NTT DATA: „Business-Nutzen steht bei Cloud-Lösungen eindeutig im Fokus“

Ntt
Laut Gartner ist NTT DATA mit weltweit über 59.000 Mitarbeitern in 35 Ländern die Nummer sechs der vom Umsatz her zehn größten IT-Service-Unternehmen. NTT DATA ist unser Partner und unterstützt somit Firmen quer durch alle Branchen bei der Implementierung unserer Cloud-Lösungen. (Was NTT DATA sonst noch so alles macht, lesen Sie im NTT DATA Unternehmensprofil.) Christian Eißner, VP CRM Manufacturing bei NTT DATA, war so freundlich, uns Rede und Antwort zu stehen – zur Partnerschaft und zur Cloud.

Redaktion Salesforce Deutschland Blog (SFDB): Herr Eißner, seit wann besteht die Partnerschaft mit salesforce.com?

Christian Eißner: Wir sind ständig auf der Suche nach Innovationen – salesforce.com als Anbieter einer echten Cloud-Lösung hebt sich bei diesem Thema deutlich von anderen CRM-Anbietern ab. Das hat uns bereits Anfang 2011 sehr gereizt. Seitdem sind wir offiziell registrierter Partner für salesforce.com Lösungen.

SFDB: Mal unter uns, NTT DATA ist ja ein unabhängiges IT- und Beratungsunternehmen. Wie laut dürfen Sie eigentlich sagen, dass es eine Partnerschaft mit salesforce.com gibt?

Christian Eißner: NTT DATA hat sich als international vernetzter und unabhängiger IT-Dienstleister einen Namen gemacht, der seine Kunden auf allen Prozessstufen begleitet. Angefangen bei der Entwicklung einer Vision oder eines strategischen Konzepts bis hin zu Tool-Auswahl, Implementierung und Rollout. Wir sind ein unabhängiges Beratungsunternehmen und legen uns daher prinzipiell nicht auf ein einzelnes Tool fest. Wir werden selbstverständlich auch in Zukunft in anderen innovativen Bereichen investieren und bleiben darüber hinaus partnerschaftlich mit Oracle, Genesys und anderen CRM-Anbietern verbunden. Ein weiteres Basisangebot ist auch salesforce.com.

SFDB: Es gibt ja recht unterschiedliche Analystenzahlen zum Einsatz von Cloud Computing in Deutschland. Wie ist hier Ihre Erfahrung – wie stark setzten Ihre deutschen Kunden inzwischen auf die Cloud?

Christian Eißner: Cloud Computing spielt definitiv eine große Rolle bei unseren Kunden. Gerade in einer unserer Kernbranchen, Automotive, erkennen wir, dass mehr und mehr größere OEMs gemeinsam mit NTT DATA den Weg Richtung Cloud gehen. Cloud Computing bietet nicht nur aus Kostensicht Anreize, sondern es ergibt sich ein unmittelbarer Business-Nutzen für den Kunden.

SFDB: Apropos Nutzen: Welcher Wolkenvorteil zieht Ihre Kunden am stärksten in die Cloud?

Christian Eißner: Der Business-Nutzen steht bei Cloud-Lösungen eindeutig im Fokus. Bei Cloud-Lösungen müssen sich Unternehmen weniger um Routine-IT-Fragen kümmern, sondern können sich viel stärker auf den eigentlichen Business-Nutzen konzentrieren. Mit der passenden, Cloud-optimierten Projekt-Methodik gibt es weiterhin die Möglichkeit, das Business viel stärker und enger in die Projektarbeit einzubinden. Durch den steten Dialog mit dem Kunden wird eine Agilität geschaffen, die unmittelbar den Projekterfolg erhöht und die Projektumsetzungsdauer wesentlich verkürzt. Unternehmen sind mit einer Lösung einfach schneller am Markt. Weiterhin sind Mobilitätslösungen mit Cloud Computing ungemein leichter umzusetzen als mit klassischen On-Premise-Ansätzen.

SFDB: Herr Eißner, vielen Dank für das Gespräch!

Und hier geht es zum NTT DATA Blog