Kelly Services


"Durch den Einsatz von Social Media haben wir uns vollkommen verändert."

– Joe Drouin

CIO

Kelly Services arbeitet mit Social Media-Tools

Für Kelly Services sind Beziehungen das A und O. Kelly wurde ursprünglich mit dem „Kelly Girl“ bekannt, das Diktate aufnahm oder die Schreibmaschine bediente. Heute ist die Firma Weltmarktführer im Bereich Personallösungen. Kelly vermittelt Personal auf Zeit und in Festanstellung, Letzteres auch über den Zwischenschritt der Arbeitnehmerüberlassung, und bietet weltweit mehr als einer halben Million Menschen Beschäftigung. Damit sie über Ländergrenzen hinweg vernetzt zusammenarbeiten können, setzt Kelly auf Social Media-Tools.

Seit das Unternehmen 1946 die erste Mitarbeiterin begrüßte, hat Kelly es weit gebracht. Mit dem Unternehmenswachstum kamen Services wie Outsourcing und Consulting hinzu und multinationale Kunden erwarten von den weltweiten Niederlassungen heute ein einheitliches Auftreten. Da lag es auf der Hand, die Kommunikation und Zusammenarbeit durch Salesforce Technologien zu optimieren. Dies war der Auftakt zum Umbau von Kelly in ein Social Enterprise.

Jetzt sind die Mitarbeiter in der Lage, über Hierarchie-, Niederlassungs- und Ländergrenzen hinweg miteinander zu sprechen und zusammenzuarbeiten – dank dem privaten sozialen Netzwerk von Kelly. „Wenn das ganze Unternehmen jederzeit sofort miteinander im Gespräch ist, hat man das Gefühl, man arbeitet in einer kleinen Firma. Man kann sich wirklich mit jedem austauschen“, schwärmt Carl Camden, President und CEO.

Außerdem steigt die Effizienz. Joe Drouin, CIO, erklärt das so: „Als Social Enterprise gehen wir mit unseren Vertriebsaktivitäten über den rein traditionellen Vertrieb bzw. Pre-Sales-Teams hinaus. Jeder Mitarbeiter ist jetzt Experte und jeder kann dazu beitragen, dass wir Vertriebsziele erreichen, Neugeschäft generieren und Geschäftschancen nutzen. Mit den Social Media haben wir uns vollkommen verändert.“

Social Media helfen Kelly auch, Unternehmensprozesse wie das Ressourcen-Management und Recruiting zu rationalisieren. Dass Informationen weltweit leichter geteilt werden können, fördert den Austausch bewährter Kostensenkungsmethoden und die passgenaue Abstimmung der Bewerberprofile auf Stellenangebote.

Die Personalvermittlung wird persönlicher

Auch das „Wie“ der Kundenkommunikation ist bei Kelly im Wandel. Das Unternehmen integriert Salesforce in Facebook und Twitter. Dadurch steht eine vollständige Historie der Kundeninteraktionen auf allen Kanälen zur Verfügung. Contact Center sind schnell bereitgestellt und können bei plötzlichen Spitzen der Social Media-Aktivitäten rasch aufgestockt werden. So können die Agents in noch engerem Kontakt zu Kunden und Zeitarbeitnehmern bleiben. „In meiner Laufbahn habe ich nichts Vergleichbares gesehen, Salesforce grenzt wirklich an Zauberei“, meint Drouin.

Kelly Services
iPad App für Kelly Services „Talent Project“
Kelly Services
Werbung für Kelly Services aus den 1960er Jahren
Kelly Services auf Facebook finden
Dies ist der Standardtext, der angezeigt wird, wenn für dieses Widget keine Daten gefunden werden konnten.
Live-Chat