Tradition und Innovation: Das Erfolgsrezept von Haas Fertigbau

Der demografische Wandel erreicht den deutschen Mittelstand: Bis zum Jahr 2017 planen 580.000 mittelständische Unternehmen (also etwa jeder sechste Mittelständler in Deutschland) die Übergabe oder den Verkauf an einen Nachfolger. Das ergab eine aktuelle Untersuchung von KfW Research auf Basis des repräsentativen KfW-Mittelstandspanels. Ein mittelständisches Unternehmen, das die Herausforderung Generationswechsel bereits erfolgreich bewältigt hat, ist Haas Fertigbau. 2013 hat Gründer Xaver Haas das Zepter an seine drei Kinder übergeben, die das Unternehmen nun in die Zukunft führen – und die notwendigen Veränderungen für einen nachhaltigen Erfolg vorantreiben.

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“

Geschäftsführer Xaver A. Haas ist davon überzeugt, dass die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte nur gelingt, wenn er sich nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruht. Vielmehr sieht er es heute mehr denn je als unerlässlich an, sich den stetigen Veränderungen von Technologie und Gesellschaft anzupassen. „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“, nennt Xaver A. Haas einen seiner Grundsätze. Deshalb ist es Haas enorm wichtig, bewährtes Wissen und Können mit neuen Technologien laufend zu optimieren. Das gilt sowohl für das Kerngeschäft, sprich profundes Know-how in allen Disziplinen des Holzbaus, als auch für die laufende Optimierung in der Unternehmenssteuerung. Und dort bestand Bedarf. Denn viele interne Prozesse und IT-Anwendungen waren ihm „zu kompliziert, zu behäbig und zu starr.“ Weil das nicht zu seinem Anspruch passte, setzt Haas Fertigbau jetzt als einer der ersten Bauunternehmer in Deutschland auf die Salesforce Plattform. 

Lesen Sie hier die Geschichte, wie Haas Fertigbau dank Salesforce dem Wettbewerb stets einen Schritt voraus ist.

Mehr Informationen zu Haas Fertigbau finden Sie auch auf Facebook.