Mit der Sales Cloud 360 und Slack erschließen Sie neue Vertriebsansätze und helfen Ihrem Vertriebsteam, Geschäfte schneller abzuschließen. Damit fördern Sie das schnelle und nachhaltige Wachstum.

Der Benachrichtigungston von Slack ist ein vertrautes Signal in der modernen Arbeitswelt – und er kann viele Bedeutungen haben. Ein Teammitglied gibt einen erfolgreichen Geschäftsabschluss bekannt. Eine Vorgesetzte drückt die Daumen für ein wichtiges Meeting. Oder die Kolleg:innen debattieren, wohin es heute nach der Arbeit zur Happy Hour gehen soll. Vor allem signalisiert dieser Benachrichtigungston jedoch, wie wir in Zukunft arbeiten und wachsen werden.

Slack ist und bleibt ein Kommunikationstool – wird aber inzwischen auch als Tool für schnellere Geschäftsabschlüsse genutzt. Wir hören von erfolgreichen Vertriebsteams, wie sie mit Slack das Playbook für den Vertrieb neu schreiben.

// need local version of video in US blog post 

1. Ein Gespräch per E-Mail kommt schnell zum Erliegen. Sprechen Sie stattdessen in einem #Käufer-Channel direkt und in Echtzeit mit Ihren Kund:innen.

Was: Mit Slack Connect stellen Mitarbeitende die Gespräche mit Kund:innen, Partnern und Anbietern von E-Mail auf Slack um. Sie können einen Slack Channel pro Käufer:in einrichten, für externe Nutzer:innen freigeben und ihnen einen Link zum Beitreten schicken. Damit erfolgt die gesamte Kommunikation an einem Ort – ohne endlose E-Mail-Threads.

Warum: E-Mai ist so veraltet wie das Fax. Die sofortige Kommunikation in Slack gleicht dem natürlichen Gesprächsfluss bei einer Begegnung von Angesicht zu Angesicht. Wie schon bei SMS und Instant Messaging fördert dies die zwischenmenschlichen Beziehungen – das ist durch Branchenstudien belegt. Slack bietet jedoch einen weiteren Vorteil: Sie können Whitepapers, Demo-Aufzeichnungen und andere Einblicke direkt im Chat teilen. Mit einer schnellen „@“-Erwähnung können Sie sofort auf Bedenken eingehen und die Reaktionszeit optimieren. Das verkürzt den Vertriebszyklus.

Eine IDC-Studie ergab, dass Unternehmen, die Slack als Vertriebstool einsetzen, 21 % schneller auf Sales Leads reagieren können. Diese mühelose Art der Kommunikation kann entscheidend sein: Sie bringen das Geschäft damit in derselben Zeit zum Abschluss, die Sie zuvor allein für die Vereinbarung eines Gesprächstermins aufwenden mussten.

 

Mit Tools wie Slacks arbeiten wir effizienter. Wir haben ehrgeizige Ziele. Da ist kein Platz für inflexible, nicht auf die Zusammenarbeit ausgelegte Plattformen.”

ASHLEY ZAGST, ACCOUNT EXECUTIVE, CHILI PIPER

Wie: Angenommen, ein Käufer oder eine Käuferin fragt nach dem Zeitaufwand für die Implementierung. Anstatt nun einen ausufernden E-Mail-Austausch mit den ganzen verschiedenen Beteiligten anzuleiern (eine asynchrone Form der Kommunikation, die viel Zeit kostet), beziehen Sie die richtigen technischen Expert:innen einfach sofort in Slack ein. Sie brauchen detaillierte Antworten zu Anwendungsfällen? Beziehen Sie eine Produktexpertin ein. Sie möchten eine Kundenbeziehung stärken? Beziehen Sie einen Executive Sponsor ein. Ganz ohne das umständliche Weiterleiten langer E-Mail-Threads.

Slack Connect bringt Kund:innen und Partner im Vertriebszyklus zusammen. Sie sind stets auf dem Laufenden, können potenzielle Probleme ausräumen und bevorstehende Vertragsverlängerungen im Blick behalten. Mit Slackbots skalieren Sie Ihre Kundenansprache und betreuen kleinere Kunden effizienter.

Interessenten und Interessentinnen erhalten sofort Rückmeldungen. Ein wesentlicher Vorteil von Slack ist der schnelle Gesprächsverlauf, insbesondere im Vergleich mit dem langwierigen Hin und Her per E-Mail“ , so Ashley Zagst, Account Executive bei Chili Piper, dem Anbieter von Terminplanungssoftware.

Zagst leitet ein Team, das ausschließlich aus Remote-Mitarbeitenden besteht. Damit alle standortunabhängig arbeiten können, ist ein Tool wie Slack unentbehrlich. Laut einer kürzlich von Salesforce durchgeführten Umfrage werden 46 Prozent der Vertriebsmitarbeiter:innen auch weiterhin remote arbeiten. Software für die effiziente Zusammenarbeit im Verkauf ist daher unerlässlich für eine hochwertige Kundenerfahrung.

