Mehr Jobs, höheres BIP: Beschleunigtes Wachstum bei Salesforce-Kunden und Partnern hat positiven Einfluss auf die deutsche Wirtschaft

MÜNCHEN – 2. Juli 2015 – Salesforce [NYSE: CRM], die Customer Success Platform und weltweit führende CRM-Plattform, übt mit seinem Erfolg bei Kunden und Partnern positiven Einfluss auf die deutsche Wirtschaft aus. Das Unternehmen hat angekündigt, im August 2015 ein europäisches Rechenzentrum in Deutschland zu eröffnen und damit die deutschen und europäischen Kunden noch besser zu unterstützen. Salesforce baut zudem seine Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München aus, um seine wachsende Kundenbasis in der DACH-Region besser zu bedienen. Diese Ankündigungen hat Salesforce zum heutigen Start der Salesforce World Tour in München bekannt gegeben, an der mehr als 7.100 registrierte Besucher sowie führende deutsche Marken wie Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, Deutsche Post und Koenig & Bauer teilnehmen. Die Keynote von Chairman und CEO Marc Benioff wird am 2. Juli 2015 um 10 Uhr live übertragen.

„Salesforce erhöht weiterhin seine Investitionen in Deutschland und wir freuen uns, die Eröffnung unseres zweiten europäischen Rechenzentrums sowie die Erweiterung unserer Büros in Deutschland anzukündigen“, sagt Joachim Schreiner, Senior Vice President Central Europe bei Salesforce. „Diese Investitionen und unser Fokus auf den Kundenerfolg treiben unser Wachstum an, das auch die lokale Wirtschaft positiv beeinflusst. Gemäß IDC trägt unser Ökosystem bis 2018 mehr als 2,9 Milliarden Euro zum Bruttoinlandsprodukt bei und sorgt für 17.000 neue Jobs in Deutschland.“

„Die Eröffnung des zweiten europäischen Rechenzentrums von Salesforce in Deutschland in Kooperation mit der Deutschen Telekom ist ein starkes Signal für das Bekenntnis des Unternehmens zum deutschen Markt“, sagt Reinhard Clemens, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG und CEO von
T-Systems. „Wir freuen uns sehr, dass zwei Marktführer mit vereinten Kräften die digitale Transformation in Deutschland vorantreiben wollen.“

„Unsere Strategie war schon immer langfristig ausgelegt“, sagt Jürgen Tuffentsammer, CIO bei Koenig & Bauer. „Die Lösungen von Salesforce lassen sich sehr gut mit unseren bestehenden IT-Systemen im Backend integrieren und erfüllen insbesondere durch die anpassungsfähigen Schnittstellen und die flexiblen Technologien bereits jetzt unsere zukünftigen Anforderungen. Wir sind davon überzeugt, dass Salesforce unserer 200 Jahre alten Firma helfen wird, auch in Zukunft erfolgreich zu sein.“

„Jedes Geschäftsmodell muss digital sein, damit Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben und wachsen“, sagt Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Accenture Deutschland. „Unternehmen benötigen leistungsfähige Partner und Lösungen, die ihnen bei der digitalen Transformation helfen. Das gilt für alle Branchen, für Handels -, Telekommunikations- und Medienunternehmen genau so wie für Automobilhersteller, Maschinenbauer, Versicherungen oder den Landmaschinenbau.“

Salesforce Ökosystem treibt neue digitale Wirtschaft an
Das Salesforce Ökosystem aus Kunden, Partnern und Entwicklern wächst weiter. IDC sagt voraus, dass die „Salesforce Economy“ bis 2018 in Deutschland mehr als 2,9 Milliarden Euro zum Bruttoinlandsprodukt beitragen und 17.000 neue Jobs schaffen wird . Zusätzlich generiert jeder Euro, der von einem Kunden für Salesforce Lösungen in Deutschland ausgegeben wird, zwei Euro an Umsatz für Salesforce Partner wie Systemintegratoren, Berater, ISVs, OEMs und andere.

Einer der zentralen Treiber für dieses Wachstum ist Salesforce AppExchange – der weltweit führende Marktplatz für Enterprise Apps. Von Kostenmanagement bis ERP ist AppExchange das weltweit größte Ökosystem aus Cloud, Social, Mobile und Data Science Enterprise Apps und bietet mehr als 2.700 verfügbare Apps zum Ausprobieren und Installieren auf jedem Gerät. Bis heute wurden bereits mehr als drei Millionen AppExchange Apps heruntergeladen.

Zu den innovativen Unternehmen in Deutschland, die auf die Salesforce1 Platform vertrauen und Apps über Salesforce AppExchange anbieten, gehören:

• ADvendio: Die Managementlösung für den Anzeigenvertrieb in der Medienbranche basiert auf der Salesforce1 Platform und verwaltet jeden Aspekt des Anzeigenvertriebszyklus, inklusive Angeboten, Kunden- und Agentur-Beziehungen, Reporting und Abrechnung.

