Insel ja, Insellösung nein! RITA hilft bei der Integration von Salesforce in SAP

Ein Gastbeitrag von Kathrin Schmidt, Head of Marketing bei unserem Partnerunternehmen Nefos

Türkisblaues Wasser, weißer Sandstrand und nur das Rauschen von Wellen und Wind … so verlockend der Traum von der einsamen Insel für den Urlaub sein mag, im Unternehmen sollten ERP- und CRM-Systeme kein Robinson-Dasein führen!

Denn solche Insellösungen sind meist mit vielen Nachteilen verbunden. Dazu zählen unter anderem eine aufwendige und fehleranfällige doppelte Datenhaltung anstelle einer zentralen Datenbank, Medienbrüche und Mehraufwände durch die Arbeit mit unterschiedlichen Anwendungen und uneinheitlichen Benutzeroberflächen oder auch langsame Prozesse durch fehlenden Zugang zu einzelnen Datensilos.

Integration statt Isolation

Um Prozesse durchgängig und effizient zu gestalten und Nefo1doppelte Datenhaltung zu vermeiden, sollten Sie bei der Einführung von Salesforce alle Datentöpfe und Prozesse integrieren, die den Umgang mit Kunden betreffen. Wie das aussehen kann, stellen wir Ihnen hier beispielhaft für Salesforce und SAP vor.

Datenebene, Applikationsebene, Benutzeroberfläche

Klassischerweise findet die Integration auf drei Ebenen statt. Auf der Datenebene werden Kundenstammdaten, Produkte, Listenpreise oder Auftragsdaten etc. zwischen SAP und Salesforce repliziert. Die Integration auf Applikationsebene ermöglicht es, die Business-Logik des Quellsystems über eine Online-Schnittstelle abzurufen.

Ein Beispiel dafür ist die Preisermittlung für eine bestimmte Produktkonfiguration aus dem SAP-System, um ein Angebot in Salesforce zu erstellen. Bei der Integration der Benutzeroberflächen wird das SAP User Interface direkt in Salesforce aufgerufen und erleichtert so die Benutzer-Interaktion. Wird zum Beispiel aus dem Interessenten ein Kunde, wird die entsprechende SAP-Transaktion direkt aus Salesforce aufgerufen, die Kundendaten aus dem CRM-System übernommen und im SAP-System um zusätzliche Daten ergänzt.

Integration auf drei Ebenen – das klingt für Sie aufwendig, zeit- und kostenintensiv?

Mit RITA Best Practices nutzen

Um die Integration von Salesforce und SAP Nefo4
zuverlässig, aber dennoch kostengünstig und schnell umsetzen zu können, hat Nefos den Rapid Integration Template Approach (RITA) entwickelt. RITA setzt auf Middleware wie z.B. Magic xpi auf und basiert auf Standard-Technologien für die SAP-Integration wie IDOC und RFC. So werden bereits 80 Prozent der Anforderungen und Standard-Datenmappings durch ein Out-of-the Box-Template abgedeckt. Das reduziert den Integrationsaufwand erheblich. Gleichzeitig bietet das Template aber auch eine flexible, individuell anpassbare Schnittstelle, um Ihre spezifischen Business-Anforderungen umsetzen zu können.

Preisgekrönte Integration bei CWS-boco

Bei der Integration von Salesforce und SAP bei CWS-boco kam Magic xpi durch nefos erfolgreich zum Einsatz. CWS-boco ist einer der führenden Lösungsanbieter für Waschraumhygiene, Schmutzfangmatten und textilen Service auf Mietbasis. Europaweit werden in den CWS-boco Wäschereien pro Jahr rund 30 Millionen Stoffhandtuchrollen, 7,5 Millionen Schmutzfangmatten und 80 Millionen Kleidungsstücke gewaschen, aufbereitet, kommissioniert und ausgeliefert. CWS-boco betreibt 55 Hightech-Wäschereien und Bearbeitungsbetriebe in 18 Ländern mit knapp 8.000 Mitarbeitern.

Mit der Salesforce Einführung sollte ein zentrales System zur Vereinheitlichung der Vertriebs- und Service-Prozesse Nefo3etabliert werden und zwar für alle 18 Ländergesellschaften. Die bestehende IT-Umgebung, in die Salesforce integriert wurde, war sehr komplex mit fünf SAP-Systemen und vier weiteren ERP-Systemen, einem proprietären CRM- und Handheld-System sowie einer Archivierungs-Software.

Die Daten- und Prozessintegration erfolgte mit der Middleware-Plattform xpi von Magic Software. Diese Lösung ermöglichte eine schnelle Umsetzung der komplexen Integration, so dass der erste Go-Live bereits dreieinhalb Monate nach Projektstart erfolgen konnte. In Salesforce wurde zudem ein automatisierter Prozess für die Überwachung der Schnittstellen und Fehlerbehebung umgesetzt.

Ausgezeichnete Integration

CWS-boco profitiert durch die erfolgreiche Integration von Prozessen und sichert sich durch noch mehr Kundennähe und -Service einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Nefos wurde für die herausragenden Integrationsleistungen beim Nefo5CWS-boco Projekt mit dem Integration Award ausgezeichnet.

Fazit: Träumen Sie weiter von der einsamen Insel, aber nur wenn es um den Urlaub geht. Denn Salesforce einführen ohne SAP-Integration ist wie Urlaub auf der Trauminsel ohne Sonne – nicht zu empfehlen!

Nefos bietet in regelmäßigen Abständen Webinare zum Thema Integration an. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.