1:1:1 – ein Sieg für den guten Zweck!

Die Salesforce1 World Tour in München ist vollgepackt mit spannenden Neuigkeiten: Ein Thema liegt uns dabei besonders am Herzen: soziale Projekte. Deshalb können Sie sich am 3. Juli umfassend über die Salesforce Foundation und das soziale Engagement unserer Partner informieren.

Die Salesforce Foundation

In seiner Keynote wird salesforce.com CEO Marc Benioff ausführlich über die Salesforce Foundation sprechen. Mit der Foundation hat sich salesforce.com vorgenommen, die Welt ein bisschen gerechter zu machen – indem wir nach unserer 1:1:1-Regel von unserem finanziellen und intellektuellen Vermögen etwas abgeben: 1 Prozent an Zeit, 1 Prozent an Produkten und 1 Prozent an Kapital fließen in soziale Organisationen beziehungsweise soziale Projekte. Konkret heißt das unter anderem: Jeder Mitarbeiter verfügt über 6 Tage bezahlten Urlaub pro Jahr, in dem er sich engagieren kann. Egal, ob bei der örtlichen Bahnhofsmission oder beim Mauern eines Klassenzimmers in Kambodscha: Der Phantasie der Helfer sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Die Nestlé Foundation

Auch über die Nestlé Foundation werden Sie in der Keynote von Marc Benioff mehr erfahren. Die Nestlé Foundation, die 2016 ihr 50-jähriges Jubiläum feiern wird, engagiert sich unter anderem gemeinsam mit salesforce.com in dem europäischen Projekt „Nestlé needs YOUth“. Ziel dabei ist, mehr als 20.000 jungen Menschen unter 30 Jahren Jobchancen zu ermöglichen. 

 

Adelgundenheim und allrAUnd

Auf dem Campground stellen sich den ganzen Tag hindurch zwei weitere Initiativen vor: Das Erziehungshilfezentrum Adelgundenheim sowie das Dienstleistungsunternehmen allrAUnd. Das Adelgundenheim gibt rund 70 Kindern und Jugendlichen, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht in ihren Familien wohnen können, eine Heimat. AllrAUnd – eine „Ausgründung“ des Adelgundenheims – erleichtert den hauseigenen Azubis den Einstieg in den Beruf. Sie lernen in den Bereichen Catering, Wäschepflege und Gebäudereinigung den Arbeitsmarkt kennen und werden so fit für die Zukunft.

Selbst spenden? Die Münchner Tafel sagt Danke!

Sie möchten auf der Salesforce1 World Tour selbst für eine gute Sache aktiv werden? Dann spenden Sie doch an die Münchner Tafel – entweder das gesparte Eintrittsgeld (unsere Veranstaltung ist ja kostenfrei!) oder Sie machen es so, wie es bei den salesforce.com Events in den USA praktiziert wird: Dort bringen die Teilnehmer Lebensmittel- oder Drogerieartikelspenden mit, also Nudeln, Reis, Konservendosen, Shampoo, Seife, Duschgel. Die Münchner Tafel freut sich über jede Geld- oder Sachspende.

Und wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind! Hier geht’s zur Anmeldung.

De_sf1_tour_munich_linkedin_600x500