Hawaii ist die Wahlheimat von Salesforce Gründer und CEO Marc Benioff. So hat es mich nicht überrascht, dass eine unserer Produktinnovationen "Wave" heißt. Meiner Meinung nach passt das richtig gut. Denn Wellenreiten wollte doch jeder schon mal. Jetzt ist es möglich. Zwar nicht auf fünf Meter hohen Brechern im pazifischen Ozean, aber auf den Datenfluten, die bis jetzt einfach über uns hinweggerauscht sind. So sind wir bisher in Daten eher untergegangen als damit fundiert Entscheidungen treffen zu können.

Vision statt Version

WaveDer Analytics-Markt wird zurzeit von IDC auf ein 38-Milliarden-Dollar- Geschäft geschätzt und viele der Anbieter versuchen, Kunden mit neuen Versionen ihrer Daten-Analyse-Tools zu beeindrucken. Was es aber braucht, ist keine neue Version, wir brauchen eine Vision. Good News! Diese Vision kommt in Form einer Welle vollgepackt mit Innovationen. Eine Welle von Salesforce genannt "Wave" – die Salesforce Analytics Cloud.

Analytics für Vertrieb, Service und Marketing

Diese Cloud ist die sechste im Bunde der Salesforce Clouds und reiht sich nahtlos in die Customer Success Platform ein. Die Analytics Cloud bedeutet Analytics für alle. Was das heißt? Jeder Mitarbeiter im Unternehmen kann jetzt problemlos und intuitiv über ein einfach, ja schon fast spielerisch zu bedienendes User Interface auf Daten zugreifen, sie interpretieren und darauf basierend wichtige Entscheidungen treffen. In Echtzeit! Und mobil!

Sie und Ihre Kollegen haben nun endlich die Möglichkeit, in die von Milliarden von Endgeräten und Billionen von Interaktionen generierten Daten Einblicke zu gewinnen. Das Auffinden und Erforschen von wichtigen Erkenntnissen kennt nun keine Grenzen mehr und auch die gemeinsame Zusammenarbeit, um daraus Geschäftschancen zu generieren, ist einfacher als je zuvor.

Auch für BI-Analysten, die IT und Entwickler

Jede Firma ist jetzt in der Lage, schnell und einfach Analytics für Vertrieb, Kundenservice oder Marketing zur Verfügung zu stellen. Analysten können noch tiefer in die Daten eintauchen. Admins haben die Möglichkeit, dank des zu 100 Prozent nativen Salesforce Cloud Services Daten sicher zur Verfügung zu stellen. Entwickler können sogar eigene "custom mobile analytics apps" erstellen und jegliche Datenquellen einbinden, sei es Daten von einem Backoffice ERP System, von Forschungsinstituten oder aus den sozialen Medien.

Was mich fasziniert ist, wie einfach und schnell sich relevante Daten finden lassen, man diese auf Basis des Geschäftsprozesses analysieren kann und diese Einsichten nutzt, um Entscheidungen zu treffen. Und ich bin nicht allein. Unsere Kunden sowie unser Partner-Ökosystem teilen meinen Enthusiasmus. Gerne teile ich auch mit Ihnen, wie man ganz einfach filtert, gruppiert, misst, visualisiert und reindrillt. Los geht’s! Die App gibt’s zum Testen im Apple App Store.