Heute wissen, was morgen geschieht – und das ganz ohne Glaskugel. Mit Business Analytics Tools wird dieses Szenario Realität. 

 

Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen: So bleibt Ihr Unternehmen wettbewerbsfähig

Unser neues E-Book verrät, wie Sie die häufigsten Hürden der Digitalisierung überwinden, Ihr kleines Unternehmen auf den neuesten Stand der Technik bringen und den Grundstein für langfristigen Erfolg legen.

Welches Unternehmen würde nicht gern Entwicklungen vorhersagen und frühzeitig entsprechende Maßnahmen ergreifen können, bevor Probleme aus dem Ruder laufen? Sie möchten auch vorab wissen, welche Auswirkungen Ihre Änderungen haben werden und Fehlentscheidungen vermeiden.

Machen Sie aus Ihrem KMU ein datengetriebenes Powerhouse und führen Sie es mithilfe von Business Analytics in eine erfolgreiche Zukunft.

 

In diesem Artikel besprechen wir:

  • was Business Analytics Tools genau sind

  • welche Vorteile und Herausforderungen sie bieten und

  • wie KMU das beste Tool für ihre Bedürfnisse finden.

 

Was sind Business Analytics Tools?

 

Ein Business Analytics Tool bietet mehr als nur Business Intelligence. Es kombiniert nicht nur Unternehmensdaten, analysiert diese und stellt sie visuell dar, sondern ermittelt mithilfe von Predictive Analytics die Wahrscheinlichkeit künftiger Ergebnisse. 

BA-Tools beantworten die Frage „Was wird in Zukunft wahrscheinlich geschehen?“ und gehen somit einen Schritt weiter. Sie nutzen Data-Mining, Modellierung und Machine Learning, um:

  • die Ursachen von Ergebnissen zu ermitteln

  • Schwächen zu identifizieren und

  • auf Probleme sowie unvorhergesehene Ereignisse hinzuweisen.

Auf diese Weise lassen sich gezielt Trends sowie Umsatz- und Gewinnchancen ermitteln. Unternehmen können auf Basis dieser Prognosen solide und fundierte Geschäftsentscheidungen treffen. Sie müssen nicht länger auf ihr Bauchgefühl vertrauen, sondern können eine datenzentrierte Entscheidungsfindung etablieren.

Auf dem Markt für BA-Software tummeln sich inzwischen zahlreiche Anbieter – von den großen Playern wie SAP, Oracle und IBM bis zu Nischenanbietern und Start-ups für spezielle Branchen. Auch Salesforce bietet mit Tableau CRM und Einstein Analytics ein eigenes Business Analytics Tool an.



Was sind die Vorteile von Business Analytics Tools?

 

Ganz klar. Business Analytics Software kann enorme Datenmengen in Geschwindigkeiten verarbeiten, zu der kein Mensch in der Lage wäre. Sie liefert Einblicke, die wir selbst nicht erkennen könnten, und berechnet Vorhersagen und mögliche Szenarios.

Diese gewonnenen Erkenntnisse sind für Unternehmen von unschätzbarem Wert und versetzen sie in die Lage, ungenutztes Potenzial optimal auszuschöpfen. Sie können damit:

  • ihre Produktivität steigern und Betriebskosten senken

  • höhere Umsätze und Gewinne erzielen

  • das Kundenengagement und die Kundenbindung verbessern

  • Innovationen fördern

  • Mithilfe Ihrer Marketingaktivitäten ambitionierte Ziele erreichen

  • neue Einkommensquellen erschließen

  • bestehende Produkte und Services optimieren

  • ihre Geschäftsstrategie aufgrund von Prognosen schnell anpassen.

Warum setzen dann nicht alle Unternehmen auf Business Analytics Tools, wenn sie so viele Vorteile bieten? Dieser Frage werden wir gleich genauer auf den Grund gehen.

 

Was sind die Herausforderungen von Business Analytics?

 

Für die optimale Nutzung von Business Analytics Software müssen Unternehmen gewisse Voraussetzungen erfüllen. Oft verhindern die folgenden Gründe den effektiven Einsatz moderner BA-Tools:

1. Unstrukturierte Datenmengen: Ein Großteil der in Unternehmen anfallenden Daten ist unstrukturiert. Doch was bedeutet das? Diese Daten besitzen keine identifizierbare Datenstruktur und können somit nicht zu Analysezwecken verarbeitet werden. Eine zentrale Datenverwaltung schafft hier Abhilfe.

2. Geringer Automatisierungsgrad: In vielen Organisationen werden Daten noch manuell erfasst und beispielsweise in separaten Excel-Dateien verwaltet. Dabei ist nicht immer klar, welche Daten wirklich aktuell sind. Mithilfe von Automatisierung können Unternehmen Ordnung in das Chaos bringen und für eine Single Source of Truth sorgen, die dann mithilfe von BA-Software verarbeitet werden kann.

3. Digitalisierungslücken: Der deutsche Mittelstand hängt bei der Digitalisierung hinterher. Laut einer Studie des European Center for Digital Competitiveness aus dem Jahr 2021 lag Deutschland bei der Digitalisierung abgeschlagen auf dem drittletzten Platz der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20). Doch ohne Daten kein Business Analytics. Unternehmen müssen zuerst wichtige Schritte in Richtung digitale Transformation gehen, bevor sie BA-Lösungen in Betracht ziehen können.

