< zurück
 

Salesforce.com stellt Salesforce Chatter vor

Salesforce Chatter schafft sichere Enterprise Collaboration Anwendungen nach dem Facebook-Prinzip>

München, 19. November 2009 – Mit Salesforce Chatter stellt salesforce.com auf der Cloud Computing Konferenz Dreamforce 2009 eine neue Anwendung für Enterprise Collaboration vor, die sich an den Funktionalitäten bekannter Social Networking Anwendungen aus dem Consumer Web orientiert. Zusätzlich bietet salesforce.com Entwicklern eine Plattform für das Design von unternehmensinternen Social Networking Applikationen (http://www.salesforce.com/chatter/platform). Mitarbeiter können sich über Salesforce Chatter (http://www.salesforce.com/chatter/) eigene Profile einrichten, mit Kollegen Informationen austauschen, Updates von Dokumenten und Anwendungen nachverfolgen sowie Bilddateien hinterlegen – und alles innerhalb einer geschlossenen und extrem sicheren Umgebung. Salesforce.com ist derzeit das erste Unternehmen, dass eine Social Networking Plattform für Unternehmen auf Enterprise Niveau anbietet.

„Wie kommt es eigentlich, dass manch einer mehr über fremde Menschen auf Facebook weiß, als über die eigenen Kollegen“, fragt Marc Benioff, Gründer und CEO von salesforce.com „Mit Salesforce Chatter können sich meine Angestellten auf eine Weise austauschen, die sie privat schon lange nutzen, um genau das Maß an Zusammenarbeit und Informationsaustausch zu bekommen, dass sie brauchen.“

Zu den Social-Features von Salesforce Chatter gehören: Profile: Genau wie bei den bekannten Social Networking-Angeboten für Consumer arbeitet auch Salesforce Chatter mit Profilen. Darin finden sich die Kontaktdaten und das Fachgebiet des Mitarbeiters, seine Karrierestationen und sein Photo. Mitarbeiter können sich über diese Profile schnell vernetzen, sich Fragen von Experten im Unternehmen beantworten lassen und effizienter zusammen arbeiten. Status Updates: Anstatt das Intranet zu nutzen oder sich in endlose E-Mail-Ketten und Telefonkonferenzen zu verstricken, können Mitarbeiter mit Status Updates alle an einem Projekt Beteiligten über den Fortschritt desselbigen informieren. Feeds: Salesforce Chatter Feeds sorgen für relevante Updates in Echtzeit. Sie reagieren nicht nur auf Statusänderungen von Mitarbeitern, sondern auch auf solche von Dokumenten und Applikationen. Alle Feeds lassen sich durch die Nutzer nach individuell gestaltbaren Kriterien filtern. Groups: Mit dem Groups Feature können Mitarbeiter eigene Gruppen für die gemeinsame Arbeit an Projekten einrichten und damit Updates, Dokumente und vieles mehr teilen. Social Apps: Mit Chatter Feeds werden Mitarbeiter über relevante Veränderungen in der Sales Cloud (CRM), Service Cloud (Kundenservice) und Custom Cloud (Force.com) informiert. Beispielsweise wenn neue Kunden gewonnen oder Lagerbestände aufgefrischt werden müssen. Social Content: Werden Dokumente, Formulare oder Präsentationen geändert, löst das eine Benachrichtigung an das gesamte Unternehmen über Salesforce Chatter aus – genau wie auf sozialen Netzwerken im Consumer-Web, wenn ein neues Foto eingestellt wird. Social Sharing Model: Werden Informationen innerhalb eines Unternehmens ausgetauscht, ist es von Bedeutung, dass nur die richtigen Ansprechpartner Zugang dazu haben. Salesforce Chatter wird von der Multi-Tenancy Architektur von Force.com unterstützt und ermöglicht die Einrichtung individueller Zugriffsrechte. Twitter: Relevante Twitter Feeds können gefiltert und in die Chatter App eingebunden werden. Beispielsweise kann eine Twitter-Suche für einen Konkurrenten durchgeführt werden und automatisch als Echtzeit Ergebnis in Salesfroce Chatter einfließen. Facebook: Mitarbeiter können ihre Kontakte auf Facebook automatisch in Salesforce Chatter Profile umwandeln und einspielen. App Exchange: Alle auf Force.com entwickelten Anwendungen können mit sozialen Komponenten ausgestattet werden, um Updates an das Salesfoce Chatter Feed versenden zu können. Mobil: Salesforce Chatter ist über BlackBerry, Windows Mobil Geräte oder iPhone erhältlich.

Social Chatter Anwendungen auf Social Computing Plattform Force.com entwickeln Die Salesforce Social Computing Plattform bietet ein umfassendes Angebot an vor-konfigurierten Social-Komponenten, die Entwickler einfach zu einer neuen oder bereits existierenden Business-Anwendungen hinzufügen können. Mit Salesforce Chatter lassen sich theoretisch alle 350.000 Applikationen auf Force.com in Social Applikationen verwandeln. Per Drag&Drop können die Anwendungen mit Profilen, Status Updates, Gruppen und Social Content Komponenten ausgestattet werden. Zudem stehen folgende Funktionalitäten zur Verfügung:

Chatter APIs: Die Salesforce Chatter Social Plattform verfügt über eine ganze Reihe neuer Web-Schnittstellen, um Daten in die Chatter Feeds zu übertragen. Entwickler können Integrationen einfach bauen, um Daten von jeder Applikation aus – on-premise Anwendungen eingeschlossen – an den Unterhaltungen teilhaben zu lassen.

Security und Sharing Modell: Für die Entwicklung von Social Chatter Anwendungen steht dasselbe Security Model zur Verfügung, wie für die Entwicklung von Business Anwendungen auf Force.com.

Google Developer Kit: Zusätzlich zu den bereits erhältlichen Developer Toolkits für Google Apps und Google Apps Engine können Entwickler Anwendungen realisieren, die die Daten von Google Apps in Chatter übertragen.

Facebook Developer Kit: Zusätzlich zu dem auf der Dreamforce 08 angekündigten Toolkit für Facebook für die sichere Zwei-Wege Kommunikation zwischen Force.com und Facebook können nun auch Facebook-Informationen in Applikationen einfließen oder ganz neue Applikationen für Facebook entwickelt werden.

Twitter Developer Kit: Unternehmen und Entwickler können relevante Twitter Feeds über Salesforce Chatter in ihre auf Force.com entwickelten Applikationen einfließen lassen.

Preise und Verfügbarkeit • Die Verfügbarkeit von Salesforce Chatter ist für das Jahr 2010 geplant. • Salesforce Chatter wird Teil aller kostenpflichtigen Salesforce CRM und Force.com Editionen sein. Kunden, welche Salesforce-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf des aktuell verfügbaren Produktumfangs fällen. • Eine reine Chatter Edition wird für 54 Euro pro User und Monat, inklusive Salesforce Content und Force.com erhältlich sein.

Mehr Informationen, ein Video und Screenshots zu Salesforce Chatter finden Sie unter: http://www.salesforce.com/chatter http://www.youtube.com/watch?v=y3-pEDst3uk http://sites.google.com/site/dreamforce2009pressresource/screenshots

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de