• Easy Software: Die Easy ECM Suite für Salesforce ist eine Lösung zur Dokumentenarchivierung. Kunden können damit wichtige Geschäftsdokumente archivieren, um lokale Gesetze einzuhalten. Diese Lösung bietet Versionierung, Volltextsuche und Salesforce Chatter-Archivierung. Sie erfüllt alle Compliance-Anforderungen der deutschen Steuergesetze und ist durch KPMG zertifiziert.

• Empolis: Die Smart Service App nutzt die Salesforce Service Cloud und kombiniert Component Content Management mit Wissensmanagement, um die Kundenbindungsrate zu erhöhen und die Kontaktzeit zu verkürzen.

• GMS: Mit der „Service1“ App bietet GMS eine vollständige Managementlösung für den Außendienst, welche die Vorteile der Salesforce Service Cloud nutzt. Die Lösung verwaltet den gesamten Außendienstprozess, inklusive Terminplanung, Routenoptimierung, Material- und Vertragsmanagement, Service-Logistik für Ersatzteile, Auftragseinteilung und technischen Support.

• OnCommerce: Mit Just.On können Kunden ihre vertragsbezogenen Abrechnungsprozesse automatisieren. Die nativ auf der Salesforce1 Platform entwickelte Lösung bietet alles für das effiziente Arbeiten mit Abonnements und komplexen Preismodellen.

Salesforce investiert in Wachstum und Kundenerfolg in Deutschland
Salesforce investiert kontinuierlich in Deutschland, um seine wachsende Kundenbasis zu unterstützen. Im August wird Salesforce sein zweites europäisches Rechenzentrum in Deutschland eröffnen, das erste befindet sich seit 2014 in Großbritannien. Salesforce erweitert zudem seine bestehenden Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München, um seine wachsende Kundenbasis im deutschsprachigen Raum noch besser zu unterstützen.

Führende deutsche Marken wie B. Braun, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, E-Post, Immobilienscout24 und Koenig & Bauer haben die Salesforce Customer Success Platform gewählt, um sich mit ihren Kunden auf völlig neue Weise zu vernetzen.

• B. Braun: Das deutsche Familienunternehmen für pharmazeutische und medizinische Produkte nutzt Salesforce, damit seine Mitarbeiter weltweit ihr Know-how austauschen und bessere Einblicke in die Kundenbeziehungen erhalten können. Mit der Salesforce Customer Success Platform erreicht B. Braun Transparenz für alle kundenbezogenen Prozesse, effizientere Teamarbeit und verbesserte Mobilität.

• Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCE AG): Mit mehr als 400.000 Handels- und Gastronomie-Kunden in Deutschland nutzt Coca-Cola Salesforce als Technologieplattform der Wahl, um das Unternehmen agiler und innovativer zu machen. Coca-Cola verwendet die Salesforce1 Platform als zentrales Frontend für Vertrieb und Service. Mit einer dedizierten App basierend auf der Service Cloud und Salesforce1 Platform konnte die CCE AG den Verwaltungsaufwand für seine Techniker um etwa 30 bis 40 Prozent reduzieren und die Effizienz seiner Handelsvertreter um etwa 20 bis 25 Prozent erhöhen.

• E-Post: Die E-Post der Deutschen Post entwickelt und vermarktet Digitalisierungslösungen für alle Kommunikationsanlässe von Privatleuten und Unternehmen. Gemeinsam mit dem Salesforce Partner YOURSL wird sie Salesforce Anwendern eine Möglichkeit eröffnen, E-Postbriefe beispielsweise direkt aus ihrer bekannten Service oder Marketing Cloud zu versenden. Künftig werden sie mit der Lösung dann alle deutschen Haushalte per elektronischem Brief oder klassisch per Briefpost erreichen können - und das direkt aus ihrer Fachanwendung heraus.

• Immobilienscout24: Deutschlands führendes Online-Immobilienportal setzt Sales Cloud, Service Cloud und Chatter ein, um jeden Mitarbeiter in den Bereichen Kundendienst, Vertrieb, Marketing und Analytics zu unterstützen. Mit Salesforce hat das Unternehmen seine Vertriebseffizienz um 20 Prozent gesteigert sowie seine Vertriebs- und Kundendienstprozesse deutlich vereinfacht.

• Koenig & Bauer: Der älteste und zweitgrößte Druckmaschinenhersteller der Welt nutzt Salesforce, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Mit der Sales Cloud hat Koenig & Bauer erstmals eine umfassende, zentrale Projektmanagementlösung implementiert. Sie ermöglicht bessere Planung, schnellere Verfügbarkeit von Informationen und eine Verkürzung des gesamten Entscheidungsprozesses.

