Es war klar, dass wir in einem dynamischen Markt wie der Photovoltaik eine hochskalierbare und flexible Plattformlösung benötigen, wie nur Salesforce sie bieten kann.”

- Sven Schwarz, Vice President Sales Support & Forecast, SOLARWATT
 
"Während die Politik noch abstrakt über die Umsetzung der Energiewende diskutiert, können Kunden bei uns schon marktreife Lösungen kaufen", erzählt Detlef Neuhaus, Geschäftsführer von SOLARWATT . 1993 gestartet, hat sich das Unternehmen mit seiner konsequenten Ausrichtung auf Innovation und Qualität sowie aufgrund von weitsichtigem, kundenorientierten Denken und Handeln zu einem weltweit führenden Anbieter für Photovoltaiksysteme „Made in Germany“ entwickelt. Das Unternehmen vertreibt alle Komponenten für die Selbstversorgung von Privathaushalten und Gewerbebetrieben mit Sonnenenergie. Da die Produkte sehr komplex sind, werden diese nicht im Direktvertrieb, sondern über Fachpartner vermarktet. Diese übernehmen auch die Installation und Wartung der Module.
 

Unsere Konversionsrate hat sich mit Salesforce von 0,3 auf 10 Prozent gesteigert, und auch im Hinblick auf Übersicht und Kontrolle haben wir Quantensprünge gemacht.””

Sven Schwarz, Vice President Sales Support & Forecast, SOLARWATT
"Mit dem schnellen Wachstum des Unternehmens konnte die IT-Infrastruktur nicht mithalten. „Bereits 2014 wurde deutlich, dass unsere damals genutzte CRM-Lösung bei Weitem nicht den vorhandenen Bedarf abdeckte", erklärt Sven Schwarz, Vice President Sales Support & Forecast. "Der Außendienst hatte selten alle benötigten Informationen rechtzeitig an der Hand.“ Bei der Sondierung einer neuen Lösung stellte sich schnell heraus, dass Salesforce in dem dynamischen Markt alle Anforderungen erfüllte. "Unsere Entscheidung für Salesforce hatte viele Gründe, von der Funktionalität und Skalierbarkeit über die Einbindung bestehender Prozesse bis hin zur Adaption an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Abteilungen", so Schwarz. "Denn wenn ich ein CRM in einer Organisation einführen will, muss es so flexibel sein und so viele Möglichkeiten bieten, dass für alle Nutzer ein sichtbarer Mehrwert entsteht."

Die Sales Cloud wurde innerhalb von acht Wochen implementiert und die Ergebnisse überzeugen. "Unsere Konversionsrate hat sich seit Salesforce von 0,3 auf 10 Prozent gesteigert, und im Hinblick auf Übersicht und Kontrolle haben wir ebenfalls Quantensprünge gemacht", erzählt Sven Schwarz. "Auch der Umsatz durch Partner ist gestiegen, was teils an den verbesserten Prozessen liegt, aber auch an unseren Investitionen in zusätzliche Ressourcen."

"Insbesondere der Außendienst kann nun Besuche wesentlich besser planen, weil exakt dokumentiert ist, wie lange das letzte Treffen mit einem Partner zurückliegt und welche Umsätze dieser in einen bestimmten Zeitraum generiert hat, natürlich aufgeschlüsselt nach Produkten", erklärt Vertriebschef Bräuer.

Nach der erfolgreichen Einführung der Sales Cloud hat SOLARWATT mittlerweile auch die Service Cloud für einen reaktiven und proaktiven Kundendienst mit einer Schnittstelle zum Partnerportal implementiert. 

 
 
Sales Cloud, Midmarket, Community Cloud, Service Cloud
Chatter, Sales Cloud, Lightning Platform, Midmarket
Service Cloud, Sales Cloud, Community Cloud, Enterprise
Stellen Sie Ihre Fragen zu Salesforce Produkten, Preisen, Implementierung oder anderen relevanten Themen – unsere kompetenten Mitarbeiter helfen Ihnen gerne.
ODER RUFEN SIE UNS AN 0800 1822338