„Die Umstellung auf Fernarbeit zeigt, dass wir Geschäfte auf ganz neue Weise tätigen können. Mit Tools wie Slack arbeiten wir effizienter, denn unsere Aufgabe ist es, Beziehungen zu Kund:innen aufzubauen. Wir haben ehrgeizige Ziele. Da ist kein Platz für inflexible, nicht auf die Zusammenarbeit ausgelegte Plattformen“, so Zagst.

2. Onboarding leicht gemacht – mit Tools für #neue-Mitarbeitende

Was: Laden Sie neue Kolleg:innen bereits vor dem ersten Arbeitstag ein, einem Slack Channel für #neue-Mitarbeitende beizutreten. Alle Fragen zum Onboarding lassen sich dann einfach per Chat klären – ganz ohne E-Mails. Für größere Unternehmen empfehlen sich separate Slack Channels pro Onboarding-Kohorte (z. B.  #neue-Mitarbeitende-Juli2021). Bitten Sie die neuen Kolleg:innen, sich kurz vorzustellen und sich mit anderen Neueinsteiger:innen auszutauschen. Vor allem jedoch: Stellen Sie alle Informationen für das Onboarding in diesem Channel bereit. Arbeitsmaterialien für den ersten Tag erforderlich? Onboarding-Buddy gewünscht? Informationen zur Anmeldung für Arbeitgeberleistungen gesucht? Alles ist hier zu finden.

Warum: Angenommen, Sie treten eine neue Stelle als Sales Development Representative (SDR) an. An Ihrem ersten Arbeitstag müssen Sie sich mit dem neuen Arbeitsplatz vertraut machen. Der Onboardingprozess umfasst jedoch eine Vielzahl von Dokumenten auf verschiedenen Plattformen sowie über verschiedene Postfächer verteilte Ressourcen, und nur ganz bestimmte Leute haben den Überblick. Kurz gesagt: Alles ist in Silos abgeschottet, und Sie fühlen sich völlig überfordert. Wenn alles für das Onboarding in einem gemeinsamen Workspace bereitsteht, können die neuen Kolleg:innen sich schneller einarbeiten. Und weil im Channel für neue Mitarbeitende jeder die bereits geklärten Fragen sieht, muss die Personalabteilung nicht immer wieder die gleichen Fragen beantworten.

Sobald die neuen Mitarbeitenden einsatzbereit für den virtuellen Vertrieb sind, finden sie in Slack alles, was sie für ihre Arbeit brauchen. Sie haben Einblick in den Verlauf der Account-Aktivität und sind daher genau über die individuellen Kund:innen informiert, die sie übernehmen. Sie können sogar eine CRM-Integration zum Synchronisieren der Vertriebsdaten nutzen, damit Ihre Vertriebsmitarbeiter:innen nicht ständig zwischen verschiedenen Systemen wechseln müssen.

Mit der Integration von Slack minimieren Sie das Hin und Her zwischen Plattformen.”

NIKKI IVEY, DIRECTOR OF SALES, ASSEMBLY

Das macht die Arbeit effizienter und die Einarbeitung einfacher. Und es besteht keine Gefahr, dass ein „Frankenstack“ aus zusammengestoppelten Projektsystemen die Produktivität hemmt. Slack Benachrichtigungen helfen Ihnen, die richtigen Geschäfte zu priorisieren und sich anhand von Einblicken aus der Sales Cloud auf Meetings vorzubereiten. Je weniger Zeit Sie aufwenden müssen, um Informationen zusammenzutragen, umso schneller landen Sie Ihren ersten Geschäftsabschluss. Unternehmen mit einer Slack Integration haben im Durchschnitt einen um 15 Prozent kürzeren Vertriebszyklus und 13 Prozent mehr Geschäftsabschlüsse.

Wie: Slack optimiert die Mitarbeiter-Experience und die zwischenmenschlichen Interaktionen. Das führt zu einer geringeren Mitarbeiterfluktuation und zu besser vorbereiteten Vertriebsmitarbeiter:innen. Neue Vertriebsmitarbeiter:innen lernen von den Erfolgen ihrer Kolleg:innen. Sie bauen gute Beziehungen zu den anderen Teammitgliedern auf und pflegen die Unternehmenskultur selbst im virtuellen Arbeitsumfeld. John Barrows, CEO des Vertriebsschulungsanbieters JB Sales, setzt Slack für die Ausbildung von Vertriebsmitarbeiter:innen ein. „Mit Slack können wir Best Practices austauschen und voneinander lernen. Es regt Gespräche an“, erklärt er.

Die Kombination aus Slack und der Sales Cloud kann die Effizienz auch auf weniger augenfällige Weise steigern. Ein gutes Beispiel: Wenn Sie einen Datensatz aus Salesforce teilen, wird in Slack eine Vorschau eingeblendet. 

Entdecken Sie zeitnahe Einblicke und nützliche Vertriebstipps

Abonnieren Sie den Newsletter „Sales in 60 Seconds“ mit aktuellen und aufschlussreichen Inhalten rund um den Vertrieb.

