Salesforce präsentiert die neue Generation der Community Cloud

Innovative Funktionen wie Targeted Recommendations, Lightning Community Builder und Templates sowie Salesforce Files Connect für Google Drive

Schnelle, intelligente und enge Vernetzung mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern in globalen Unternehmen

MÜNCHEN – 22. Mai 2015 – Salesforce [NYSE: CRM], die Customer Success Platform und weltweit führende CRM-Plattform, hat die neue Version der Community Cloud vorgestellt. Mit Funktionen wie Targeted Recommendations, Lightning Community Builder und Templates sowie Salesforce Files Connect für Google Drive vernetzen sich Unternehmen über die Community Cloud auf völlig neue Art mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern.

„Communitys verbinden Unternehmen mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern sowie untereinander“, kommentiert Nasi Jazayeri, Executive Vice President of Community Cloud bei Salesforce. „Die neue Generation der Community Cloud beschleunigt die interne und externe Zusammenarbeit von Unternehmen, bietet intelligentere Funktionen und fördert die Teilnahme an Communitys stärker denn je.“

Mit der Community Cloud können Unternehmen ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter enger miteinander vernetzen. Aktuellen Untersuchungen1 von Salesforce zufolge bieten digitale Communitys viele Vorteile: Vorgänge werden um 48 Prozent schneller abgeschlossen, das Engagement der Mitarbeiter steigt um 48 Prozent, die Kundenzufriedenheit wächst um 45 Prozent und die Umsätze über Vertriebspartner erhöhen sich um 43 Prozent.

Targeted Recommendations
Targeted Recommendations nutzt leistungsfähige Algorithmen für die Analyse strukturierter und unstrukturierter Daten, um relevante Inhalte wie Artikel, Daten oder Geschäftsprozesse bereitzustellen. Die neue Funktion identifiziert Experten, indem sie die Qualität der Beiträge der Nutzer analysiert, hebt diese hervor und empfiehlt sie als Fachexperten anderen Community-Mitgliedern. Die Community-Manager können auch Inhalte mit bestimmten Informationen vorschlagen oder in einem News-Feed selbst Nachrichten verfassen und diese gezielt an eine bestimmte Gruppe, einen Typ von Mitgliedern oder an eine Einzelperson weitergeben. So kann der Community-Manager einem neuen Mitarbeiter eine personalisierte Nachricht senden und ihn auf eine Einführungsveranstaltung hinweisen, oder einem Kunden über eine Fitness-Community einen Gutschein für Laufschuhe schicken.

Lightning Community Builder
Über den Lightning Community Builder und Templates kann jetzt jeder Business-Anwender, nicht nur ein Entwickler oder IT-Mitarbeiter, schnell und einfach eine maßgeschneiderte Community im Corporate Design erstellen, die zudem für den Einsatz auf mobilen Geräten optimiert ist. Unternehmen sind mit dem Lightning Community Builder in der Lage, spezielle Communitys aufzubauen; über Lightning Components können sie zusätzlich eigene Apps entwickeln und in die Community integrieren. Ein Beispiel: Eine gemeinnützige Organisation erstellt eine App, um eine Veranstaltung für ehrenamtliche Mitarbeiter zu organisieren, und bettet diese in die Homepage der Community ein. Über neue Templates lassen sich per Drag-and-Drop individuelles Design, Bedienungselemente und die Integration von Daten umsetzen.

Salesforce Files Connect für Google Drive
Salesforce Files Connect für Google Drive fördert und beschleunigt die Aktivitäten der Community-Mitglieder, da sie jetzt einfacher Daten austauschen und gemeinsam bearbeiten können, die auf Google Drive erstellt und gespeichert wurden. Ein Marketing-Team vereinfacht beispielsweise die Zusammenarbeit, indem es eine Google-Datei für die Planung einer Kampagne zentral bereitstellt. Dateien, die auf Google Drive gespeichert sind, lassen sich auch als Zusatz-Informationen im Vertrieb oder Service nutzen und in Geschäftsprozesse integrieren. Damit fungiert die Community Cloud als zentralisierte und universelle Plattform für die Ablage und den Austausch von Dateien.

