Engine aufbauen, können so auf Unternehmensdaten in Force.com zugreifen.

Durch die Integration beider Plattformen können Anwender ihre Applikation auf einem der beiden Systeme laufen lassen und doch die Funktionen beider Welten nutzen. Entwickler können die Applikationen so gestalten, dass sie beide Cloud Computing Plattformen und ihre Features umfassen.

Im einzelnen bietet Force.com for Google App Engine:

- die Nutzung von Python in einer skalierbaren Cloud-Umgebung sowie die direkte Interaktion mit Datenbank, Workflow und Logik-Funktionalitäten von Force.com.

- die Erstellung von Python Bibliotheken die App Engine-Anwendungen über die Force.com API einen Lese-/Schreibzugriff auf die Force.com-Plattform gewähren.

- den Zugriff auf Force.com-Services und -Funktionen wie beispielsweise Unterstützung für mobile Endgeräte, Auswertungen, Sicherheit und Zugriffsregeln auf Daten, Nutzerauthentifizierung, Mehrsprachigkeit oder die Unterstützung verschiedener Währungen.

Eine starke Allianz
Salesforce.com und Google arbeiten seit 2003 zusammen. Seitdem wurde die Allianz kontinuierlich auf Mashups, Salesforce for Google AdWords, Open Social, Salesforce for Google Apps, Force.com for Google Data APIs und nun zuletzt Force.com for Google App Engine ausgeweitet.

Heute setzen mehr als 5.000 Salesforce-Kunden Google Apps ein; über 10.000 Unternehmen nutzen Salesforce for Google AdWords. Fünf der zehn beliebtesten Anwendungen auf dem Force.com AppExchange-Marktplatz stammen von Google-nahen Partnern. Dies zeigt, dass die Kunden zunehmend nach Lösungen von Drittanbietern verlangen, die die Vorteile mehrerer Cloud Computing-Plattformen kombinieren und dass die Entwickler neue Chancen nutzen.

Force.com for Google App Engine: Die Macht des Cloud Computing für Entwickler
Force.com for Google App Engine unterstützt Entwickler dabei, neue Web- und Geschäftsanwendungen zu schaffen, die das Potential der Google App Engine nutzen und gleichzeitig den Zugriff auf Force.com-Daten und APIs erlauben – direkt aus App Engine-Projekten und -Anwendungen heraus. Force.com for Google App Engine umfasst:

- Einführungsleitfaden
- Python Library-Dokumentation
- Programmierbeispiele für Zugriffe auf Force.com mit Python
- Testanleitungen für die zur Verfügung gestellte Library
- Wiki FAQ-Seite auf developer.force.com mit Best Practices sowie Tipps und Tricks

Verfügbarkeit
Force.com for Google AppEngine is kostenlos erhältlich auf http://developer.force.com/codeshare und http://code.google.com.

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de