Hochrangiger Branchenexperte wird Social Revolution in Automobilindustrie vorantreiben

San Francisco, 13. September 2012 – Salesforce.com, der Pionier für Enterprise Cloud Computing salesforce.com/cloudcomputing/ ernennt Patrick Pelata zum Executive Vice President und Chief Automotive Officer. Pelata verantwortet die Strategie für die Bereitstellung von social, mobile und open Cloud Technologien in der Automotive Branche.

Pelata bringt 28 Jahre Führungserfahrung in der globalen Automobilindustrie mit ins Unternehmen. Zuletzt forcierte er Produkt- und Management-Innovation sowohl bei Nissan in Japan als auch bei Renault in Frankreich. In seinen vorherigen Positionen bekleidete er das Amt des Chief Operating Officer (COO) bei Renault und leitete jüngst das Kooperationsprojekt „Connected Cars“ von Renault und Nissan.

Kommentare
• „Die Social Revolution bietet der Automobilindustrie eine einmalige Chance, Kundenbeziehungen durch die nächste Generation vernetzter Fahrzeuge weiter zu vertiefen,“ sagt Marc Benioff, Chairman und CEO bei salesforce.com. „Die Zukunft der Automobilindustrie ist social und ich kann mir keinen besseren Executive als Patrick vorstellen, um salesforce.com’s Automotive Strategie zu leiten.“

• „Ich freue mich Teil des Unternehmens zu sein, das vom Forbes Magazin zum innovativsten der Welt ernannt wurde,“ sagt Patrick Pelata, EVP und Chief Automotive Officer bei salesforce.com. „Die Automotive Branche unterliegt einem fundamentalen Wandel. Sie wird sich mit ihren Mitarbeitern, Kunden, Partnern und sogar den eigenen Fahrzeugen auf neue Art und Weise vernetzen, begleitet von salesforce.com als strategischem Partner.“


Über Patrick Pelata
• Vor seinem Engagement bei salesforce.com war Pelata in führenden Positionen bei Renault und Nissan tätig. Als die Renault-Nissan Allianz 1999 gegründet wurde, war er gemeinsam mit Carlos Ghosn, einer der drei Renault Executives, die Nissan wieder wettbewerbsfähig machten. Als EVP of Product, Design und Strategy arbeitete er eng mit den amerikanischen und asiatischen Märkten zusammen und war einer der Architekten des Nissan Comebacks, dessen Infiniti Produktreihe und weiterer Marken. Darüber hinaus war er Leiter der EMEA-Region bei Nissan.
• Bei Renault trieb Pelata die Expansion in den Wachstumsmärkten voran und entwickelte maßgeblich die Produktstrategie für Elektro-Fahrzeuge. Nicht zuletzt leitete er während der Finanzkrise 2008 bis 2009 die weltweiten Geschäfte als COO.
• Pelata hat einen Abschluss als Ingenieur mit akademischen Grad an der Ecole Polytechnique und Ecole des Ponts in Paris erworben sowie einen PhD in Sozialökonomie.

###