Skip to content

Wir setzen Cookies ein, um Interaktionen mit unseren Webseiten und Diensten einfacher zu machen und zu verbessern, um besser zu verstehen wie unsere Webseiten und Dienste genutzt werden und um Werbemaßnahmen zu personalisieren. Hier erfahren Sie mehr zum Einsatz von Cookies und Ihren Wahlmöglichkeiten. Durch die Weiternutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.

 

 

Juni ist sogenannter Pride Month bei Salesforce - In diesem Monat nehmen wir uns Zeit, gemeinsam die Vielfalt und Authentizität unserer Ohana zu feiern. Ob als Teil der LGBTQ-Gemeinde oder als Unterstützer – alle sind herzlich dazu eingeladen. Doch Salesforce bekämpft nicht nur Diskriminierung gegenüber der LGBTQ-Gemeinde, sondern setzt sich für die Bekämpfung von Benachteiligung in allen Formen– aufgrund von Geschlecht, sexueller Orientierung, Rasse, Nationalität, Alter oder Religion – ein.
Denn Gleichheit und Diversity sind Themen, denen sich jedes Unternehmen und jede Führungskraft widmen muss.
Gemeinsam mit (RED), Accenture und IBM möchten wir diesen Dialog auf der Salesforce World Tour @ CEBIT anstoßen.

Der Weg zu Wachstum führt über Gleichheit und Diversity

Tony Prophet, Chief Equality Officer von Salesforce, wird die Themen Equal Rights, Equal Pay for Equal Work, Equal Access to Education und Equal Opportunities sowie die sich daraus ergebenden Konsequenzen für Unternehmen in der Keynote “Business as a platform for Change” am Dienstag auf der d!talk Bühne in Halle 9 mit seinen Gästen diskutieren.

Deborah Dugan, CEO von (RED), wird dem Panel beiwohnen, um über Corporate Social Responsibility zu sprechen. Als CEO der gemeinnützigen Organisation (RED), die von Bono und Bobby Shriver gegründet wurde, arbeitet Sie mit bekannten Unternehmen wie Apple und Starbucks zusammen, um die Verbreitung von AIDS in Afrika zu bekämpfen. Auch Salesforce unterstützt (RED) dieses Jahr auf der Salesforce World Tour, 2016 war Dugan bereits auf der Dreamforce in Kalifornien zu Gast.

Martina Koederitz, Managing Director von IBM, wird sich zu dem oft diskutierten Thema “Women in Tech” äußern. Und Ihre Karriere beweist, dass sie sich auskennt: 2011 wurde sie die erste Frau an der Spitze der deutschen Landesvertretung von IBM, wurde 2013 zudem zum General Manager IBM Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) berufen und übernahm Anfang diesen Jahres die Rolle als Global Industry Managing Director berufen. Außerdem ist Koederitz Mitglied des Aufsichtsrat von RWE, BWI GmbH und Innogy.

Jürgen Pinkl, Managing Director von Accenture Germany, Austria & Switzerland, wird Teil des Panels sein, um einen Einblick in die zahlreichen Initiativen von Accenture zum Thema Gender Diversity and Equality geben. Das Unternehmen strebt an, 2025 ein ausgewogenes Verhältnis von 50 Prozent Frauen und 50 Prozent Männern weltweit in der Belegschaft erreichen zu wollen, denn Accenture ist davon überzeugt, dass “die Gleichstellung der Geschlechter für eine leistungsstarke und innovationsorientierte Organisation unerlässlich ist“, sagt Pierre Nanterme, Vorstandsvorsitzender und CEO von Accenture.

Die Gleichstellung wird bei Salesforce mit der gleichen Energie verfolgt wie die Entwicklung neuer Produkte und Märkte, denn wir sind davon überzeugt, dass unsere Unternehmenskultur, die alle willkommen heißt und die Menschen dazu ermutigt, ihre beste Arbeit zu leisten, uns einen echten Wettbewerbsvorteil verschafft. Vielfältige Talente führen zu mehr Innovation und somit zu besseren Ergebnissen für unsere Kunden.

Besuchen Sie uns doch auf der Salesforce World Tour @ CEBIT in Halle 9, um noch mehr über unsere Unternehmenskultur zu erfahren und melden Sie sich jetzt für die Keynote um 14:15 Uhr am Dienstag an. Sichern Sie Sich jetzt Ihr Ticket!