EIGENSONNE wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, Solaranlagen über das Internet zu verkaufen. ”Damals haben wir uns zunächst stark auf den Vertrieb konzentriert, wir wollten eine Plattform bauen, mit der wir die Aufträge an die klassischen Solarheimwerker übermitteln können“, berichtet Michael Aigner, CTO bei EIGENSONNE. „Schnell haben wir dann aber festgestellt, dass das wirklich Spannende an dem Geschäft darin besteht, die gesamte Wertschöpfungskette abzubilden – vom ersten Kundenkontakt bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Solaranlage auf dem Dach verbaut ist. Deshalb sind wir schon früh dazu übergegangen, eigene Handwerker-Teams anzustellen und sind zu einem Full-Service-Anbieter geworden.

Aufgrund unseres starken Wachstums stieß unser erstes CRM-System schnell an seine Grenzen. Dann haben wir uns entschieden, künftig auf Salesforce zu setzen und eine zentrale IT-Plattform für die ganzheitliche Digitalisierung unseres innovativen Geschäftsmodells zu nutzen. Damit haben wir nicht nur die nötige Agilität geschaffen, sondern sind auch in der Lage, die gesamte Wertschöpfungskette – von der Qualifizierung über Sales & Operations bis hin zu Construction sowie After-Sales-Prozesse und Kundenservice abzubilden. Dank Lead-Scoring und einer vollautomatisierten Customer Journey haben wir unsere Vertriebsprozesse erheblich beschleunigt, und zwar von der Erstanfrage bis zum Vertragsabschluss.

Ausschlaggebend dabei war, dass wir schnell auf die sich stetig ändernden Anforderungen eingehen können“, erläutert Aigner. „In den letzten Jahren hat sich die Art und Weise wie ein Kundenkontakt stattfindet, stark verändert. Früher gingen Anfragen bei uns ausschließlich über Telefon und E-Mail ein, heute laufen diese ersten Schritte in der Regel über unser Portal. Das spart nicht nur eine Menge Zeit, sondern macht alle Informationen auch jederzeit gebündelt verfügbar: Dank Field Service auch für unsere Außendienstmitarbeiter, die die Plattform mobil nutzen, um damit effizient die richtige Leistung abzurufen.“

„Insgesamt sind wir mit Salesforce deutlich schneller geworden. Das gilt auch für unsere eigene IT, da wir für neue Anwendungsfälle keine neue Software schreiben müssen. Dadurch sind in der Lage, mit nur drei Kollegen die gesamte Plattform zu betreuen. Das zeigt, welche Power in Salesforce steckt“, resümiert Michael Aigner.

 

 

Was ist ein Trailblazer? Finden Sie heraus, was einen Trailblazer ausmacht und warum er ein einzigartiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur ist.