Der Mittelstand: Wolkenfrei oder ist Cloud Computing fest verankert?

Neulich hat mich ein Geschäftsfreund gefragt, wie denn eigentlich der deutsche Mittelstand zur Cloud stehen würde. Schaut man sich zu diesem Thema Studienergebnisse und Pressebeiträge an, eröffnet sich ein breites Feld an Meinungen:

So sieht der IT-Cloud Index von techconsult und HP zum Beispiel „Cloud Computing im Mittelstand fest verankert“. Glaubt man jedoch einer Untersuchung von German Cloud, so befindet sich der deutsche Mittelstand nach wie vor in einem überwiegend wolkenfreien IT- Himmel. Eine kürzlich durchgeführte Studie von Dell kam sogar zu dem Ergebnis: „In einer Umfrage bewerteten viele Firmen Themen wie Cloud Computing, Big Data, Desktop-Virtualisierung oder BYOD in der Relevanz meist gerade noch mit einem ‚ausreichend‘.“

Topthema Cloud

Ja, was denn nun? „Welches Schweinderl hätten S' denn gern?“ (Für alle nach Mitte der 1980er-Jahre Geborenen hier die Erläuterung dieser Redewendung – Kapitel „Ablauf und Rituale“)

Ich habe in den letzten Wochen und Monaten sehr viele Gespräche mit mittelständischen Unternehmen geführt. Das Bild, was sich hier zeichnet, ist meiner Wahrnehmung nach relativ einheitlich: Die Cloud ist Thema Nummer eins. Alle wollen hinein, auch wenn die damit verbundenen Leistungen und Services nicht unbedingt vollends bekannt sind.

Prio 1 Datensicherheit

Datensicherheit hat für alle oberste Priorität – viele Mittelständler sind vorsichtig. Die Vorstellung, kritische Informationen außerhalb der eigenen Unternehmensmauern verfügbar zu machen, verunsichert nach wie vor. Dennoch: Fast alle Bedenken lassen sich in fundierten Gesprächen ausräumen. Für uns als professioneller Cloud-Anbieter haben das Vertrauen unserer Kunden und Transparenz in die Performance und Sicherheit unserer Systeme Top-Priorität, davon leben wir schließlich. 

Das lassen wir uns auch einiges kosten: Wir setzen auf modernste Sicherheits-Standards – unsere globalen Datacenter sind nach den internationalen Standards ISO 27001, SAS 70 Type II und Systrust zertifiziert. Zudem sind wir in punkto Datenschutz vom TÜV zertifiziert. Unsere Systeme werden regelmäßigen Zertifizierungen unterzogen. Mit diesem Sicherheitsniveau können nur wenige mittelständische Unternehmen mithalten.

Trotzdem: Selbst wenn sich ein Kunde für ein Cloud-Produkt entschieden hat, dann nähert er sich der Wolke mit Respekt. Häufig werden zunächst nur relativ unkritische Daten verlagert. Hochsensible Produktionsdaten folgen meist, wenn sich das Vertrauen unserer Kunden gefestigt hat.