Pünktlich zum Sommer ist es wieder soweit. Salesforce bringt mit dem Summer ‘18 Release weitere spannende Features an den Start. Die neueste Version trumpft mit stärker personalisierten und integrierten Kunden-Journeys auf, ermöglicht Ihrem Team eine noch intelligentere Arbeitsweise und hebt Statistiken für Ihre gesamte Organisation auf ein neues Niveau. PARX hat die besten Features für Sie zusammengefasst.

Von Marky Goldstein, Senior Project Manager und Plattform Consultant bei PARX

Salesforce Essentials - für kleinere Unternehmen

Mit Salesforce Essentials veröffentlichte Salesforce im März 2018 eine schlanke CRM-Plattform für kleinere Unternehmen. Neben Sales- und Helpdesk-Features steht nun auch ein Schulungstool für interne Schulungen bereit. Essentials basiert mit Sales Cloud und Service Cloud-Anwendungen auf den gleichen erfolgreichen Cloud-Plattformen wie grössere Editionen. <https://www.salesforce.com/solutions/essentials/>

Generelle Features

Detaillierte Listenansicht Filter

Mit detaillierten Filtern in Listenansichten können die wichtigsten Informationen für den jeweiligen User angezeigt werden. Möchten Sie sich beispielsweise alle offenen Leads aus Ihren letzten E-Mail-Kampagnen auflisten lassen? Mit diesem Feature können Sie wie folgt filtern:

  • Accounts nach Region
  • Kontakte nach Kampagne
  • Leads nach Warteschlange und Kampagne
  • Opportunities nach Region
  • Benutzerdefinierte Objekte nach Warteschlange

Diese Filter können – zusammen mit bestehenden Feld-Filtern – angewandt werden. So lassen sich exzellente Listenansichten einrichten.

Mass Quick Actions

«Actions» lassen sich zudem auf mehrere Datensätze in Listen anwenden.

Massen-Updates via Listviews

In Sachen Massen-Updates durch den User zieht Salesforce nun nach und liefert die Möglichkeit, mehrere Datensätze in einer Aktion gesammelt als Listen zu aktualisieren.

Listenansichten für Aufgaben

Die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen wird mittels Aufgaben proaktiv vorangetrieben, welche jetzt auch in Listen angezeigt werden. Mit den integrierten Listenansicht-Filtern können Mitarbeiter Aufgaben sehr schnell finden, Spalten sortieren und Filter anwenden, um die Ansicht weiter einzugrenzen. Zudem gibt es nun auch Kanban-Views für Tasks.

Split-Ansicht

Dank der geteilten Ansicht, sog. «Split View», finden Sie nun die Aufgaben aufgelistet im linken Bereich mit den Details des jeweils ausgewählten Datensatzes.

Mention Records in Chatter

Ein weiteres spannendes Feature ist die «Mention Records»-Funktion in Chatter. Datensätze können endlich in Chatter erwähnt werden. Via Post oder Kommentar lässt sich auf alle Arten von Datensätzen verweisen, welche in Ihrer Organisation verfügbar sind. Zuvor musste auf die Seite des Datensatzes navigiert und dort die Empfänger adressiert werden.

Tags zum Organisieren von Datensätzen

 

Organisieren und navigieren Sie Datensätze mit themenbasierten Tags, in sog. «Salesforce Topics» (Themen). Jetzt lässt sich den Seiten die Komponente «Themen» hinzufügen. Diese sind automatisch für alle verfügbaren Standardobjekte aktiviert.  

Datenschutz

2018 wird als gewichtiges Jahr in die Geschichte des Datenschutzes eingehen. Sie erhalten fortan Hilfestellungen dazu, wie Sie die persönlichen Daten von Einzelpersonen schützen. Finden Sie den geeigneten Weg für Ihr Unternehmen, um die Datenschutz- und Privatsphären-Vorschriften zu erfüllen.

Salesforce unterstützt Sie dabei den für Sie besten Weg zur Einhaltung der Vorschriften und Richtlinien zu finden.

Trailhead Batches nun im Profile

Im Zeitalter der Digitalisierung ist fachliches Wissen, Know-how und Können unabdingbar. Salesforce bietet mit den «Trailheads» Lernpfade, um Ihre Mitarbeiter zum Lernen zu motivieren. Neu können die gewonnenen Trailhead Batches in den Profilen Ihrer Mitarbeiters sichtbar gemacht werden. 

Einstein

«Einstein» zieht nun überall ein – bei Prognosen, Vorschlägen und Bewertungen, beispielsweise bei Lead-Bewertungen, sog. «Scoring».

