Die zunehmende Digitalisierung der Produktion und die Vernetzung von Mitarbeitern und Maschinen sorgt für eine grundlegende Veränderung der Arbeitswelt. Auf dem Weg zur „Fabrik der Zukunft“ zählt die roboterbasierte Automation zu den Megatrends. Genau in diesem Umfeld bewegt sich KUKA. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Augsburg ist einer der weltweit führenden Anbieter von Robotik sowie Anlagen- und Systemtechnik und gilt als Pionier in der Industrie 4.0.

Der Konzern konzentriert sich darauf, seine Innovations- und Technologieführerschaft auszubauen. Dabei richtet er sich an globalen wachstumsstarken Märkten aus und arbeitet gleichzeitig an effizienten Strukturen. Um die unterschiedlichen Bereiche unter einen Hut zu bringen, eine ganzheitliche Kundensicht zu erhalten und die Komplexität zu verringern, wollte KUKA Marketing, Vertrieb und Service auf einer übergreifenden Plattform miteinander verzahnen.

Einheitliche Systeme und Prozesse

Dafür begab KUKA sich auf die Suche nach einem Cloud-basierten System für bessere Kollaboration, das sowohl die mobile Nutzung als auch ein gutes Reporting sowie die Unterstützung bei Entscheidungen ermöglicht. Mit der Sales Cloud als Vertriebslösung, der Service Cloud mit Field Service Lightning für den Kundenservice und der Community Cloud, für die Schaffung einer Partner- und Kunden-Community ist das Unternehmen überzeugt, seine Ziele schnell zu erreichen.

Wie die Ablösung einer Landschaft aus weltweit 25 verschiedenen CRM-Systemen gelang, der Service nun den globalen Überblick hat und Kompetenz übergreifend nutzt und vor allem die digitalen Services kundenzentriert gestaltet werden, um dem Business den entsprechenden Schub zu geben, erfahren Sie in unserer Erfolgsgeschichte.