David gegen Goliath – Größe ist keine Erfolgsgarantie

Ein Gastbeitrag von Pascal Gabriel, Marketing Manager bei der LEAD.HUNTER KG in München.

Wer kennt sie nicht, die biblische Geschichte von David gegen Goliath. Goliath, der scheinbar unbezwingbare Krieger, der 1.000 vor Christus die Israeliten zur entscheidenden Schlacht aufforderte und gegen David verlor. Trotz des versprochenen Reichtums ergriffen die Krieger von König Saul reihenweise die Flucht. Nur einer – der junge Hirte David – zog damals ohne sein Schwert und die übliche Kriegsausrüstung nur mit „fünf glatten Steinen“ und einer Schleuder bewaffnet in den Kampf und bezwang damit den vermeintlich unbesiegbaren Riesen.

Wirtschaftsmotor Mittelstand

Diese Geschichte, nachzulesen in der Bibel, 1. Buch Samuel, Kapitel 17, ist auch heute noch aktuell. Denn die treibende Kraft unserer Wirtschaft sind nicht die Marktriesen und Weltkonzerne, sondern die Kleinen, der Mittelstand. Und dieser findet sich nicht selten im Wettkampf gegen scheinbar unbezwingbare Gegner, die sich vollgepackt mit Marketingmuskeln, groß und stark ihren Gegnern präsentieren. Was die Kleinen dabei oft übersehen: Marktdruck, steigende Anzahl an Mitbewerbern und die Fülle an ähnlichen Produkten und ihre komplexen Vertriebswege machen so manches Schwergewicht zum undynamischen Koloss, der in seiner Kommunikation nicht selten zur eierlegenden Wollmilchsau wird.

Gezielt angreifen

Eben diese Schwäche können Mittelstand und Kleinunternehmen gezielt nutzen, um ihre Produkte oder Leistungen zu spezialisieren. Das heißt: statt ein Heer aufzustellen gilt es zielgenau die Speerspitze ihres Unternehmens zu definieren. Trotzdem verhalten sich die meisten unter ihnen wie ängstliche Krieger, die im Angesicht Goliaths das Weite suchen. Statt als mutiger David in den Kampf um Anteile in einen Markt zu ziehen, flüchten auch sie sich oft in den Fehlglauben, „besser alles anzubieten und dann irgendwo zu punkten“ statt sich auf das eigentliche Ziel zu konzentrieren.

Sich erfolgreich gegen die Großen durchsetzen

LEAD.HUNTER weiß genau, worauf es bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ankommt, um gerade bei der Neukundengewinnung zu überzeugen und sich erfolgreich gegen die große Konkurrenz durchzusetzen. Denn wir unterstützen nicht nur große Unternehmen bei Telemarketing- und Sales-Aktionen, sondern auch den Mittelstand und Start-ups. Dabei machen wir aus ängstlichen Kriegern mutige Davids! Wie funktioniert das? Hier ein kleiner Blick hinter die Kulissen – in Anlehnung an die biblische Geschichte:

Mut beweisen wie David

Ohne die übliche Rüstung für solche Kämpfe zog David in die Schlacht – nur mit „Schleuder und Stein“ bewaffnet. Die Gefahr war groß, die Verwirrung des Gegners wohl noch größer. Es ist genau diese Verwirrung, der unglaubliche Mut, der die großen Gegner unsicher macht. Nicht nur war David durch fehlende Rüstung schnell und gelenkig. Die Reduktion seiner Waffen machte ihm auch die Entscheidungen im Kampf leicht. Nur Mut! Gehen Sie den riskanten Weg und ergreifen Sie die Chance auf den ganz großen Treffer! Dann ist es möglich, mit minimalen Mitteln maximale Durchschlagskraft zu entwickeln!

Fokus auf die Schwachstellen des Gegners!

David hat Goliath mit einem gezielten Steinschuss auf die Stirn erschlagen. Auf Unternehmen bezogen sehen wir immer wieder ein ähnliches Szenario. Erfolgreiche Newcomer kennen ihre Gegner ganz genau und nutzen Ihre Schwachstelle. Ob dies nun träge Hierarchien, veraltete Techniken und Konzepte oder eine schlechte Marktlage sind: In jedem dieser Punkte liegt eine Chance! Denn wo Ihr Gegner bei seinen Zielkunden schwächelt, können Sie gezielt mit Ihren Argumenten anknüpfen. Was sind die Eigenschaften Ihres Unternehmens, die Ihnen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Großen ermöglichen?

Authentizität, die überzeugt

Die große Portion Mut des David hat auch eine ungeheure Authentizität. Nur ein Krieger, der sich seiner Stärken bewusst ist, wird es ohne Waffen gegen einen Unbesiegbaren aufnehmen. Kennen Sie Ihre wirklichen Stärken und sind diese tief in ihrer Unternehmensphilosophie verankert? Ein potenzieller Neukunde wird jeden noch so kleinen Zweifel an Ihrer Leistung wittern und Ihre Kompetenzen in Frage stellen. Treten Sie jedoch authentisch und selbstbewusst auf, steigen Ihre Chancen erheblich.

Starke Einzelaktionen, die langfristig Erfolg erzielen

Das Risiko war groß, die Entschlossenheit Davids ebenso. Er hatte mit seiner starken Einzelaktion riesigen Erfolg. Denn nachdem er Goliath erschlagen hatte, wurde er trotz seiner Jugend König von Israel. In unsicheren Zeiten ist Angstdenken heute wohl der am meisten lähmende Faktor. Wie oft fokussieren sich Unternehmen auf das „Worst-Case Szenario“ und erreichen dann genau das, was sie vermeiden wollten? Wer heute mit Risiken kalkuliert, chancenorientiert denkt und handelt, der hat echte Aussichten auf langfristige Erfolge.

Sympathie des Kunden gewinnen

Wenn ein schmächtiger Anfänger in den Kampf gegen den muskelbepackten Gegner zieht, liegen die Sympathien meistens auf dessen Seite. Unsere Gunst liegt nun mal auf der Seite dessen, der sich traut, das Unmögliche zu schaffen. Nutzen Sie dieses Wissen für Ihr Business! Ein Unternehmen, dem Sie Ihre Leidenschaft und Ihr Herzblut authentisch vortragen, wird Ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Chance geben, es zu beweisen. Wenn Sie es dann im Anschluss bewiesen haben, wird dieser Kunde Ihnen ewig treu bleiben.

Welche Erfahrungen Sie auch gemacht haben, es ist immer gut, von Zeit zu Zeit die Rituale Ihres Unternehmens in Frage zu stellen und den Blick von Außen zu wagen. Auch wenn der Gegner unschlagbar scheint, schaffen es täglich innovative Firmen und Newcomer mit starken Konzepten, ihre großen Rivalen in die Mangel zu nehmen. Oder ihnen zumindest ein Bein zu stellen.

Auf in den Kampf, David!

PS: Bibeltreue Christen könnten hier zu Recht einwenden, dass David doch letztendlich nur deswegen gewonnen hat, weil der „Herr“ an seiner Seite kämpfte. Diesen Aspekt haben wir bewusst außen vor gelassen. Denn wir wollten nicht blasphemisch werden und LEAD.HUNTER diese Rolle zuweisen … gleichwohl wir natürlich nicht unerwähnt lassen wollen, dass wir gern jedem Unternehmensdavid zur Seite stehen ;-)