Seit Anfang des Jahres gelten für Wohnungsneubauten verschärfte Energiespar-Vorschriften. Demzufolge muss der Energieverbrauch von Wohnhäusern, für die nach dem 1. Januar 2016 ein Bauantrag gestellt wurde, 25 Prozent unter dem bisherigen Wert liegen. Weil auf Gebäude knapp 40 Prozent des Energieverbrauchs und rund ein Drittel der CO2-Emissionen in Deutschland entfallen, sind in diesem Bereich beispielsweise durch eine bessere Dämmung deutliche Fortschritte in Sachen Klimaschutz möglich.

Dank Salesforce alles im Blick

Einer der führenden Hersteller für wirksame Dämmstoffe ist Pavatex, der nicht nur Schutz vor Kälte im Winter und Hitze im Sommer bietet, sondern außerdem mit einem optimalen Innenraumklima zur Gesundheit der Bewohner beiträgt. Um seine gute Marktposition weiter auszubauen, setzt Pavatex auf Salesforce. „Wir wollen unsere Vertriebsmitarbeiter durch ein eigenes Software-Tool unterstützen, damit sie ihre operativen Aufgaben besser planen und die erledigten Aktivitäten schnell dokumentieren können“, so Martin Tobler, Direktor Verkauf bei Pavatex. Es geht bei Pavatex jedoch nicht nur darum, Vertriebsprozesse zu optimieren, sondern einen besseren Überblick über alle kundenbezogenen Informationen und mehr Transparenz zu ermöglichen. Zudem soll eine einfachere interne Zusammenarbeit sowie eine bessere individuelle Kundenbetreuung über alle Kanäle und Abteilungen hinweg ermöglicht werden. Dazu gehören Vertrieb, Controlling, Marketing, technische Beratung und Geschäftsführung.

Lesen Sie unsere neue Kundenerfolgsgeschichte!

Lesen Sie hier die ganze Geschichte, wie Pavatex als Traditionsunternehmen mit Hilfe von Salesforce für effiziente, digitalisierte Prozesse sorgt.