Professionelles CRM auch für die Kleinen?

CRM – lohnt sich die Investition in ein CRM Tool auch für kleine Unternehmen? Antworten darauf liefert unser neues E-Book „CRM für Kleinunternehmen“ – das unsere Blogautorin Sandy Menegazzi heute zur Lektüre empfiehlt.  

CRM mit Excel?

Anfang des Jahres habe ich ein Video mit vier jungen Gründern produziert. Eine der Fragen, die das Video beantwortet, lautet: Wie soll man starten? Muss man gleich zu Beginn ein „richtiges“ CRM Tool haben oder reicht am Anfang erst mal eine Kundenübersicht in Excel?

„Das geht irgendwie“

Einer unserer vier Interviewpartner, Oliver Roskopf, Gründer der Soyan VitaMed Natur GmbH und von LINEAVI, hat darauf folgende Antwort gegeben: „Wir haben es versucht mit Excel. Das geht irgendwie. Aber der Zeitaufwand, den ich nachher betreiben muss, und die Informationen, die dadurch verlorengehen, stehen in keinem Verhältnis zu dem, was man dann wirklich an Kosten im Jahr danach hat.“

Chancengleichheit dank CRM aus der Cloud

Diese Frage scheint also geklärt zu sein! Allerdings: Vor gar nicht allzu langer Zeit hätte ein kleines Unternehmen dann anfangen müssen zu rechnen, ob es sich ein richtiges CRM Tool auch leisten kann und wie lange ein kleines CRM Tool mit dem Unternehmen mitwächst, bis dann auf ein großes gewechselt werden muss. Kurzum: Früher waren große Unternehmen wirklich deutlich im Vorteil, weil die sich große CRM Tools mit allem Drum und Dran leisten konnten.

Dank Cloud herrscht hier heute Chancengleichheit: Es gibt das gleiche CRM mit allen Funktionalitäten auch für kleine Unternehmen, und das zum kleinen Preis. Und mit dem Kundenstamm wächst das CRM einfach mit. Also warum nicht gleich ein echtes CRM Tool einsetzen?

Sie sind noch nicht überzeugt? Dann werfen Sie doch einen Blick in unser neues E-Book „CRM für Kleinunternehmen“

… und falls Sie dann immer noch Zweifel haben sollten, müssen wir mal sehen, ob wir Ihnen einen Termin mit Herrn Roskopf organisieren können ;-)