Hinweis: Einstein ist ein Basisdienst in Salesforce und steht in einfachen Versionen allen zur Verfügung. Weitere Features, welche wir hier erwähnen, bedingen Zusatz-Lizenzen, u.a.:

  • Einstein Analytics
  • Einstein Discovery
  • Einstein Prediction Builder
  • Einstein Engagement Scoring
  • Einstein Recommendations

Arbeiten Sie intelligenter mit den, nun allgemein verfügbaren «Einstein-Prognosen». Salesforce arbeitet schon länger an einem Feature, um Vorhersagen über Ihre nächsten, besten Aktionen zu treffen. Welche Kunden sollten Sie im nächsten Schritt kontaktieren? Welche Opportunity ist konkret gefährdet? Und welcher Service Case braucht noch mehr Aufmerksamkeit? Einstein hilft Ihnen – um alle Vorgänge im Marketing, Vertrieb und Kundendienst im Blick zu haben.

Führen Sie Prognosemodelle, Unternehmensregeln sowie Daten innerhalb und ausserhalb von Salesforce zusammen und vermitteln Sie der richtigen Person das richtige Angebot zur richtigen Zeit. Sind manche Aktionen und Angebote nur unter bestimmten Voraussetzungen relevant, beispielsweise bei Angeboten zu Upgrades an ausgewählte Kunden? In dem Fall bietet sich die «Einstein-Funktion» nahezu an. Sobald ein Kontaktdatensatz geöffnet wird, führt die Funktion «Einstein-Empfehlungen» eine Strategie aus, indem es die empfohlenen Angebote für diesen Kontakt anzeigt.

Als Salesforce-Kunde können Sie sich um die Teilnahme an einem Pilotprogramm bewerben, um diese neuen Funktionen zu testen. Kontaktieren Sie dazu einfach Ihren Salesforce-Ansprechpartner.

Lightning

Lightning Usage App

Beobachten Sie die Akzeptanz und Nutzung von Lightning Experience. Die «Lightning Usage App» beinhaltet Diagramme der täglich und wöchentlich aktiven User, die Anzahl der Anwender, die zu Salesforce Classic wechseln und vieles mehr. Anhand dieser messbaren Daten können Sie die Erfahrung Ihrer Benutzer besser einschätzen und Ihre Optimierungsmassnahmen, auch hinsichtlich Ressourcen entsprechend planen.

Lightning Stylesheets für Visualforce Pages

Bestehende Visualforce Pages können nun einfacher in den neuen «Lightning Look & Feel» überführt werden. <Youtube: Platform: Lightning Stylesheets for Visualforce>

Business Automation

Flows werden besser

Wenn Sie häufig Lightning-Seiten, Prozesse oder Flows verwenden, profitieren Sie nun von verbesserter Fehlerbehandlung und verständlichen Fehlermeldungen. Viele Salesforce-Konfiguratoren haben sehnsüchtig auf einen Debugger gewartet, und ja – es gibt jetzt etwas in dieser Richtung!

Service Cloud

Service Cloud: Lightning-geführtes Engagement

Mit dem «Lightning-geführten Engagement» können Service-Mitarbeiter schrittweise durch einen Prozess geführt werden, welcher auf eine schnelle Lösung der Kundenvorgänge abzielt. Der Service-Mitarbeiter hat direkt Zugriff auf die Prozesse. Zudem werden die zu ergreifenden Massnahmen in einem Menü direkt angezeigt, wodurch ein effizienter Kundenservice gewährleistet werden kann. <Youtube: Service Cloud: Lightning Guided Engagement>

Reporting, Analytics und Machine Learning

Ordnerstrukturen in Reports

Darauf haben viele lange gewartet: Reports und Dashboards können nun mit Ordnern sowie Unterordnern organisiert und individuell eingerichtet werden. <Youtube: Platform Einstein Analytics: Lightning Experience Reports: Sub-Folders and Subscriptions>

Andere Personen auf Dashboards abonnieren

Ein nützliches Feature: Dashboards können jetzt von anderen Arbeitskollegen abonniert werden, um diese auf aktuellem Stand zu halten.

Marketing

Hinzufügen sämtlicher Kontakte aus einem Account zu Kampagnen

Mit dem neuen Release können sich Marketing-User auf Accounts konzentrieren, wenn sie einer Kampagne Mitglieder hinzufügen wollen. Zudem können Benutzer nach Kontakten suchen, während sie einer Kampagne die entsprechenden Kontakte zuordnen. 

Versand von Listen-E-Mails an die Kampagnen und -mitglieder

Marketing- und Vertriebsmitarbeiter können Listen-E-Mails jetzt direkt an die Mitglieder einer Kampagne versenden. Die E-Mails werden in der Activity-History der Kampagne angezeigt.

Filtern von Lead- und Kontaktlisten-Ansichten nach Kampagne

Mit dieser Funktion ist es möglich – einer Kampagne – zugeordnete Leads oder Kontakte zu suchen, ohne den Tab «Leads» oder «Kontakte» verlassen zu müssen.

