Praktika in Zeiten einer Pandemie? Da müssen Arbeitgeber und Praktikanten flexibel sein. Im zweiten Jahr in Folge wurde daher auch dieses Jahr das Praktikum bei Salesforce virtuell angeboten. Und trotz widriger Umstände haben EMEA-weit über 100 Praktikanten an dem Programm teilgenommen.

In unserem Summer Internship Programm von Salesforce haben diese jungen Talente die Möglichkeit, zwei Monate lang einen Einblick in das Unternehmen zu bekommen. Sie arbeiten dabei Vollzeit und als wertgeschätztes Mitglied in den Teams der Vertriebsentwicklung, des Solution Engineering und der technischen Beratung. Während ihrer Zeit bei uns nehmen unsere Praktikanten an (virtuellen) Meetings und Veranstaltungen teil, knüpfen Kontakte zu Gleichaltrigen auf der ganzen Welt und engagieren sich bei Volunteering-Aktivitäten. In unseren Executiv Speaker Series haben sie außerdem die Möglichkeit, unser Führungsteam “hautnah” zu erleben und ihnen alle Fragen zu stellen, die ihnen auf den Herzen liegen. Erzählen können wir euch natürlich viel. Aber noch besser ist es, wenn wir die Praktikant:innen selbst zu Wort kommen lassen: 

 


Nadine Klibingat

Sales Development/ SDR team Central

“Ein Praktikum bei Salesforce stand schon länger auf meiner Wunschliste. Während meines Bachelors habe ich in Teilzeit ehrenamtlich bei einer NGO gearbeitet, in der wir Salesforce genutzt haben. Als mir erzählt wurde, dass wir die Software-Lösung kostenfrei nutzen können, habe ich zum ersten Mal von dem 1-1-1 Pledge gehört. Ich habe mich danach weiter über Salesforce informiert und mir wurde klar: Dieses Unternehmen hat nicht nur interessante Produkte, sondern stimmt auch 1:1 mit meinen Werten überein. Während meines Auslandssemesters in der Europäischen Tech-Hauptstadt Dublin im Masterstudium habe ich viele Menschen aus der Tech-Industrie kennengelernt. Die Salesforce Leute stachen dabei immer heraus: Leidenschaftlich, ambitioniert, hilfsbereit, lernbegierig, und vor allem Menschen, die auch etwas bewirken und die Welt positiv beeinflussen wollen. Und viele, so wie ich; mit einem “normalen” Business-Background, also kein IT-Hintergrund und mindestens 3 Programmiersprachen in petto. Ich wusste: Hier pass’ ich rein. Und zu meiner großen Freude: Hier bin ich!

Den Bereich Sales Development fand ich schon immer spannend. Diese kundenorientierte Position bietet viel Abwechslung und Aufstiegschancen. Außerdem lernt man Vertrieb im Business Studium oft nicht, daher ist ein Praktikum eine super Möglichkeit mal reinzuschnuppern. Offiziell bin ich in einem internationalem SDR Team das viele Märkte in Osteuropa und die Schweiz betreut, aber ich unterstütze auch noch ein BDR Team für Central Europe, welches sich auf Core und Retail Produkte spezialisiert. Meine täglichen Aufgaben sind sehr unterschiedlich. Von Firmen recherchieren und Entscheidungsträger identifizieren, über Call Listen erstellen, bis hin zu Datenpflege in der internen Salesforce Cloud. Ich arbeite aber auch an spannenden strategischen Projekten mit, wie zum Beispiel einer Markttrend- und Wettbewerbsanalyse für die Retail-Industrie.

Was ich definitiv mitnehme ist, dass ein Praktikum im Homeoffice bei Salesforce kein Problem ist! Ich war wirklich erstaunt wie gut und schnell wir als Interns integriert wurden und wie innovativ unser Futureforce Programm gestaltet wurde. Von virtuellen DJ-Sessions, zu Chocolate Tasting, Executive Speaker Panels, Pitch Competitions bis hin zu einem 2-Tage Event als Avatar in einer komplett virtuellen Welt. Virtuell ist es sogar möglich, sich mit Praktikanten in den USA und anderen Regionen zu vernetzen. Dank der offenen, familiären Unternehmenskultur sind Mitarbeiter (selbst das Management!) sehr zugänglich und freuen sich immer dir zu helfen und den ein oder anderen Tipp für die Karriere mitzugeben. Der beste Tipp, den ich bekommen habe? “Build your personal brand and get it out there!”