Neue Wege der Vernetzung für globale Unternehmen
Unternehmen aller Größen und Branchen setzen die Salesforce Community Cloud ein, um sich besser mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu vernetzen:

• eWAY, ein australisches Unternehmen für Online-Zahlungssysteme, hat mit der Community Cloud ein Self-Service-Portal für seine Kunden eingerichtet. Diese finden dort eine Wissens-Datenbank, können direkt mit Experten von eWay in Kontakt treten und sich mit anderen Mitgliedern der Community austauschen. Bereits eine Woche nach dem Start der Community sank die Zahl der Servicefälle um 50 Prozent, die Reaktionszeit des Services Desks reduzierte sich auf 16 Minuten. „Über die Salesforce Community Templates konnten wir das Self Service-Portal in wenigen Tagen einrichten, ohne auch nur eine Zeile Code schreiben zu müssen“, so Matt Bullock, CEO und Gründer von eWay. „Die Arbeitsbelastung unserer Service-Mitarbeiter reduzierte sich dadurch fast sofort um die Hälfte, während die Zufriedenheit unserer Kunden noch weiter anstieg. Die Community ist eine tolle Erfahrung für alle.“

• Sky, der führende Home Entertainment- und Kommunikations-Anbieter in Großbritannien und Irland, nutzt Community Cloud, um Menschen miteinander zu verbinden und zur Interaktion zu motivieren. Sky entwickelt seine Community weiter von einem System of Engagement hin zu einem System of Intelligence, in dem die Themen abhängig von ihrer Relevanz innerhalb der Community bestimmt werden. „Sky ist stolz auf seine ungewöhnlichen Services für seine Kunden, Partner und Mitarbeiter. Um dies zu erreichen, verfolgen wir seit Jahren die Strategie, die Spielregeln neu zu definieren. Dabei unterstützt uns Salesforce sehr", erklärt Nicola Band, Community Manager bei Sky. „Um weiterhin den Unterschied zu machen, werden wir auch künftig auf den wirksamen Einsatz von Wissen setzen. Mit der Community Cloud schlagen wir eine Brücke zwischen Engagement und Intelligenz."

• Unilever verfolgt mit seinen Mitarbeiter-Communities das Ziel, Mitarbeiter über Hunderte von Marken, Businessfunktionen (Marketing, Finanzen etc.) und Standorte hinweg zu verbinden. Dazu arbeiten Teams weltweit regelmäßig in so genannten „Web Jams“ zusammen. Dabei handelt es sich um gemeinsame, virtuelle Brainstormings etwa zur Strategieentwicklung, Analyse des Wettbewerbs oder zur Kampagnenplanung. In den Mitarbeiter-Communities kooperieren interne Marketing-Teams nahtlos mit externen Partnern und Agenturen, tauschen Daten aus und teilen Inhalte. Sicherheitsfunktionen sorgen dafür, dass nur berechtigte externe Partner auf bestimmte Informationen zugreifen können.


Salesforce Community Cloud
Über die Salesforce Community Cloud können Unternehmen ihre Geschäftsdaten und -prozesse mit der weltweit führenden CRM-Plattform kombinieren. Dadurch lassen sich problemlos vertrauenswürdige Umgebungen schaffen, die personalisiert, intelligent und optimiert für mobile Geräte sind. Die Community Cloud setzt auf der bewährten Salesforce1-Plattform auf und lässt sich über Connect API direkt mit Salesforce CRM sowie externen Systemen und Datenquellen verknüpfen. Damit verbinden Unternehmen ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter mit Tools und Informationen, die sie für den geschäftlichen Erfolg benötigen. Heute sorgt die hohe Nachfrage rund um die Salesforce Community Cloud für ein stabiles und wachsendes Partnernetzwerk mit Systemintegratoren wie Accenture und Deloitte oder ISVs wie CloudLock und Social SafeGuard.

Preise und Verfügbarkeit
• Alle neuen Funktionen der neuen Generation der Community Cloud werden ab Verfügbarkeit in bestehenden Community Cloud Lizenzen bereit stehen.

• Die Funktion Targeted Recommendations ist ab sofort verfügbar; weitere Funktionen in der zweiten Hälfte des Jahres 2015.

• Lightning Community Builder und Templates sind ebenfalls ab sofort verfügbar; zusätzliche Community Builder-Funktionen wie Drag-and-Drop-Komponenten und kundenspezifische Lightning-Komponenten voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2015.

• Salesforce Files Connect für Google Drive ist ab sofort in Lizenzen für Chatter und Mitarbeiter-Communitys verfügbar; in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 wird Salesforce Files Connect für Google Drive auch in den Lizenzen für Partner-Communitys und Kunden-Communitys enthalten sein.


Weitere Informationen
• Salesforce Community Cloud: http://www.salesforce.com/communities
• Video mit Übersicht der Community Cloud: https://www.youtube.com/watch?v=ob3pJ3mMS6M
• Salesforce auf Facebook: http://facebook.com/salesforce
• Folgen Sie @SalesforceDE auf Twitter.


1 Quelle: Umfrage “Salesforce Customer Relationship” unter mehr als 4.600 zufällig ausgewählten Kunden, die das Unternehmen Confirmit im Auftrag von Salesforce im März und April 2015 durchgeführt hat. Die Anzahl der Antworten pro Frage variierte.


Über Salesforce
Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software, ermöglicht Unternehmen, sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiteren Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche Salesforce-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält Salesforce Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter
http://www.salesforce.com/de/.

© 2015 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de
Live-Chat