Millennials: untauglich für eine Karriere im Service? Im Gegenteil!

Ein Gastbeitrag von Patrice Eberline, Vicepresident Customer Transformation, bei unserem ISV-Partner „ServiceMax“– einem Anbieter von Lösungen für Servicemanagement. Basis der Servicemanagement-Lösung von ServiceMax ist die Salesforce1 Platform.

Wir alle kennen die Statistiken: Die Millennials oder die sogenannte Generation Y  – sprich die im Zeitraum von etwa 1990 bis 2010 Geborenen – werden bis zum Jahr 2020 die Mehrheit der Belegschaft eines Unternehmens ausmachen. Einzelunternehmen, aber auch ganze Branchenzweige bereiten sich bereits heute entsprechend darauf vor – angefangen von der Einrichtung kollaborativer Businesszentren bis hin zu sogenannten „Social Lobbies“, die mit modernster Technologie ausgestattet sind, um den Bedürfnissen nach Social-Network-Aktivitäten und Entspannung gerecht zu werden. Kurzum: Es ist empfehlenswert, sich rechtzeitig auf die neue Generation einzustellen, sie entsprechend willkommen zu heißen und sich ihr Potenzial zunutze zu machen.

Vermeintlich schwierige Generation hat großes Innovationspotenzial

Bislang bestehen noch erhebliche Vorurteile gegenüber den Millennials. Sie gelten einerseits als unselbstständig, hungrig nach Anerkennung, narzisstisch und schwierig zu managen. Andererseits weisen sie aber auch ein erhebliches Potenzial auf. Sie sind vergleichsweise gut ausgebildet, technologieaffin in Arbeit und Freizeit und sie arbeiten gerne in virtuellen Teams. Das heißt, Millennials bieten Unternehmen die Chance, über neue Arbeitsweisen und Kommunikationsarten nachzudenken, diese in den Arbeitsalltag zu integrieren und dadurch neue Erfolgsfaktoren innerhalb des Unternehmens zu etablieren. Durch modernes Denken lassen sich Wettbewerbsvorteile generieren, intensivere Kundenbeziehungen aufbauen, neue Umsatzquellen erschließen sowie bessere Geschäftsergebnisse erzielen.

Infografik: So begeistern Sie Millennials für den Service

Millennials zeigen die besten Eigenschaften und gutes Potenzial, um eine erfolgreiche Karriere im Service einzuschlagen. Betrachtet man das Umsatzpotenzial im Service in einem jungen Marktsegment, in dem jetzt wieder mehr Wert auf lange Produktlebenszeit anstatt schnellem Produktaustausch gelegt wird, können Millennials gerade im Service ihre individuellen Ziele – sich zu differenzieren und erfolgreich zu sein – verwirklichen. Die nachfolgende Infografik zeigt, wie Unternehmen Millennials für den Servicebereich interessieren und ihnen eine attraktive Karriereplanung im Service in Aussicht stellen können.