Social Media Monitoring mit Radian6? Ein Kinderspiel!

#DF14 und #Dreamforce14 – das waren die Hashtags, die ich vier Tage lang während der diesjährigen Dreamforce in San Francisco (vom 13. bis 16. Oktober) verfolgte. Als Daheimgebliebene hatte ich während der Veranstaltung die Chance, im Social Media Team der US-Kollegen mitzuarbeiten und Social Monitoring einmal selbst live zu erleben. Ich war gespannt! 

Die Teammitglieder waren über den ganzen Erdball verstreut – alles, was wir brauchten, um die Tweets über die Dreamforce zu beobachten, war die Radian6 Konsole und eine kurze Einführung in unsere Aufgaben.

Radian6 – kinderleicht zu bedienen

Wir waren alle etwas nervös, denn wir wussten, dass Tausende Tweets pro Minute über uns hereinprasseln würden. Umso erleichterter war ich, als ich die Radian6 Konsole testete – die intuitive Benutzeroberfläche war kinderleicht zu bedienen, mein Profil mit den Filtern #DF14 und #Dreamforce14 in weniger als einer Minute erstellt und die Tweets übersichtlich in sechs Spalten ("Stacks") präsentiert. Ich fühlte mich sofort "zu Hause" in meiner Konsole.

"Lärm" auf Twitter & Co.

Was dann passierte, war beeindruckend: Schon am frühen Morgen kalifornischer Zeit wurde massenhaft getwittert und gepostet: Buchstäblich alles, was auf der Dreamforce passierte, wurde von den Teilnehmern kommentiert. 150.000 Teilnehmer machen ganz schön "Lärm" in sozialen Netzwerken! So viel Lob und Begeisterung über eine Veranstaltung hatte ich bisher noch nicht erlebt – das machte mich doch mächtig stolz darauf, bei dieser Firma zu arbeiten!

Zuhause live dabei

Das Beste war: Ich fühlte mich, als wäre ich wirklich dort! Über die Radian6 Konsole hatte ich alle Tweets immer im Blick und konnte alles praktisch live mitverfolgen. Ich lud mir mit einem Klick einen Stapel neuer Tweets in meine Tasks, konnte in Echtzeit antworten oder Fragen an Experten im Team weiterleiten – alles mit nur einem Klick. Falls ein Kollege einen Tweet bereits in Bearbeitung hatte, konnte ich auch das sofort sehen. Es war eine ganz tolle Erfahrung, einmal tiefer in die Social-Media-Welt einzutauchen.

Mein Fazit: Ich hätte nicht gedacht, dass Social Media Monitoring wirklich so easy sein kann, wenn man das richtige Tool dafür nutzt. Ich bin auf jeden Fall nächstes Mal wieder dabei!