Wir setzen Cookies ein, um Interaktionen mit unseren Webseiten und Diensten einfacher zu machen und zu verbessern, um besser zu verstehen wie unsere Webseiten und Dienste genutzt werden und um Werbemaßnahmen zu personalisieren. Hier erfahren Sie mehr zum Einsatz von Cookies und Ihren Wahlmöglichkeiten. Durch die Weiternutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.

 

 

Die vierte industrielle Revolution bringt auch Veränderungen der Arbeitswelt mit sich. Neue Jobs werden geschaffen, bestehende Berufsprofile angepasst und manche Aufgabenbereiche können dank technologischer Innovationen gar automatisiert werden. Im Licht dieser Veränderungen muss auch unser Bildungssystem nachziehen. Neue und angepasste Wege müssen her, um die Ausbildung der Fachkräfte von heute und morgen entsprechend der neuen Anforderungen zu sicherzustellen.

Das hat auch die Politik erkannt und sich das Thema Arbeit 4.0 auf die Fahne geschrieben. Im September diesen Jahres hat der Deutsche Bundestag daher die Enquête Kommission “Berufliche Bildung in der digitalen Welt” einberufen. Abgeordnete beraten dort gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus dem akademischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich, wo und auf welche Weise die berufliche Bildung an die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt angepasst werden muss.

Vor diesem Hintergrund haben wir uns besonders gefreut, ein Mitglied der Enquête Kommission und jahrelangen Fürsprecher für digitale und MINT-fokussierte Bildung für unser internes Veranstaltungsformat der “Government Affairs Speaker Series” gewinnen zu können.

Am 5. Dezember haben wir den FDP-Bundestagsabgeordneten Thomas Sattelberger im Münchner Salesforce Büro begrüßen dürfen. In der Politik noch fast ein “Newcomer”, blickt Sattelberger auf über 40 erfolgreiche Jahre in der Wirtschaft zurück. Unter anderem als Vorstandsmitglied bei Continental und der Deutschen Telekom, hat er sich dabei immer für Bildungs- und Gleichstellungsthemen eingesetzt. Rund 40 Kolleginnen und Kollegen waren gekommen um mit unserem politischen Gast über seine Vision von einem digitalen und innovativen Deutschland mit passendem Bildungssystem zu diskutieren.

Besonders interessiert hat unsere Ohana, was die Bundesregierung plant, um dem Mangel an pädagogisch geschultem MINT-Lehrpersonal zu begegnen und wie Naturwissenschaftler nicht in die Wirtschaft gehen sondern eine pädagogische Karriere einschlagen. Als erfahrener Personal erklärte Sattelberger, dass bei der Berufswahl stets drei Faktoren die Entscheidung beeinflussen: Macht, Liebe und Geld. Zwar könnten die Gehälter für Pädagogen nicht mit denen in der freien Wirtschaft mithalten, dennoch sei die Liebe für den Job bei guten Pädagogen unbezahlbar. Gleichzeitig müssten die Schulen jedoch sicherstellen, dass Lehrerinnen und Lehrer auch die nötige Ausstattung und Freiraum bekommen, um ihr ganzes Potential zu entfalten, so Sattelberger.


Wir diskutierten auch darüber, was Einzelne aber auch Unternehmen konkret tun können, um sich im Bereich digitale Bildung zu engagieren. Besonders betonte Thomas Sattelberger die Bedeutung, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in ihrem direkten Umfeld für die von ihm angesprochenen Themen stark machen - sei es in gemeinnützigen Projekten, im Elternrat der Schule ihrer Kinder oder gar in der Kommunalpolitik.

Auch nach der Schule, Ausbildung und Universität ist die Fort- und Weiterbildung von großer Bedeutung. Der Zugang zu Bildung sollte dabei für jeden offenen sein und gerade auch sozial benachteiligte Gesellschaftsschichten erreichen. Eine Möglichkeit hierzu bildet Trailhead, die Lernplattform von Salesforce. In interaktiven Modulen vermittelt Trailhead Kenntnisse, die im Zeitalter der Vierten Industriellen Revolution wichtig sind, die Karriere fördern und in Form von Badges nachgewiesen werden. Doch nicht nur die Salesforce-Belegschaft kann von Trailhead profitieren. Hunderte von Trails und Badges sind kostenlos zugänglich. Erfahren Sie beispielsweise hier mehr über die Vierte Industrielle Revolution und verstehen Sie die Technologien, die die globale Wirtschaft und Gesellschaft verändern.