CIOs: Innovationstreiber werden und Schatten-IT beenden!

Die Cloud ist eine feine Sache – vor allem für die Anwender: Erstmals in der Geschichte der IT können einfache User sich in Sachen Software und Anwendungen das holen, was sie brauchen, ohne dafür bei der IT anzufragen. Denn bis man von der IT-Abteilung endlich das kriegt, was man will, daaaauuuert es – meistens viel zu lange. Deshalb sind mit der Cloud paradiesische Zeiten angebrochen – für IT-unkundige User: IT als Selbstbedienungsladen, wunderbar …

… und der arme CIO kann nachts nicht mehr schlafen! Denn was für die Fachbereiche einfach nur klasse ist, ist für IT-Verantwortliche ein Alptraum. Mit dem Wuchern einer sogenannten Schatten-IT droht ihnen nicht nur Verlust von Kontrolle, sondern vor allem ihres Überblicks, was gerade in punkto Sicherheit fatale Folgen haben kann.

Innovationsmarschrichtung vorgeben

Was also tun? Wie kommt der CIO aus dieser Bredouille? Es bleibt die Flucht nach vorne. Es ist an ihm, in Sachen Innovation die Marschrichtung vorzugeben. Dazu sollte er als erstes wissen, was die Fachbereiche brauchen, um sich im lokalen, aber vor allem auch internationalen Wettbewerb zu differenzieren.

Wettbewerbsvorteil Reaktionsgeschwindigkeit

Mit agilen Plattformen und Lösungen wird die IT zum Innovator und Business-Treiber, so dass Sätze wie „Entschuldigung, aber so eine Anforderung können wir erst nach dem nächsten Releasewechsel von XYZ umsetzen“ oder „Tja, das Projekt ist gerade nicht priorisiert, dafür haben wir leider keine Zeit“ der Vergangenheit angehören. Der CIO muss also zum Beispiel verstehen, dass heute agile wie mobile Applikationen sowie eine schnelle Umsetzung vonnöten sind.

Weltweit 500 Milliarden Euro zwischen Business-Theorie und IT-Praxis

Gartner sagt in einer Studie (DevOps Step One Assessing Your IT Infrastructure and Operations Technical Debt), dass weltweit eine Diskrepanz von rund 500 Milliarden Dollar zwischen den Geschäftsideen und den tatsächlich mit IT umgesetzten Projekten besteht. Und dieser „Graben“ zwischen dem Status quo und dem, was sich an IT-Projekten für mehr Effizienz, Innovation und damit Umsatz und Gewinn realisieren ließe, wird immer tiefer. Laut Gartner könnte hier bis 2015 eine Lücke von 1 Billion Dollar klaffen. Schluck!    

„Innovation – das beste Mittel gegen Schatten-IT“ – Veranstaltung am 29. Okt. in Stuttgart

Was können Sie konkret tun, damit bei Ihnen keine wettbewerbsentscheidenden Innovationen im Sande verlaufen, sondern vielmehr sofort umgesetzt werden können? Eine Möglichkeit ist: Sie nehmen sich am Dienstag, den 29. Oktober, den Nachmittag frei und besuchen unsere kostenfreie Veranstaltung in Stuttgart „Innovation – das beste Mittel gegen Schatten-IT. Innovationstreiber statt Getriebener – die neue Rolle für IT Entscheider“. Und falls Sie zudem an Porsche interessiert sind, sollten Sie sich den Event nicht engehen lassen! Hier finden Sie Agenda und Anmeldemöglichkeit – noch haben wir Plätze frei.

Wir freuen uns auf Sie!