Die Cloud als eine der zentralen Technologien der digitalen Transformation ist inzwischen im deutschen Mittelstand angekommen. Dies unterstreicht auch Harald Esch, der bei Salesforce Deutschland für kleine und mittelständische Unternehmen zuständig ist: „Diese Entwicklung bestätigen nicht nur unabhängige Studien, wir merken das auch bei uns im Geschäft. Die Großunternehmen sind schneller vorangegangen. Der Mittelstand hat aber da nichts verschlafen, sondern er ist eben ein bisschen vorsichtiger. Viele KMUs sind in den vergangenen 12 Monaten aktiv geworden, stehen aber in Sachen Digitalisierung noch am Anfang.“

Um den Mittelstand auf diesem Weg optimal zu unterstützen, hat Salesforce für die CeBIT ein außergewöhnliches Angebot entwickelt. In Halle 23 erfahren Unternehmen in vier Schritten, wo sie bei ihrer digitalen Transformation stehen und was als nächstes zu tun ist:

1. Analyse des digitalen Reifegrads
2. Entwicklung einer individuellen Agenda
3. Praxisvorträge: Wie die Digitalisierung vorangetrieben werden kann
4. Persönliches Gespräch mit Handlungsempfehlungen

Der Status Quo in Sachen Digitalisierung

Gemeinsam mit Experton hat Salesforce eine Analyse entwickelt, mit der sich der digitale Reifegrad eines Unternehmens ermitteln lässt. Der Ablauf ist ganz einfach: Besucher füllen am Salesforce-Stand einen Fragebogen aus und beantworten zum Beispiel, auf wie viele IT-Systeme ihre Kundendaten verteilt sind oder ob ihre Vertriebsmitarbeiter unterwegs Zugriff auf aktuelle Kundeninformationen haben. Auf diesem Weg wird innerhalb weniger Minuten eine Einstufung des digitalen Reifegrads für vier zentrale Bereiche ihres Unternehmens (1. Marketing, 2. Vertrieb, 3. Kundenservice und 4. Allgemeine Betriebsabläufe) ermittelt. Das Ergebnis zeigt, wie weit die Digitale Transformation ihres Unternehmens vorangeschritten ist und in welchen Bereichen noch Handlungsbedarf besteht.

Persönlicher Wegweiser für die digitale Reise

Auf Basis der Ergebnisse entwickelt Salesforce dann an der nächsten Station für jeden Besucher eine individuelle digitale Agenda, die zeigt, welche der jeweils 10-minütigen Vorträge an der nächsten Station für sie relevant sind. Hier wird unter anderem anhand praktischer Beispiele von Teupen Maschinenbau demonstriert, wie Prozesse in den vier beschriebenen Bereichen optimiert werden können. Anschließend besteht die Möglichkeit, in einem persönlichen Gespräch mit einem Salesforce Berater die individuelle digitale Agenda und konkrete Handlungsoptionen für nächste Schritte wie beispielsweise einen Workshop im Unternehmen zu besprechen.

Zusätzlich zu diesem speziellen Angebot im Mittelstands-Bereich in Halle 23 können Besucher sich auch an anderen Stellen aus erster Hand über die Salesforce-Lösungen informieren. Dazu gehören Vorträge auf der Salesforce World Tour („Die Salesforce Power Hour für den Mittelstand“) sowie auf dem Stand von Campus Mittelstand in Halle 5, Stand D36.  Hier wird auch das White Paper „Digitalisierung. Praktisch gestalten.“ vorgestellt, das Salesforce gemeinsam mit dem G+F-Verlag in der Reihe „Campus Mittelstand“ entwickelt hat. Es bietet Entscheidern 33 konkrete Handlungsempfehlungen, wie sie die digitale Transformation erfolgreich meistern können.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Ticket für die Salesforce World Tour und die CeBIT: www.salesforce.com/de/cebit