4. Kompetenzlücken: Eine datenzentrierte Unternehmenskultur lässt sich nur gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen etablieren. Hier gilt es alle Teammitglieder dementsprechend zu schulen und vorhandene Kompetenzlücken im Bereich Digitalisierung und Automatisierung durch Schulungsangebote zu schließen.

Erst wenn Unternehmen diese Herausforderungen gemeistert haben, sind sie für den nächsten Schritt bereit. Doch welche Tools sind für Sie am besten geeignet?

 

Wie finden Sie das beste Business Analytics Tool für Ihr kleines Unternehmen?

 

Auf den ersten Blick kann das Angebot an Business Analytics Tools überwältigend sein. Doch Unternehmen können die Auswahl schnell eingrenzen, indem sie überlegen,  welche Vorteile sie aus einer solchen Software ziehen wollen und wer sie nutzen soll.

Jedes Unternehmen ist einzigartig und hat individuelle Anforderungen. Überlegen Sie vorab, welche der folgenden Funktionen für Ihr kleines und mittleres Unternehmen entscheidend sind und worauf Sie nicht verzichten können:

  • Künstliche Intelligenz: Die Basis moderner Business Analytics Tools ist künstliche Intelligenz. Sie unterstützt Unternehmen bei der Erkennung von Mustern und Problemen und kann diese sogar vorhersagen. KI erkennt beispielsweise technische Probleme eines Online-Shops, sobald sie auftreten, und kann das E-Commerce-Unternehmen rechtzeitig warnen und somit Umsatzausfälle verhindern. 

  • Verständliche Einblicke: Nicht jedes kleine und mittlere Unternehmen hat die Möglichkeit, Data Scientists einzustellen. Sie sollten sich daher für ein BA-Tool entscheiden, dass intuitiv und benutzerfreundlich ist und von Ihren Mitarbeiter:innen mühelos bedient werden kann, ohne dass diese über Programmierkenntnisse verfügen müssen. Idealerweise sollte es wichtige Daten und Erkenntnisse in übersichtlichen Dashboards und leicht verständlichen Grafiken darstellen.

  • Natürliche Sprachverarbeitung: Die Fähigkeit zur natürlichen Sprachverarbeitung macht ein Business Analytics Tool noch benutzerfreundlicher. Nutzer:innen können dafür einfache Fragen in das Chatbot-Fenster eingeben wie beispielsweise „Wie hoch war mein Umsatz im April?“ und „Sende mir diese Daten als E-Mail“. Intelligente Tools verstehen diese Eingaben und liefern das entsprechende Ergebnis.

  • Berichte in Echtzeit: Das Sprichwort Zeit ist Geld gilt heute noch mehr als früher. Veränderungen geschehen in atemberaubender Geschwindigkeit und Unternehmen müssen schnell darauf reagieren können. Wenn der Check-out-Bereich einer Website Probleme hat, kann ein E-Commerce-Unternehmen schnell Tausende von Euro an Umsätzen verlieren. Gerade für zeitkritische Branchen sollte ein BA-Tool Berichte in Echtzeit liefern und die Nutzer über Probleme im Frühstadium unverzüglich warnen können.

  • Skalier- und Integrationsfähigkeit: Idealerweise sollte ein Business Analytics Tool mit ihren Anforderungen mitwachsen können. Unternehmen sollten sich daher für eine Lösung entscheiden, die langfristig skalierbar ist und sich auch in andere Unternehmensanwendungen einbetten lässt. Der Umstieg auf Software eines anderen Anbieters kostet Zeit und Geld und sollte daher vermieden werden.

 

Bringen Sie Ihr KMU mit Business Analytics Tools voran

 

Viele deutsche Unternehmen verwalten ihre wichtigen Kunden- und Unternehmensdaten noch stets in unübersichtlichen Excel-Dateien, die an unterschiedlichsten Orten von mehreren Mitarbeiter:innen gespeichert und dann aufwändig in PowerPoint-Präsentationen präsentiert werden.

Diese Arbeitsweise ist nicht nur äußerst ineffizient, sondern ermöglicht auch keine einheitliche Betrachtung und Analyse der vorhandenen Daten, geschweige denn eine Vorhersage zukünftiger Ereignisse.

Doch gerade in unserem derzeitigen volatilen Marktumfeld benötigen Unternehmen handfeste Einblicke in ihre Kundschaft und betrieblichen Prozesse. Nur so können sie schnell und angemessen auf Veränderungen reagieren und Probleme wie zum Beispiel mit Lieferketten, Bestellungen und Rechnungen frühzeitig erkennen und beheben, bevor sie zum geschäftlichen Risiko werden.

Moderne Business Analytics Tools sind auch für kleine und mittlere Unternehmen erschwinglich – eine Investition, die sich mittel- und langfristig auf jeden Fall auszahlen wird. Denn ein datenorientiertes Unternehmen ist ein wettbewerbsfähiges Unternehmen.

 

Wie können Sie als kleines Unternehmen die größten Hürden bei der Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen überwinden? Unser neues E-Book liefert Antworten.

 

 

Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen: So bleibt Ihr Unternehmen wettbewerbsfähig

Unser neues E-Book verrät, wie Sie die häufigsten Hürden der Digitalisierung überwinden, Ihr kleines Unternehmen auf den neuesten Stand der Technik bringen und den Grundstein für langfristigen Erfolg legen.