Salesforce Women's Network - Women's Hub. Passt irgendwie zusammen, oder? Tut es. Vor allem jetzt, in einer Zeit, in der Verbindung untereinander ein besonderes Gut ist, um das sich Salesforce kümmert - immer aber vor allem eben auch jetzt.

In diesem Fall per Kooperation mit dem Women's Hub, einer Community, in der Frauen im starken Rückhalt der Gruppe wachsen – beruflich, wie persönlich. Frauen treffen sich in einem besonderen Rahmen und teilen ihre Ideen, Geschichten und Visionen. Sie unterstützen und inspirieren sich gegenseitig und glauben an die Kraft der Frauen – an Women's Empowerment.

Ein persönliches Treffen ist natürlich gerade nicht möglich, aber was wäre das Women's Hub und das Salesforce Women's Network, wenn nicht eine andere Idee wächst. Die der Love Session@Salesforce, stattgefunden hat sie am 07. April.

Die Love Session - nach dem Vorbild vom Women’s Hub - öffnete einen virtuellen Raum, in dem sich Mitarbeiterinnen von Salesforce einem Thema widmen, das uns alle in dieser besonderen Zeit beschäftigt. In 90 Minuten wurden Salesforce Mitarbeiterinnen inspiriert, fanden Raum, um bei sich selbst einzuchecken und sich untereinander zu verbinden, voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Diese ganz besondere Mischung und die Haltung aller Kolleginnen machte diese Session tatsächlich zu einer Love Session. Das Thema: Und Ich? – Meine Balance zwischen Selbstliebe und Selbstverantwortung.

Eine kurze Einstimmungsmeditation, gefolgt von dem inspirierenden Vortrag zum Thema von Dannie Dannie Quilitzsch, Beraterin und Coach für große Unternehmen sowie Startups oder Soziale Organisationen wie der Social Impact GmbH, eröffnete das Online-Meeting für die insgesamt ca. 30 Teilnehmerinnen.

Herzstück der Session war ein besonderes Together – in kleinen Dreiergruppen (zufällig zusammengewürfelt) und virtuellen Breakout Räumen tauschten sich die Kolleginnen aus zu den Fragen: Was tut dir gut? und Was brauchst du, um dir zu erlauben, das auch zu tun?

Fragen, die sich in der heutigen Zeit voller Online-Angebote für Meditationen oder -Impulsvorträgen bis hin zu der Flut an Online-Yoga, wohl jeder stellt – wenn auch nicht bewusst, so wie es in der Love Session gemacht wurde.

Die Antworten - so unterschiedlich und doch so ähnlich, wie wir Frauen uns sind – bleiben geschützt, so wie es der gesamte Raum war, den die Love Session geboten hat.

Das positive Feedback aber wird gerne geteilt:

  • "Ganz neue Frauen kennenzulernen und sich gegenseitig zu inspirieren. Es wäre natürlich schön, vom virtual Meeting wegzukommen, sobald das geht. Ich kann virtuelle Meeting nicht mehr sehen! :-)"
  • "Wir Frauen sollten uns mehr bestärken und wirklich öfters in den Austausch treten. :)"
  • "Super gut! Gerne mehr davon!"


Das finde ich auch – gerne mehr davon...