Digitale Transformation für Maschinenbau und Fertigung – Lösungen auf der „IT & Business“

Ein Gastbeitrag von Kathrin Schmidt, Head of Marketing bei unserem Partnerunternehmen Nefos.

In der erfolgreichen deutschen Maschinenbau- und Fertigungsbranche gibt es viele renommierte Weltmarktführer – und Hidden Champions, also Unternehmen, die trotz führender Marktposition relativ unbekannt sind. Für beide gilt: Sie müssen sich dem digitalen Wandel nicht nur stellen, sondern eine digitale Vision entwickeln, um ihre Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit zu erhalten beziehungsweise zu stärken.

Digitale Revolution in deutschen Unternehmen

Wie ist der Stand der Dinge bei der digitalen Transformation in den deutschen Unternehmen? Aktuelle Daten liefert eine Studie der Crisp Research AG in Zusammenarbeit mit Dimension Data. Auf die Frage, wie es um die digitale Transformationsstrategie der Unternehmen konkret steht, antworten etwas weniger als die Hälfte der Befragten (43 Prozent), dass sie sich gerade in der Strategiebildung befinden. Etwa genauso viele (42 Prozent) bestätigen, dass sie ihre erarbeitete Strategie bereits erfolgreich in die Praxis umgesetzt haben. Weitere drei Prozent geben an, bislang keine Strategie für die digitale Transformation entwickelt zu haben, und 12 Prozent der Unternehmen haben zwar eine Strategie entwickelt, sind aber skeptisch, ob diese auch wirklich umgesetzt wird. Für die Mehrzahl der Unternehmen gibt es also noch viel zu tun auf dem Weg des fundamentalen Wandels hin zu einer vollständig vernetzten digitalen Organisation.

Mehr Produktivität

Welche Chancen bietet die digitale Transformation für die Fertigungsindustrie? Wie profitiert ein Unternehmen von Industrie 4.0, wenn also nicht nur Geräte und Produkte intelligent miteinander kommunizieren, sondern sich die ganze Produktionslogik wandelt? Antwort: Ist die gesamte Wertschöpfungskette – angefangen von Logistik über Produktion, Vertrieb und Marketing bis hin zum Service – vernetzt, werden dadurch  Geschäftsprozesse automatisiert, was für eine höhere Produktivität und mehr Effizienz sorgt.

Service als Wachstumsmotor

Dazu ein Beispiel: Die erste Maschine verkauft der Vertrieb. Die zweite verkauft der Service – sofern es eine enge Verzahnung von Service- und Vertriebsmitarbeitern gibt und damit ein schneller, exakt auf die Anforderungen des Kunden zugeschnittener Service ermöglicht wird. Die Voraussetzung dafür: Verfügbarkeit von Kunden- und Maschinendaten auf allen Endgeräten sowie Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch über Social Media Tools und direkter Zugang zu Kunden- und Partner-Communities. Doch wie lässt sich dies im Unternehmen etablieren?

„IT & Business“ in Stuttgart: Lassen Sie uns persönlich über Lösungen für Ihre digitale Transformation sprechen!

Lassen Sie uns dazu ins Gespräch kommen – eine gute Gelegenheit für ein persönliches Treffen bietet sich auf der „IT & Business“ vom 29. September bis 1.Oktober in Stuttgart. Sie finden Nefos auf der Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen bei Salesforce am Stand 1G50. Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Gesprächstermin mit Nefos auf der „IT & Business“!

Auswahl von Themen, die Sie mit uns vor Ort besprechen können:

  • Nefos Manufacturing-in-a-Box, die Salesforce Branchenlösung für Maschinenbau und Fertigungfür schnelles und zuverlässiges Umsetzen digitalisierter Vertriebs-, Service- und Marketingprozesse: Best Practices und definierte branchenspezifische Prozesse minimieren den Aufwand für kundenspezifische Anpassungen und ermöglichen eine schnelle Implementierung.
  • Modernes Servicemanagement – für eine intensivere Kundenbindung und damit mehr Umsatz
  • Integration von CRM, ERP und anderen Business-Anwendungen – für durchgängige Prozesse und konsolidierte Informationen aus unterschiedlichen Datenquellen
  • Komplexe Angebotsprozesse automatisieren – für fehlerfreie Angebote, höhere Produktivität und mehr Abschlüsse