COUPIES: Smart shoppen leicht gemacht

Die Deutschen lieben Sonderangebote und sind stets auf der Jagd nach dem besten Preis. Längst schneiden Kunden jedoch keine Coupons mehr aus Tageszeitung oder Anzeigenblättchen aus, um sie im Supermarkt um die Ecke einzulösen. Hier kommt heute das Smartphone zum Einsatz. Denn laut einer aktuellen Untersuchung des Marktforschungsinstituts Yougov International sind Verbraucher in Deutschland besonders affin für mobile Coupons: Bei 52 Prozent der Befragten führt ein Coupon subjektiv »oft« zu einem Produkttest, bei 41 Prozent immerhin »manchmal«.

Mobile Couponing

Von diesem Trend profitiert COUPIES – ein Unternehmen, das sich mit über 600.000 Downloads seiner App als Marktführer für Mobile Couponing im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert hat. Beim Einkauf über die COUPIES App muss lediglich der Kassenbon abfotografiert werden, und die Rabatte werden auf dem Kundenkonto gutgeschrieben. Viele Top-100-Anbieter schnelldrehender Produkte, auch Fast Moving Consumer Goods (FMCG) genannt, wie Coca-Cola, Procter & Gamble, General Mills, Dr. Oetker, Unilever, Henkel, Nestlé, Mondelez und L‘Oréal bieten Rabatte und Coupons über COUPIES an.

Überall Zugang zu allen relevanten Daten haben

Das komplexe, mehrstufige Vertriebsmodell mit mehr als 2.000 Kunden, Marken, Agenturen und Vertriebspartnern bildet das Unternehmen in Salesforce ab. Im Detail heißt das: Angefangen vom Anlegen von Accounts über Kontaktaufnahmen und Opportunities als wesentliche Datenelemente bis hin zu einem umfangreichen Berichtswesen über die Vertriebs- und Geschäftsergebnisse werden alle Informationen in der Sales Cloud dokumentiert.

„Mit Salesforce haben wir den gesamten Vertriebszyklus vom Erstkontakt bis zum Zahlungseingang in einem einheitlichen Datenpool. So profitieren alle Mitarbeiter vom gleichen Wissensstand“, erläutert Frank Schleimer, Gründer und Geschäftsführer der COUPIES GmbH.

Lesen Sie hier im Detail, wie COUPIES seinen Kunden ein smartes Einkaufserlebnis ermöglicht.