Skip to Content

Die App ruft

Individuell, komfortabel und persönlich: So soll sich Urlaub in Zermatt anfühlen. Andreas Mazzone arbeitet mit seinem Team daran, diesem Ideal näher zu kommen. Die Plattform bildet eine innovative App.

Mut:Macherin

Mit 22 den Familienbetrieb übernehmen? 1.000.000 Bäume in zehn Jahren pflanzen? Für Vanessa Weber scheint keine Aufgabe zu groß zu sein. Doch viel wichtiger ist ihr, andere an ihrem Mut teilhaben zu lassen.

Risiko statt Ruhekissen

Anja Stolz hat als CMO der R+V Versicherung eines der aufsehenerregendsten und erfolgreichsten Rebranding-Projekte der letzten Jahre in Deutschland umgesetzt – ohne Auftrag oder Handlungsdruck, dafür mit einer klaren Vision.

Mehr Mut wagen

Dr. Jörg Bernardy, Experte für emotionale Intelligenz, verrät im Interview, wieso Führungskräfte Vertrauen nicht gewinnen können und was wir von romantischen Beziehungen für den Job lernen können.

Vom Mut, neu durchzustarten

Den ursprünglich erlernten Beruf zu verlassen und in einer neuen Industrie eine neue Karriere einzuschlagen, erfordert Courage. Zwei Menschen teilen ihre Erfahrungen, und was sie dabei gelernt haben.

Keine halben Sachen

Einfach machen. Bedenken nicht als Ausreden zählen lassen – Alexandra Burghardt geht neue Wege aus Überzeugung. Die Sportlerin hat in 196 Tagen an zwei Olympischen Spielen teilgenommen – und ist für ihren Mut belohnt worden.

Die Roboter-Revolution im Supermarkt

Don’t call it Supermarket: TYPY ist die europaweit erste Marke für den volldigitalen Lebensmitteleinkauf. Für Mit-Gründer Carlo Caldi wäre es nicht die erste Branche, die er revolutioniert.

Orientierung durch Vertrauen

Vor allem sozial benachteiligte Kinder leiden unter den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie. Teach First Deutschland engagiert sich an Brennpunktschulen, um den Jugendlichen neue Perspektiven zu eröffnen. Dabei braucht es vor allem eines: Vertrauen.

Töne aus der Asche

Nichts geht mehr. Der Ausbruch der Coronavirus-Pandemie hat Kunst und Kultur vielerorts zum Stillstand gebracht. Intendant Mark Mast lässt sich aber nicht entmutigen und baut an der Zukunft der Bayerischen Philharmonie.