Procter & Gamble Professional


"Salesforce bietet uns den erforderlichen Einblick in unsere Unternehmensdaten, um konkurrenzfähig bleiben und weiter wachsen zu können."

– Dave Ziegler
Global IT Manager

Procter & Gamble Professional schafft Ordnung mit Salesforce

Auf dem immer stärker umkämpften Weltmarkt müssen auch große Konzerne wie Procter & Gamble ihre finanziellen Mittel optimal einsetzen. Der Geschäftsbereich Procter & Gamble Professional (PGP) des Verbrauchsgütergiganten verkauft professionelle Reinigungsprodukte an Unternehmen und sucht derzeit nach neuen Wegen, um mit geringerem Aufwand mehr zu erreichen. Dave Ziegler, Global IT Manager, führt aus: „Dank Salesforce können wir effizientere Maßnahmen ergreifen, um im Wettbewerb zu bestehen.“

PGP ist ein führender Anbieter von konzentrierten Reinigungslösungen und automatischen Verdünnungssystemen. Darüber hinaus bietet PGP Installations- und Wartungsservices für die zum Mischen seiner Produkte benötigten Systeme an. Um sein Geschäft voranzubringen, musste das Unternehmen umfassende Einblicke in seine Kunden – Hotels, Restaurants, Schulen, Einrichtungen für betreutes Wohnen und Unternehmen – gewinnen. Darüber hinaus war die entsprechende Flexibilität vonnöten, um schnell auf sich verändernde Geschäftsanforderungen reagieren zu können. Das Unternehmen entschied sich für Salesforce, um veraltete, komplexe Systeme zu ersetzen, deren Anpassung sich schwierig gestaltete und für die der Support sehr teuer war.

Da der Vertrieb von PGP über ein Netzwerk von unabhängigen Vertriebspartnern abläuft, sind für das Unternehmen das unkomplizierte Zuweisen von Leads, die Zusammenarbeit an Geschäftsabschlüssen und die gemeinsame Nutzung von Informationen besonders wichtig. Durch die Zentralisierung in Salesforce können Partner und Mitarbeiter von PGP ihre Aktivitäten koordinieren und Informationen können rasch zwischen Callcenter, Vertriebsmitarbeitern im Außendienst und Technikerteams ausgetauscht werden. „Als erstes haben wir die grundlegenden CRM-Funktionen eingeführt, wie das elektronische Anrufprotokoll und Kundendatensätze, aber inzwischen hat sich die Sales Cloud zu einem wichtigen Tool für die Unternehmensführung entwickelt“, erläutert Ziegler.

Die Vertriebsmitarbeiter von PGP haben Salesforce auf ihren iPads und können so von unterwegs aus arbeiten, Aktivitäten erfassen und Bestellungen aufgeben. Damit sind sie wesentlich produktiver. Darüber hinaus können Vertriebsmitarbeiter neue digitale Vertriebs-Tools nutzen und ihre Kunden mit eindrucksvollen Präsentationen begeistern. Neben der Präsentation von Produktspezifikationen mit ihren Tablets können Vertriebsmitarbeiter für einen potenziellen Kunden rasch den erforderlichen Lösungsumfang ermitteln und sofort berechnen, welche Einsparungen er damit gegenüber den Konkurrenzprodukten erzielen kann. Vertriebsmitarbeiter bringen ihre Geschäfte schneller zum Abschluss und das Unternehmen spart zugleich Druckkosten.

Über die Service Cloud können die Kundensupportteams von PGP Fragen zur Effektivität von Produkten, zu Verdünnungsformeln und zum Gerätebetrieb beantworten. Und auch für die Serviceteams, die sowohl präventive als auch reaktive Wartungsmaßnahmen durchführen, ist die gemeinsame Nutzung von Informationen sehr wichtig. „Vertrieb und Service müssen synchron gehalten werden und sehr eng zusammenarbeiten”, erklärt Ziegler. „Dank Salesforce können sie ihre Aufgaben schneller und effizienter ausführen.”

Die Zukunft sieht vielversprechend aus

PGP hat vor, künftig weitere Funktionen für Mobilgeräte zu Salesforce hinzuzufügen, damit Mitarbeiter noch besser in Verbindung bleiben und produktiver arbeiten können.

„Mobilgeräte sind derzeit unsere wichtigste Plattform. Unsere Mitarbeiter, Vertriebsmitarbeiter und Servicetechniker können nun vor Ort auf all das zugreifen, was früher nur im Büro verfügbar war”, so Ziegler. „Mit Salesforce erhalten alle bei PGP und auch unsere Partner wichtige Einblicke in unser Geschäft, das weiterhin wachsen soll.”

PGP
PGP

 

Verwendete Produkte von Procter & Gamble Professional
Live-Chat