Frisch von Dreamforce 2014 – Interview mit Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG

Dreamforce in San Francisco: Im Rahmen der „Innovation Tour“ begleiten wir circa 100 Executives aus dem deutschsprachigen Raum durch die größte Softwarekonferenz der Welt. Gestern haben wir einige innovative Kunden von salesforce.com in San Francisco besucht. Dazu gehörten u.a. der Fitness-Armband-Anbieter Jawbone und RocketSpace – eine Plattform, auf der Start-ups zusammengebracht werden mit etablierten Unternehmen, Abnehmern und anderen Start-ups.

Am Ende dieses spannenden Tages haben meine Kollegin Sandy und ich unseren Kunden Oliver Frese, Mitglied des Vorstandes der Deutsche Messe AG, um seine Zusammenfassung
gebeten.

Marc Hoenke: „Herr Frese, was war Ihr Tages-Highlight heute?“

Oliver Frese: „Für mich gab es mehrere Highlights. Mich hat die Kreativität der
besuchten Unternehmen überrascht, die besten Arbeitsbedingungen im Sinne von Kultur und Arbeitsraumgestaltung für ihre Mitarbeiter zu schaffen. Der Kampf um Developer-Talente scheint enorm zu sein. Die Büros sind ausnahmslos sehr cool mit dem Fokus auf Collaboration durch offene Work-Zonen und aller Art Bequemlichkeiten wie Küchen, Game-Zones und sogar Hängematten.“

Darüber hinaus war es für mich sehr auffällig wie auf sogenannte disruptive Technologien geschaut wird. Wo wir in Deutschland gerne die möglichen Gefahren beleuchten, werden hier immer das Positive und die Chancen in Vordergrund gestellt.

Von allen Unternehmen heute hat mich RocketSpace am meisten beeindruckt. Vielleicht auch weil es gewisse Parallelen gibt zu dem, was die Deutsche Messe bietet."

Sandy Menegazzi: Was nehmen Sie vom heutigen Tag mit nach Hause?

„Kein Medium kann den persönlichen Kontakt ersetzen. Ein Tag wie dieser, auf dem 100 Teilnehmer gemeinsam auf Erfahrungsreise gehen, ist einfach sehr inspirierend. Menschen müssen zusammenkommen, um Erfahrungen auszutauschen. Ich als Vorstand bin nicht nur zuständig für die CeBIT, sondern auch wie wir unser Unternehmen im Hinblick auf die Digitalisierung aufstellen. Dafür war der Austausch heute mit anderen Firmenlenkern unheimlich wertvoll.“

Marc Hoenke: „Auf was freuen Sie sich noch diese Woche?“

Oliver Frese: „Ich bin sehr gespannt auf die Keynote von Marc Benioff. Nicht nur die neuen Produkte interessieren mich, sondern auch die Inszenierung, die bei salesforce.com erfahrungsgemäß immer eine große Show ist. Als Messe Manager ist das natürlich extra spannend. Ich finde es immer beeindruckend, wie salesforce.com sich präsentiert: zusammen mit und für Kunden, ganz eng am Markt.“

Sandy Menegazzi: „Was ist Ihre Empfehlung für die, die Dreamforce noch nicht kennen?“

Oliver Frese: „Plattformen wie diese bieten den Rahmen für Erfahrungsaustausch und Inspiration. Dreamforce, aber auch die CeBIT sind sehr wertvolle Umgebungen für diesen Zweck. Ich freue mich sehr auf den Rest der Woche.“