Und was ich definitiv gelernt habe ist, proaktiv zu sein zahlt sich immer aus! Salesforce stellt dir alle Tools und Ressourcen bereit um dich weiterzuentwickeln und eine echt unvergessliche Erfahrung zu haben, aber es liegt an dir selbst diese Mittel auch wahrzunehmen. Du willst dein Network erweitern? Plan Coffee Chats und tausch dich mit anderen aus. Du willst dich weiterbilden? Werde ein Ranger auf Trailhead, der kostenlosen Salesforce Learning Plattform. Du willst dich für soziale Gerechtigkeit oder Umweltthemen einsetzen? Trete den Equality Groups bei und nutze deine VTO (Volunteer Time Off). Die Möglichkeiten in der Salesforce Ohana sind grenzenlos.

 

Janine Joya Fuchs

Sales Development 

“Es war nicht immer mein Traum ein Praktikum bei Salesforce zu machen. Ich würde eher sagen, dass es an einer “series of fortunate events” lag, dass ich hier gelandet bin. Der Name “Salesforce” fiel zum ersten mal in einem Referat über die Ohana-Kultur während einer Vorlesung. Das hat mich extrem beeindruckt, weil ich das Gefühl hatte, die Kultur wird in der Firma auch wirklich gelebt und es sind nicht nur Schlagwörter auf einer Webseite. Da ich Erfahrung im Sales Bereich sammeln wollte und von Kommilitonen mitbekommen habe, dass man bei Salesforce eine sehr gute Ausbildung bekommt, habe ich mich für das Praktikum beworben.

Mein erstes Highlight war dann direkt die Onboarding-Woche. Natürlich ist man nervös bevor man eine neue Stelle anfängt. Futureforce hat es aber geschafft, diese Nervosität in pure Vorfreude umzuwandeln, in dem man vor Praktikumsbeginn schon zu Ice Breaker-Events und Social Media-Aktivitäten eingeladen wurde. In der Onboarding Woche hat man direkt gemerkt wie viel Aufwand und Mühe in das Futureforce Programm geflossen ist. Man wird von Anfang an als Ohana Mitglied aufgenommen.

Als Intern Sales Development DACH wurde ich dem Schweizer Business Development Representative (BDR) Team für Kernprodukte zugeordnet und habe, unter anderem 360’s (Unternehmensprofile) erstellt. Diese dienen als Grundlage für die Arbeit mit neuen Accounts, um schnell einen Überblick über die verschiedenen Geschäftsbereiche, die Unternehmensstruktur oder die finanzielle Lage des Unternehmens zu bekommen. Nebenher arbeiten alle Interns paarweise an einem “Center of Excellence”-Projekt. Zusammen mit meiner Kollegin wurden im Rahmen des CoE-Projektes Prozesse und Anleitungen zum Thema “Social Selling” aufgebaut. Da wir insgesamt 10 Interns im Sales Development DACH waren, hatte wir die Möglichkeit uns gegenseitig zu unterstützen und noch mehr von einander zu lernen. Es war sehr wertvoll diese Erfahrung mit anderen teilen zu können.

Außerdem bekommt man immer wieder die Möglichkeit sich herauszufordern. Zusätzlich zu meinem Tagesgeschäft habe ich bei einer Global Futureforce Pitch Competition mitgemacht. Ich glaube, das war mein größtes Erfolgserlebnis während des Praktikums und ich bin sehr dankbar, dass ich mit Interns aus anderen Länder arbeiten, und gegen anderen Interns weltweit antreten durfte.“

“Ich habe vor meinem Praktikum schon mit einzelnen Salesforce Produkten gearbeitet und diese lieben gelernt! Ich finde es gerade für ein Praktikantin im Vertrieb wichtig, von den Produkten des Unternehmens und dem Unternehmen selbst überzeugt zu sein.

Salesforce hält was es verspricht! Viele Unternehmen werben mit einer offenen Kultur und niedrigen Hierarchien. Bei Salesforce hat sich schon im Recruitment-Prozess gezeigt, dass dies nicht nur leere Worte sind. Die Recruiter, mein Team, meine Managerin, mein Buddy, aber auch Mitarbeiter aus ganz anderen Bereichen nehmen sich Zeit sich mit mir auszutauschen, meine Fragen zu beantworten und auf meine eigenen Ideen einzugehen. Als Praktikantin habe ich mich seit Tag 1 als Bestandteil der Salesforce Ohana gefühlt!

