Skip to Content

Trailblazer Blog: Wie TRILUX seine Kundendaten ins richtige Licht setzt

Trailblazer Blog Trilux und Salesforce

TRILUX setzt neue Maßstäbe und nutzt digitale Möglichkeiten, um alle dazugehörigen Prozesse einfach und effizient zu gestalten.

Das perfekte Licht gibt es nicht von der Stange, denn jeder Anwendungsbereich hat ganz spezielle Anforderungen an die Beleuchtung. TRILUX geht mit seinen Beleuchtungskonzepten auf die individuellen Anforderungen seiner Kund:innen ein, setzt neue Maßstäbe und nutzt digitale Möglichkeiten, um alle dazugehörigen Prozesse einfach und effizient zu gestalten. “Mit unserem TRILUX ONE Portal haben unsere Kund:innen die Möglichkeit, Projekte gemeinsam zu bearbeiten, schneller auf alle relevanten Daten zuzugreifen und Aufträge einzusehen. Zudem können sie zusätzliche Support-Möglichkeiten nutzen oder Reklamationen direkt aufgeben”, erzählt Patrick Voß, Product Owner für TRILUX ONE. Das Fundament des Kundenportals bildet Salesforce. “Sowohl das User Management als auch die Autorisierung und Authentifizierung sind auf Salesforce aufgesetzt”, ergänzt Voß. “So können wir alle Nutzer:innen bestimmten Accounts zuordnen und Verlinkungen ausspielen, um ein ganzheitliches Bild der Kund:innen zu bekommen und unsere Kundendaten in ein besseres Licht zu setzen.” Bei der Umsetzung des Projektes hat der Implementierungspartner adesso unterstützt, mit dem TRILUX bereits in anderen Bereichen seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeitet.

Kundenanfragen effizienter beantworten

Längst ist TRILUX in allen Vertriebsgesellschaften mit Salesforce unterwegs. “Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt stehen neben Qualität und Kosteneffizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für die:den Kund:in im Vordergrund”, weiß Mathies Plothe, Prozessmanager im Vertrieb bei TRILUX. “Das gilt natürlich auch für unseren Service. Dank der Service Cloud können wir Kundenanfragen innerhalb kürzester Zeit beantworten. Wir sind viel effizienter geworden. Seit wir den operativen Prozess in der Service Cloud abbilden, sind wir in der Lage, unsere Kunden-Cases besser zu steuern. Zudem eröffnet sich uns so eine Reihe von Analysemöglichkeiten und wir können mehrere Datensätze gleichzeitig bearbeiten.”

Systembrüche gehören der Vergangenheit an

“Wir haben keinerlei Systembrüche mehr. Während früher beispielsweise Outlook notwendig war, um Anfragen zu beantworten, läuft das heute alles über Salesforce. Und das teilweise völlig automatisiert – vom Eingang einer Anfrage bis hin zu einem Angebot”, freut sich Ingo Meinschaefer, der das Projekt als Leiter IT Business Management IT-seitig betreut. “Durch das Case Management können wir unsere verschiedenen Fachbereiche wie beispielsweise die Lichtplaner, den After Sales oder die Sonderanfertigung miteinander verbinden. Sie alle haben dadurch eine 360-Grad-Sicht auf unsere Kund:innen.”

“Die vollständige Transparenz der Kundendaten spielt natürlich auch für den Service unseres Außendienstes eine ganz entscheidende Rolle”, führt Miriam Scholz an, Product Ownerin für die vertriebliche Seite von Salesforce bei TRILUX. “Die Prozesse sind meist relativ komplex. Durch die Sales Cloud können sich unsere Mitarbeiter:innen schon vor einem Kundenbesuch einen Überblick verschaffen, was dort aktuell los ist. Sie sind so viel besser in der Lage, einzuschätzen, was sie erwartet, und können zielgerichteter auf die Wünsche der Kund:innen eingehen.”

Was ist ein Trailblazer? Finden Sie heraus, was einen Trailblazer ausmacht und warum er ein einzigartiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur ist.

Markus Nigl
Markus Nigl Senior Manager Customer Marketing

Als Senior Manager Customer Marketing verantwortet Markus bei Salesforce das Trailblazer Marketing. Sein Wirkungsbereich umfasst Kundenprogramme und Konzepte im Bereich Storytelling und Kundenreferenzen. Markus ist seit mehr als 20 Jahren im IT B2B-Bereich tätig mit unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkten wie Marketing & Kommunikation, Partner-Management, Pre-Sales und Business Development.

Mehr von Markus