Salesforce stellt Salesforce1 Lightning Connect vor: der schnellste und einfachste Weg, Datenquellen mit Salesforce zu integrieren

Partner von Salesforce, darunter Informatica, Jitterbit, MuleSoft, Progress Software, SnapLogic und SoftwareAG, kündigen Adapter für Lightning Connect an, die die Integration in Salesforce mit nur wenigen Clicks ermöglichen

MÜNCHEN – 19. November 2014 – Salesforce [NYSE: CRM], die Customer Success Platform und weltweit führende CRM-Plattform, stellt Salesforce1 Lightning Connect vor – der schnellste und einfachste Weg, unterschiedlichste Datenquellen in Salesforce zu integrieren. Lightning Connect ist eine neue Form der Echtzeit-Integration, die die volle Leistungsfähigkeit der Salesforce1 Platform auf Daten überträgt, die in vorhandenen Back-Office-Systemen gespeichert sind. Integrationsspezialisten, darunter Informatica, Jitterbit, MuleSoft, Progress Software, SnapLogic und SoftwareAG, haben eine umfassende Auswahl an Adaptoren für Lightning Connect bereitgestellt. Somit lässt sich die Integration mit Salesforce mit nur wenigen Klicks realisieren. Führende Unternehmen wie Brown-Forman und HD Supply Facilities Maintenance erwecken ihre Back-Office-Systeme mit der Salesforce1 Platform zu neuem Leben.

Kommentare zur Meldung:
• „Salesforce1 Lightning Connect ist der schnellste Weg, jegliche Daten in Salesforce zu integrieren”, sagte Mike Rosenbaum, EVP und GM von Salesforce1 Platform bei Salesforce. „Kunden können nun alle Vorteile der Salesforce1 Platform auf sämtliche Unternehmensdaten übertragen – egal, ob sie in Salesforce oder einem anderen System gespeichert sind.”
• „Mein Ziel ist es, dass sich die IT-Abteilung auf die Entwicklung von Innovationen konzentriert, nicht auf komplexe Integration”, sagte Toby Lester, VP Technology, Architecture and Innovation von Brown-Forman. „Mit Salesforce1 Lightning Connect können wir weiterhin die Rolle der IT verändern, indem wir die bisher mühselige Integration vereinfachen. So kann sich die IT auf die Entwicklung neuer Apps konzentrieren und produktiver sein."
• „Jahrelang mussten sich Unternehmen der Herausforderung stellen, Echtzeit-Verbindungen über Silo-Anwendungen hinweg zu erstellen”, sagte Chris Purpura, VP und GM von Cloud Integration bei MuleSoft. „Mit Salesforce1 Lightning Connect und MuleSoft können Salesforce-Kunden Zugriff auf Daten von allen Quellen in Echtzeit erhalten.”
• „Da Kunden immer mehr unternehmenskritische Apps in die Cloud verlagern, suchen sie nach einer einfachen Lösung, diese mit bestehenden Daten aus Silos zu vernetzen”, sagte Ronen Schwartz, VP und GM von Informatica Cloud. „Die Informatica Cloud OData-Lösung für Salesforce1 Lightning Connect ermöglicht es Salesforce-Administratoren, IT- und Business-Analysten, externe Anwendungs-Daten schnell mit Salesforce zu integrieren.”

Vernetzung von isolierten Back-Office-Daten mit dem mobilen Front-Office
Datenintegration war lange Zeit ein wunder Punkt für CIOs und IT-Abteilungen. Dennoch ist es essenziell für die Geschäftsabläufe eines Unternehmens. Diese Integrationen können komplex und kostenintensiv sein und bis zu einem Jahr in der Vorbereitung in Anspruch nehmen. Laut einer aktuellen Befragung von CIOs ist die Datenintegration für 48 Prozent ihr Sorgenkind Nummer Eins . Aktuelle Ansätze zur Datenintegration, wie beispielsweise manuelles Laden von Dateien, FTP, Point-to-Point oder Enterprise-Service-Bus, sind nur eingeschränkt anwendbar oder äußerst komplex umzusetzen. Gartner zufolge „verlangen immer mehr Organisationen, dass Daten in Echtzeit bereitgestellt oder verarbeitet werden, um mit der Geschwindigkeit des Business mitzuhalten. Sie erwarten eine geringere Latenzzeit und eine schnellere Bereitstellung von Daten in Echtzeit. Datenintegrationstechnologie, inklusive In-Memory-Kapazitäten zur Bündelung von Daten, wird dabei zur Schlüsseltechnologie, um die Ziele der Unternehmen bei der Bereitstellung und Latenzzeit von Daten zu erreichen .“ Wie können Unternehmen Datenintegration in Echtzeit mit nur wenigen Klicks erreichen?