Salesforce hat außerdem die Verfügbarkeit der Salesforce Analytics Cloud in deutscher Sprache angekündigt. Angesichts der wachsenden digitalen Wirtschaft in Deutschland wird die Analytics Cloud Unternehmen unterschiedlicher Größen befähigen, Erkenntnisse aus ihren Daten zu ziehen, damit sie mehr über ihre Kunden wissen als je zuvor und Daten-basierte Entscheidungen treffen können, die ihr Geschäft voranbringen.

Gemeinnütziges Engagement auf der Salesforce World Tour durch Unterstützung von CoderDojo
Salesforce stellt seit vielen Jahren im Rahmen seines 1-1-1-Modells des integrierten sozialen Engagements technologische und finanzielle Ressourcen sowie Mitarbeiterzeit für Nonprofit-Organisationen bereit. Seit Gründung der Salesforce Foundation im Jahr 1999 hat die Technologie von Salesforce mehr als 25.000 gemeinnützige Organisationen und Hochschuleinrichtungen unterstützt. Die Foundation gab bereits mehr als 85 Millionen US-Dollar an Zuwendungen aus und Salesforce Mitarbeiter leisteten weltweit über 995.000 Stunden an freiwilliger Arbeit.

Im Rahmen dieses Modells hat die Salesforce Foundation angekündigt, dass sie weltweit mit über 200.000 US-Dollar CoderDojo fördert, ein Netzwerk von kostenlosen Programmierungsclubs für Kinder und Jugendliche. Die Spende unterstützt 14 Dojos, die von Salesforce „Champions“ geleitet werden, sowie 70 neue Salesforce Dojo-zertifizierte Mitarbeiter als Mentoren. Die von Salesforce unterstützten Dojos erreichen 420 Jugendliche und haben zum Ziel, dass ebenso viele Mädchen wie Jungen an jeder Sitzung teilnehmen. CoderDojo etabliert Dojos in ganz Europa, auch in Deutschland, und wird in der Entwicklerzone der Salesforce World Tour in München präsentiert. Hier zeigen Dojo-Schüler ihre Projekte.

Salesforce World Tour München
An der Salesforce World Tour München werden mehr als 7.100 registrierte Besucher teilnehmen. Die Veranstaltung in der Messe München bringt Salesforce Experten, Partner und Kunden zusammen. Es wird gezeigt, wie Unternehmen aller Größen und Branchen die Möglichkeiten der Salesforce Customer Success Platform nutzen, um sich mit ihren Kunden auf völlig neue Weise zu verbinden. Durch die Keynote von Salesforce Chairman und CEO Marc Benioff sowie inspirierende Anwendungsbeispiele von Kunden wie Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, Deutsche Post und Koenig & Bauer erfahren die Teilnehmer, wie Salesforce es ermöglicht, alle ihre Apps, Geräte und Kundendaten in der heutigen Welt aus Cloud, Social, Mobile und Data Science zu vernetzen.

Weitere Informationen
• Registrierung: https://www.salesforce.com/de/events/details/sf1wt14-munich/
• SalesforceLive!: salesforce.com/de/live/

Mit Salesforce verbinden
• Salesforce auf Facebook: https://www.facebook.com/SalesforceDE
• Folgen Sie @SalesforceDE auf Twitter: https://twitter.com/salesforcede
• Lesen Sie den Salesforce Blog: https://www.salesforce.com/de/blog/

Über Salesforce

Salesforce, die Customer Success Platform und der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software ermöglicht Unternehmen sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen. Weitere Informationen zu salesforce.com (NYSE: CRM) zu finden unter www.salesforce.com/de.

Unveröffentlichte Services oder Produktfunktionen, welche in dieser oder weiterer Pressemitteilungen erwähnt werden, sind aktuell noch nicht verfügbar. Eine Veröffentlichung, allgemein beziehungsweise rechtzeitig, kann nicht garantiert werden. Kunden, welche salesforce.com-Anwendungen erwerben, sollten ihre Kaufentscheidung auf den aktuell verfügbaren Produktumfang gründen. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Kürzel „CRM“ notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.salesforce.com/de.

© 2014 salesforce.com, inc. Alle Rechte vorbehalten. Salesforce, Salesforce1, Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud, AppExchange, Salesforce Platform und weitere sind Marken von salesforce.com, inc. Weitere genannte Marken sind Marken anderer Unternehmen.

###

Ihre Ansprechpartner
Salesforce.com GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ulrike Droeschel
Public Relations
Erika-Mann-Str. 63
80636 München

Tel. +49 (0) 89-20 30 13 349
udroeschel@salesforce.com
Johanna Fritz-Csokany
Account Director
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611 74131 949
salesforce@ffpr.de
Live-Chat