Pia Wegmann ist Marketing Manager bei Freighthub und hat mit uns zu darüber gesprochen, wie Freighthub neue Wege geht. Und falls Sie mehr über Freighthub erfahren möchten: Wir dürfen den Kunden am 20.04 beim Salesforce Basecamp in Berlin als Sprecher begrüßen.

Wie gehen Sie als Firma neue Wege?

FreightHub verfolgt die Vision Logistik weltweit zu revolutionieren. Durch die Verwendung digitaler Technologien erschaffen wir neue Lösungen für den globalen Handel und vereinfachen so die Abwicklung der gesamten Supply Chain von der ersten Buchung bis hin zur finalen Lieferung. Durch eine besonders nutzerfreundliche Plattform und einen hohen Automatisierungsgrad, reduzieren wir Zeitaufwand, Fehlerraten sowie intransparente Kommunikation und steigern dadurch maßgeblich die Effizienz im internationalen Handel.

Was bedeutet das für Sie persönlich/ als Team?

Wir möchten nicht nur die Arbeitsweise unseres Kunden effizienter gestalten, sondern auch unsere internen Abläufe. Wir merken immer wieder, dass wir unseren Kunden nur glücklich machen können, wenn alle Departments eng zusammenarbeiten. Das können wir allerdings nur erreichen, wenn wir, vor allem für die wichtigen Standpfeiler unseres Unternehmens, nur einen einzigen Workspace benutzen, der für uns als Single Source of truth gilt. Salesforce/ Pardot bietet uns gerade für Lead nurturing und die Übersicht über alle Informationen zu bestehenden Leads und Accounts, die Möglichkeit Informationen zu sammeln und über alle Departments zu benutzen, um unserem Kunden den besten Service bieten zu können.

Welche Empfehlungen können Sie anderen Salesforce-Kunden geben?

Halten Sie Ihre Daten sauber! Das "Broken-Window"-Phänomen ist nirgendwo so einfach zu beobachten wie in CRM Systemen. Wenn einmal fehlerhafte Daten im System sind fühlt sich keiner mehr verpflichtet selbst sauber zu arbeiten und das Ganze geht den Bach runter.

Was lässt sich dagegen unternehmen:

  • weniger ist mehr - hinterfragen Sie alle Felder in Ihrem Layout und behalten Sie nur die wirklich relevanten
  • erklären Sie den Usern wie Felder/Prozesse funktionieren. Nur wenn die User es verstehen können Sie es richtig machen
  • prüfen Sie regelmäßig Ihre Daten im System. Via Report/Dashboard und Formeln kann man die Daten relativ schnell auf fehlerhafte Bearbeitung prüfen. Gerade am Anfang gerne auch 2x die Woche. So ist jedem klar, dass sauber Daten wichtig sind und jemand mit dem arbeitet, was eingetragen wird.

Sie wollen mehr über FreightHub erfahren? Dann besuchen Sie unser Basecamp in Berlin.