Konsumgüter und die digitale Beschleunigung im B2B-Bereich

Einblicke von 500 Führungskräften aus der Konsumgüterindustrie zu profitablem Wachstum durch Digitalisierung

 
14 Min. Lesezeit

Als die Welt 2020 zum Stillstand kam, machten sich Konsumgüterunternehmen verstärkt digitale Kanäle zunutze, um ihre Produkte direkt an Verbraucher:innen zu vermarkten und zu vertreiben. Diese kauften im Zuge der Coronapandemie Güter des täglichen Bedarfs in noch nie dagewesenem Umfang online ein. Von der zunehmenden Digitalisierung in der Konsumgüterindustrie war jedoch nicht nur der B2C-Bereich betroffen. Auch das umfassende B2B-Ökosystem – bestehend aus Hersteller:innen, Vertriebshändler:innen und Großhändler:innen –, das für die Belieferung der einzelnen Geschäfte sorgt, bekam die Auswirkungen zu spüren.

Die neuen Marktbedingungen erforderten von allen Beteiligten ein Höchstmaß an Flexibilität. Unserer Branchenumfrage zufolge investieren seitdem nahezu alle (99 %) der teilnehmenden Konsumgüterunternehmen verstärkt in die digitale Transformation ihrer B2B-Route-to-Market. Dadurch profitieren sie von einer soliden Basis, durch die sie die aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten erfolgreich überstehen und profitables Wachstum generieren können.

 
 
 
 

Profitables Wachstum beginnt jetzt

Einblicke von 500 Führungskräften aus der Konsumgüterindustrie, die sich die Vorteile der Digitalisierung zunutze gemacht haben

  • Digitale Beschleunigung führt jetzt zum Erfolg
  • Digitale Investitionen ermöglichen optimiertes Account-Management
  • Virtuelle Retail Execution und Ausführung durch das Außendienstteam
 

Investitionen in den digitalen B2B-Commerce nehmen zu

Vorname eingeben
Nachname eingeben
Position eingeben
E-Mail-Adresse eingeben
Telefonnummer eingeben
Firmenname eingeben
Mitarbeiter eingeben
Land wählen
By registering I confirm that I have read and agree to the Privacy Statement.
This is a required field