Das neue Salesforce1 Lightning Connect – gibt alten Daten neues Leben
Salesforce startet heute das neue Lightning Connect, eine neue Form der Echtzeit-Integration. Lightning Connect wird die Art und Weise verändern, wie Unternehmen Daten auf ihre in herkömmlichen Systemen gespeicherten Daten zugreifen und diese vernetzen. Im Gegensatz zu anderen Integrations-Tools kann Lightning Connect in wenigen Minuten mit Point-and-Click-Tools konfiguriert werden. So werden keine veralteten Daten in Salesforce kopiert oder gespeichert. Lightning Connect ist:
• Schnell: Integration kann nun vollständig ohne Code erfolgen. Dies ermöglicht jedem Nutzer, Daten schnell mit nur wenigen Klicks zu verbinden, statt Monate oder Jahre dafür zu verwenden. Ein Beispiel: Vertriebsunternehmen können Auftragsdaten aus externen Apps in die Salesforce Sales Cloud1 integrieren. So können Vertriebsmitarbeiter den Auftragsstatus mobil über die Salesforce1 Mobile App prüfen.
• In Echtzeit: Daten werden nicht mehrfach an verschiedenen Orten kopiert oder gespeichert. Mit Lightning Connect können Unternehmensanwender auf aktuelle Informationen zugreifen. So können sie sich um ihr Geschäft kümmern und die IT-Abteilung muss nicht mehr vielfältige Daten-Silos und komplexe Integrations-Projekte verwalten. Ein Beispiel: Mit Lightning Connect können Unternehmen Rücksendungen von Kunden abwickeln. Diese werden in der Salesforce Service Cloud1 in Echtzeit angezeigt und ermöglichen so den Support jedes Kunden.
• Erweiterbar: Lightning Connect bietet die volle Leistungsfähigkeit der Salesforce1 Platform und erleichtert das Verarbeiten von Daten außerhalb von Salesforce, so als ob sie sich in Salesforce befinden würden. User können in externen Daten suchen, sie im Visualforce- und Apex-Code nutzen, um kundenspezifische Apps zu erstellen, und sie mit Kundendaten innerhalb von Salesforce vernetzen. Ein Beispiel: Marketing-Teams können Apps zur Kundenbindung mit Heroku erstellen und Daten aus der App in Salesforce zur Verfügung stellen.

New Lightning Connect Integration Ecosystem
Der Bedarf, bestehende Daten mit Salesforce zu vernetzen, ist gestiegen, da Kunden eine wachsende Anzahl externer Datenquellen im Salesforce-Ökosystem nutzen. Basierend auf OData, einem Open-Data-Access-Protocol, ist Lightning Connect die erste Integrationslösung von Salesforce, die auf Branchenstandards aufbaut. Führende Integrationsanbieter wie Informatica, Jitterbit, MuleSoft, Progress Software, SnapLogic und SoftwareAG haben ihre Lösungen erweitert, um Support für OData und Lightning Connect zu integrieren. Somit wird Integration mit Salesforce einfacher und leistungsfähiger mit Echtzeitdaten.

Neues Heroku External Objects for Salesforce – Lightning Connect für Kunden-Apps einsetzen
Das neue Heroku External Objects for Salesforce ermöglicht Unternehmen, moderne kundenorientierte Apps mit Technologien wie Node, Ruby, PHP und Java on Heroku zu entwickeln und mit Salesforce zu vernetzen. Heroku External Objects for Salesforce stellt App-, Betriebs- und Kunden-Daten (jegliche Daten aus Heroku Postgres) in Salesforce bereit. Durch die einfache Point-and-Click-Konfiguration wird die Kombination der Leistungsstärke von Lightning Connect mit der Reichweite und den Open-Standard-Fähigkeiten von Heroku erleichtert.

Führende weltweit agierende Unternehmen erstellen Apps schneller mit der Salesforce1 Platform, dem weltweit führenden PaaS
Mit der Salesforce1 Platform, dem weltweit führenden PaaS, können Unternehmen ihre IT-Abteilungen in Innovationszentren verwandeln und die Konkurrenz hinter sich lassen. Mit über vier Millionen Apps und 1,8 Millionen Entwicklern ist die Salesforce1 Platform die bewährteste Plattform für innovative Unternehmen weltweit. Unternehmen wie Brown-Forman und HD Supply Facilities Maintenance entwickeln ihre Apps schneller mit der Salesforce1 Platform und unterstützen jeden Anwender dabei, mit der Geschwindigkeit des Unternehmens mithalten zu können. Mehr als 4.100 Kunden, die kürzlich an einer Studie teilnahmen, berichteten, dass die Salesforce1 Platform die App-Entwicklung um 52 Prozent, das Design neuer Apps um 50 Prozent und die Konfiguration von Anwendungen um 52 Prozent beschleunigt hat. Gleichzeitig sind die IT-Kosten der befragten Unternehmen um 42 Prozent gesunken .

Preise und Verfügbarkeit
• Salesforce1 Platform und Salesforce1 Lightning Connect sind ab sofort verfügbar.
• Salesforce1 Platform ist in allen Nutzer-Lizenzen von Salesforce CRM enthalten.
• Heroku External Objects for Salesforce ist ab sofort als Bestandteil von Heroku Connect verfügbar. Die Preise richten sich nach Ressourcen und Nutzung.

Weiterführende Informationen
• Erfahren Sie mehr über Salesforce1 Lightning Connect im Blog unter: http://blogs.salesforce.com/company/2014/11/integration-connecting-not-copying-data.html
• Weitere Informationen zu Salesforce1 Lightning gibt es unter: www.salesforce.com/lightning
• Liken Sie Salesforce auf Facebook: http://facebook.com/salesforceDE
• Folgen Sie @SalesforceDE auf Twitter: http://twitter.com/salesforceDE

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de
Live-Chat