Marketing Cloud – Journey Builder: mit «Einstein Splits» Kunden durch die User Journey führen

Jetzt ist es für Marketingleute einfacher denn je, die Prognosefähigkeiten von der Marketing Cloud zu nutzen, um User Journeys zu personalisieren. Bei Kunden mit aktiviertem «Einstein Engagement Scoring» können, mit Einstein personalisierte Kundeninteraktionen über den Journey Builder anhand von «Einstein Splits» durchgeführt werden. Es bieten sich hierbei fünf «Einstein Split»-Optionen an:

  • «Persona Split»: Kundenansprache auf der Basis ihrer «Einstein Engagement Scoring Personas».
  • «Conversion Split»: Binden Sie Kunden entsprechend ihrer Wahrscheinlichkeit ein, einen Kauf zu tätigen, Inhalte herunterzuladen oder ein Formular auf Ihrer Website auszufüllen.
  • «Email Click Split»: Binden Sie Kunden entsprechend ihrer Wahrscheinlichkeit, auf einen Link zu klicken, ein.
  • «Retention Split»: Binden Sie Kunden auf der Grundlage ihrer Wahrscheinlichkeit ein, weiterhin Abonnent bleiben zu wollen.
  • «Email Open Split»: Binden Sie Kunden entsprechend ihrer Wahrscheinlichkeit ein, eine E-Mail zu öffnen.

Sobald sich der Split auf der Journey Builder-Leinwand befindet, wählen Sie die Art der Vorhersage, welche zur Konfiguration des Splits verwendet wird – das heisst z.B. die Wahrscheinlichkeit, dass ein Abonnent geöffnet, geklickt, abgemeldet oder konvertiert wird.  >

Marketing Cloud – Advertising Studio: Integration mit LinkedIn

Mit dem neuen Release kommt noch ein weiteres spannendes Feature: die Integration von «Advertising Studio» mit LinkedIn. <Youtube: Marketing Cloud: Advertising Studio-Integration with LinkedIn>

Marketing Cloud – Email Studio: Individualisierbarer Content Editor

Der Content Editor besticht nun mit einer noch besseren Flexibilität und Dynamik.

Youtube: Content Builder: Enhanced Dynamic Content

Marketing Cloud: Google Analytics 360 voll integriert

Für die meisten Firmen ist die Auffindbarkeit via Google unabdingbar. Mit dem neuen Release ist auch «Google Analytics 360» integriert. 

Marketing Cloud: Instagram – hier kommen wir!

Mit «Social Studio» können Anwender neben Facebook und Twitter nun auch die Aktivitäten auf Instagram verwalten. 

Marketing Cloud: Quick Send an Kunden

Ein weiteres Nice-to-have ist «Quick Send», mit welchem Sie auf einfache Weise gebrandete E-Mails an einzelne Kunden versenden können. 

Pardot

«Pardot» liefert fortan ein Account-basiertes Marketing-Dashboard. Sie haben Einblick in Ihre Sales-Aktivitäten im Rahmen Ihres Sales-Funnels. Sehen Sie nun, welche Ihrer Marketingaktivitäten wieviel bringen, um konkretes Geschäft abzuschliessen.

Field Service Lightning: Wissensmanagement  

Mit dem neuen Release kommen auch weitere Features für Field Service Lightning. Die Community ist nun noch tiefer mit «Field Service Lightning» integriert, wobei Service-Mitarbeiter nun mit hilfreichen Wissensartikeln unterstützt werden: im richtigen Moment die richtige Lösung oder das passende Reparaturblatt zur Hand.

Zusammenfassung

Einmal mehr zeigt Salesforce, dass Kunden regelmässige Updates mit grandiosen, leistungsfähigen Erweiterungen erhalten, welche auch auf die Kundenbedürfnisse eingehen.

Die Produktpalette ist mehr denn je gut integriert und deckt sämtliche Aspekte ab – von Marketing, Vertrieb bis hin zum Service – die für ein erfolgreiches Kundenerlebnis von zentraler Bedeutung sind.

Sollten Sie nun mehr über diese und weitere Neuerungen erfahren wollen erwähnten Neuerungen erfahren wollen, finden Sie hier weitere Informationen. Oder setzen Sie sich einfach mit PARX in Verbindung.

Kontaktieren Sie uns, wenn bestimmte Funktionen für Ihr Unternehmen interessant sind. Wenden Sie sich einfach an Ihren PARX-Ansprechpartner oder Herrn Silvio Galfetti in Zürich (silvio.galfetti@parx.com, +41 43 500 97 21), Herrn Christophe Gaget in Lausanne (christophe.gaget@parx.com, +41 21 533 59 42) oder Herrn Matthias Hussl in Deutschland (matthias.hussl@parx.com, +49 40 232 05 4002).