 

Foto_Me2.pngStella Marie Menke, Sales Development

 

Als Praktikantin im Sales Development für den DACH Markt sind meine Aufgaben neben Kontaktvalidierung und Recherche von potentiellen Kunden vor allem das Analysieren von Markttrends und der Aufbau eines Self-Service Sales Programmes. Da ich meine Zeit flexibel gestalten kann, habe ich auch die Möglichkeit darüber hinaus viele Dinge auszuprobieren. Zum Beispiel mache ich gerne Kurse auf der Lernplattform Trailhead, habe Coffee Chats mit Mitarbeitern aus unterschiedlichen Teams und Ländern, nehme an VTOs teil oder höre bei Kundengesprächen (das heißt im Sales übrigens Call Shadowing) zu.

Ich habe viele schlaue, offene und vor allem inspirierende Menschen kennengelernt, von denen ich in den letzten 9 Wochen unfassbar viel lernen durfte. Gerade auf die vom Futureforce organisierten Executive Speaker Series habe ich mich immer gefreut. Die Leader nehmen sich Zeit für Gespräche mit uns Praktikanten und teilen neben interessante Perspektiven auf Salesforce und die Industrie auch wertvolle Tipps zur persönlichen und Karriereentwicklung. Einer meiner Liebelingstipps kam von Zahra Bahrololoumi (CEO UK&I), welche uns als Berufseinsteiger darin bestärkt hat auch in Bereiche einzutauchen, in denen wir noch keine Erfahrung haben (zum Beispiel in der Tech Industrie), solange wir für diese brennen und bereit sind zu lernen!“

IMG_20210728_113539.jpg

Laurenz Aisenpreis
Solution Engineer, MuleSoft

 

“Da ich gerade ein Informatikstudium nach meinen BWL-Bachelor absolviere, wollte ich sehr gerne einen Blick hinter die Kulissen eines führenden Tech-Unternehmens werfen. Salesforce ist mir schon immer als sehr innovatives, modernes und dynamisches Unternehmen aufgefallen und als ich mich näher mit dem Futureforce Programm auseinandersetzte, wollte ich mir diese einzigartige Erfahrung nicht entgehen lassen.

In meinem Praktikum arbeite ich als Solution Engineer Praktikant bei MuleSoft, einer Tochterfirma von Salesforce. Doch trotz des anderen Unternehmensnamens fühlt man sich als Teil des Salesforce-Kosmos und wird von allen Beteiligten herzlich aufgenommen und integriert. Ein Solution Engineer ist typischerweise der technische Ansprechpartner im frühen Vertriebsprozess. Aufgabe ist es, den Wert und die Möglichkeiten der Software zu präsentieren und zu erklären. Daher ist die Rolle eine spannende Schnittstelle zwischen Business und IT.

Während meines Praktikums durfte ich an diversen Kundenterminen teilnehmen und meinen Buddy bei der Vorbereitung und Durchführung solcher Termine unterstützen. Bei MuleSoft hat man auf der Kundenseite viel mit Softwareentwicklern zu tun und dementsprechend waren die Themen in und außerhalb der Termine natürlich sehr technisch. Sich dort zurecht zu finden war zu Beginn auf jeden Fall eine Herausforderung, doch man erhält Zugang zu vielen Informationsmaterialien und Trainings. So konnte ich zum Beispiel nach einem intensiven einwöchigen Training eine Prüfung ‚MuleSoft Certified Developer‘ Prüfung ablegen. Das war definitiv ein Highlight meiner Pratikums-Zeit. Außerdem bin ich extrem dankbar darüber, so viele nette und inspirierende Kolleg:innen kennen gelernt zu haben, so viel Neues zu lernen und darüber hinaus auch noch während einem VTO-Projekt Fahrräder für Geflüchtete repariert zu haben.“ 


Alles in allem offensichtlich eine unvergessliche Zeit für alle Praktikant:innen, in der sie eine Menge gelernt, Kontakte geknüpft und ein besseres Bild über ihre persönlichen Karriere-Pläne bekommen haben. das Summer Intership 2021 mag zwar vorbei sein, aber unser Ziel, Talente für Salesforce zu begeistern, geht weiter.
Mehr zum Summer Internship von Futureforce finder ihr hier und weitere Programme aus dem Central Europe Talent Ecosystem findet ihr auf unserer Landing Page.