Skip to Content

Wie Amnesty International Unterstützer:innen besser vernetzt und informiert

Profilbild von Carlotta Mellies von Amnesty International

Amnesty International ist ein Trailblazer: „Weil wir es unseren Unterstützer:innen leichter machen, Gutes zu tun.“

Die alten Datenbanken konnten mit dem Wachstum nicht Schritt halten. Und so hat Amnesty International 2021 die Erfahrungen von Salesforce mit Non-Profit-Organisationen genutzt, um seinem CRM-System einen Modernisierungsschub zu verpassen. Mittlerweile arbeiten 14 der 16 Teams bei Amnesty International erfolgreich mit Salesforce. „Wir haben viele Prozesse automatisiert und User Journeys geschaffen, womit wir einen riesigen Schritt auf unsere Unterstützer:innen zugegangen und deutlich effizienter in unserer täglichen Arbeit geworden sind“, sagt Carlotta Mellies, Product Owner Salesforce bei Amnesty International. Nun können die Teams stets auf aktuelle Daten zugreifen und schnell auf sich ändernde Gegebenheiten reagieren.

Unser Trailblazerin Carlotta Mellies über …

… die Herausforderungen von Amnesty International

„Wir sind die weltweit größte Menschrechtsbewegung und in den vergangenen Jahren weiter stark gewachsen ist. Ohne die Möglichkeiten der Digitalisierung ist unsere Arbeit nur  schwer zu organisieren, doch unsere alten technischen Systeme entsprachen nicht mehr den gestiegenen Anforderungen, sodass wir in einer ambitionierten Implementierungsphase von nur neun Monaten ein neues Salesforce CRM-System aufgesetzt haben. Eine Herausforderung dabei war, die Aufgaben einer NGO mit denen des sich schnell verändernden Marktes zu kombinieren. Der Austausch mit anderen NGOs innerhalb einer Lösung, die State-of-the-Art ist und allen Marktanforderungen auch außerhalb der „NGO Bubble“ entspricht, ist für uns sehr hilfreich. Als NGO müssen wir uns viel schneller als bisher in unseren Abläufen professionalisieren.“

…den Mehrwert der Marketing Cloud und Sales Cloud

„Die Einführung der Marketing Cloud hat die größten Auswirkungen bei uns. Mit dem automatisierten Eventmanagement haben wir etwas aufgebaut, was wir vorher so überhaupt nicht abbilden konnten. Nun verfügen wir über Möglichkeiten der Automatisierung im Sinne konsistenter User Journeys. Mit den neuen Tools sind wir deutlich nutzerfreundlicher geworden, weil wir auf unsere Unterstützer:innen zugehen können und ihnen gleichzeitig mit der Experience Cloud die Option der Selbstverwaltung und Vernetzung untereinander geben. Wir haben beispielsweise ein Präferenzzentrum gebaut, indem alle Abos, von denen wir etliche haben, verwaltet werden können.“ 

…die bereits erreichten Verbesserungen

„Mit der synchronisierten Marketing Cloud verfügen wir immer über aktuelle Daten. Damit können wir zeitgemäß und schnell auf alle sich ändernden – beispielsweise politische –  Gegebenheiten reagieren. Die deutlich höhere Datenqualität sorgt auch dafür, dass wir die Ansprache unserer Mitglieder/Unterstützer:innen  und den Informationsfluss personalisieren und optimieren können. Das werden wir in Zukunft noch ausbauen. Und schließlich sollte man auch nicht die Auswirkungen eines Change Prozesses für die Mitarbeitenden unterschätzen: Alle Kolleg:innen bei technischen Umstellungen mitzunehmen, zu begleiten und zu begeistern, ist eine der wichtigsten Aufgaben im Change Prozess und muss von der gesamten Organisation getragen und unterstützt werden. Das gibt allen bei neuen Projekten mehr Sicherheit und war mit Salesforce einfach umzusetzen.“ 

Banner, der zur Produktseite der Salesforce Marketing Cloud verweist

Was ist ein Trailblazer? Finden Sie heraus, was einen Trailblazer ausmacht und warum er ein einzigartiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur ist.

Markus Nigl
Markus Nigl Senior Manager Customer Marketing

Als Senior Manager Customer Marketing verantwortet Markus bei Salesforce das Trailblazer Marketing. Sein Wirkungsbereich umfasst Kundenprogramme und Konzepte im Bereich Storytelling und Kundenreferenzen. Markus ist seit mehr als 20 Jahren im IT B2B-Bereich tätig mit unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkten wie Marketing & Kommunikation, Partner-Management, Pre-Sales und Business Development.

Mehr von Markus