JETZT REGISTRIEREN

„Kundenvorgänge erfordern umfassende und schnelle Kommunikation zwischen SDRs und AEs (Account Executives). Ohne diese Vorschau müssten alle Beteiligten sich erst einmal zu den Informationen über die Opportunity durchklicken“, erklärt Nikki Ivey, Director of Sales bei Assembly, einem Anbieter virtueller Veranstaltungen.

„Mit der Integration von Slack minimieren Sie das Hin und Her zwischen Plattformen.“

3. Richten Sie einen Slack Channel für eine spezifische #Opportunity ein, damit das ganze Team zum Geschäftsabschluss beitragen kann

Was: Vertrieb ist Teamarbeit. Slack Channels ermöglichen die Zusammenarbeit mit Teammitgliedern aus anderen Abteilungen, damit wichtige Opportunities optimal ausgeschöpft werden. In diesen digitalen „Besprechungsräumen“ können Teammitglieder sich vereint um Kundenanforderungen kümmern und damit mehr Geschäfte schneller zum Abschluss bringen. Alle Beteiligten sind auf dem aktuellen Stand der Vorgänge und arbeiten zusammen an den nächsten Schritten, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. So werden Geschäftsabschlüsse als eingespieltes Team erzielt, nicht im Alleingang. Sie können sogar einen Channel für #Erfolge einrichten, wo Mitarbeitende wichtige Geschäftsabschlüsse gemeinsam feiern können – mit Champagner (-Emoji).

Mit dem kürzlich eingeführten Team-Check-in bietet Slack nun auch Audio im Channel. Anstatt formelle Videokonferenzen ansetzen zu müssen, können die Teilnehmer:innen spontan an Audiogesprächen teilnehmen und sie wieder verlassen, während sie Dateien und Bildschirme teilen. Aus einer Studie der Universität Yale wissen wir, dass Telefongespräche eine stärkere emotionale Reaktion hervorrufen als Videoanrufe. Mit der Bildschirmfreigabe fühlen die Beteiligten sich wie im Büro, wenn alle sich um einen Bildschirm versammeln, um gemeinsam eine schnelle Lösung zu finden. 

Warum: Im Alleingang können Vertriebsmitarbeiter:innen keine Geschäftsabschlüsse erzielen. Wenn ein Verkäufer oder eine Verkäuferin auf ein Hindernis stößt und nicht zeitnah die richtige Fachkraft einbeziehen kann, beeinträchtigt dies die Glaubwürdigkeit, verzögert die Entscheidungsfindung und verlangsamt letztendlich den Vertriebszyklus. Wenn Teams hingegen gemeinsam vorgehen, wächst der Umsatz. 

Slack ermöglicht Vertriebsmitarbeiter:innen eine bessere Kommunikation – nicht nur miteinander, sondern auch mit anderen Abteilungen. Damit werden die Schranken zwischen Vertrieb und Marketing, Engineering, Finanz- und Rechtsabteilungen, Produktmanagement und Customer Success abgebaut, und das gesamte Unternehmen erzielt gemeinsam den Geschäftsabschluss. Gleichzeitig können Vertriebsorganisationen das Kundenfeedback schneller aufgreifen und wertvolle Informationen an die Produktteams weitergeben. In einer IDC-Studie vertraten einhundert Prozent der befragten Vertriebsleiter:innen die Ansicht, dass Slack ihnen hilft, Teams außerhalb des Vertriebs besser zu verstehen und besser mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Wenn nun jemand einen Abschluss erzielt, stellen wir das in unseren #Hurra-Channel und feiern den Erfolg gemeinsam.”

NIKKI IVEY, DIRECTOR OF SALES, ASSEMBLY

Wenn Mitarbeitende während eines Kundengesprächs einen Einwand entkräften müssen, teilen sie das schnell in Slack mit, damit ich ihnen umgehend die richtigen Inhalte oder Tipps geben kann“, erklärt er.

Und wenn dann ein hart erkämpfter Geschäftsabschluss mit einem sechs- oder siebenstelligen Wert erzielt wird, sorgt Slack für eine Atmosphäre, wie wir sie früher aus dem Vertriebsbüro kannten.

„In manchen Unternehmen wird auf einen Gong geschlagen oder ein bestimmtes Lied gespielt [um einen Geschäftsabschluss zu feiern]. Bei uns war das ,Material Girl‘ von Madonna“, erinnert sich Ivey.

„Bei der Umstellung auf den virtuellen Vertrieb gingen derartige Aspekte zunächst verloren, aber dann begannen wir, die Integration von Salesforce und Slack zu nutzen. Wenn nun jemand einen Abschluss erzielt, stellen wir das in unseren #woot-Channel und feiern den Erfolg gemeinsam.“

Sind Sie bereit für die #nächsten-Schritte?

Slack schlägt Brücken. Es schließt die Lücke zwischen Verkäufern und Käufern, Vertrieb und Marketing und zwischen den Mitarbeitenden. Slack verwandelt das CRM von der reinen zentralen Informationsquelle in einen Ort für Interaktionen, Lernen und letztendlich Erfolge. In virtuellen Vertriebsbüros, in denen die Mitarbeitenden immer flexibler vorgehen, stellt Slack die Vertriebsteams als standortunabhängigen Wachstumsmotor auf.