Um Unternehmen dabei zu unterstützen, die richtigen Antworten und Reaktionen auf COVID-19 zu finden, haben wir Salesforce Care vorgestellt, ein Tool, das Unternehmen in der Anfangsphase der aktuellen Situation dabei hilft, das eigene Geschäft zu stabilisieren. Jetzt, da sich die Eindämmung von COVID-19 verbessert und die Wirtschaft wieder anzufangen beginnt, steht eine kompliziertere Erholungsphase bevor. Doch gemeinsam wird es uns gelingen, diese Situation zu meistern und um Firmen bei dieser Aufgabe zu unterstützen, haben wir work.com entwickelt.

Unternehmen stehen vor verschiedenen, neuen Herausforderungen: Sie müssen über ständig ändernde Richtlinien auf dem Laufenden bleiben und diese umsetzen, sie müssen neue Wege finden, die Bereitschaft ihrer Mitarbeiter, zurück an ihre Arbeitsstätte zu kehren, festzustellen und im Auge zu behalten. Sie werden Planungen rund um die Vorbereitung ihrer Einrichtungen und zu ihrem Notfallmanagement vornehmen müssen. Dazu benötigen sie eine starke abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und Tools, um datengestützte Entscheidungen schnell zu treffen und mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden in großem Maßstab zu kommunizieren.

Wie Elizabeth Pinkham, unsere Head of Global Real Estate, in einem Blog-Beitrag erklärt, müssen Firmen zum Einen auf die Sicherheit ihrer Mitarbeiter achten und gleichzeitig alle Regularien beachten. Bei Salesforce bedeutet das etwa, dass die Entscheidungsfindung, ob unsere Büros wieder geöffnet werden, mithilfe einer Matrix getroffen wird. Büros müssen neu gedacht werden, Prozesse überarbeitet werden - und alles muss dokumentiert werden.

Aus genau diesem Grund haben wir Work.com entwickelt. Es enthält neue Lösungen, um die Unternehmen agiler zu machen und ihre Prozesse zu verbessern. Zu den Funktionen gehören Wellness-Assessment der Mitarbeiter, Schichtmanagement sowie Notfallmanagement. Die Work.com-Kommandozentrale führt alle Datenströme zusammen, sodass Unternehmen und Gemeinden fundiertere Entscheidungen treffen können.