Alex Bierhaus ist CTO bei COMPEON und für die gesamte IT sowie die Weiterentwicklung der Plattform verantwortlich.

Compeon ist der führende digitale Marktplatz für gewerbliche Finanzierungen und bietet über die eigens geschaffene Online-Plattform Unternehmern nicht nur eine einfache und schnelle Möglichkeit, Kredite und Finanzierungsprodukte miteinander zu vergleichen, sondern auch den Zugang zu den meisten Finanzierungsdienstleistern in Deutschland. Mehr als 220 Anbieter sind an die Plattform angebunden, beispielsweise namhafte Großbanken, Sparkassen, Volksbanken, Förderbanken, Leasinggesellschaften, Factoringgesellschaften und zahlreiche weitere Spezialfinanzierer. Für Compeon als führendes Fintech in diesem Bereich sind technologische Innovationen mit der Unternehmens-DNA untrennbar verbunden und sichern das weitere Unternehmenswachstum.

Compeon ist innerhalb der fünf Jahre, seit Launch der eigenen Online-Plattform, stark gewachsen. Mit mittlerweile über 90 Mitarbeitern sind schlanke Prozesse und eine detaillierte Dokumentation der Kundendaten und Finanzierungsabläufe erfolgsentscheidend. In diesem Zuge war es auch wichtig, ein zentrales CRM-System aufzusetzen, mit dem möglichst viele Teams und unterschiedliche Bereiche zeit- und ortsunabhängig arbeiten können. Zusätzlich muss das System mit dem starken Unternehmenswachstum von Compeon skalieren können. Immerhin wächst Compeon bisher jährlich um mehr als 100 Prozent.

Salesprozess optimieren im Startup

Die Wahl des passenden CRM-Systems ist schnell auf Salesforce gefallen, da Salesforce nicht nur viele Funktionen bietet, die bei der übergreifenden Bearbeitung von Kundenvorhaben unterstützen, sondern außerdem die Integration weiterer Tools ermöglicht. Die so immer weiter ausbaufähige Umgebung und stetige Weiterentwicklung war ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl der CRM-Solution.

Im Kundenkontakt setzt Compeon nicht nur auf technologische Kontaktpunkte wie Chatbots, CRM-Tools oder vollautomatische digitale Finanzierungsprodukte. Der persönliche Kontakt zu unseren Kundenberatern ist für viele Kunden der ausschlaggebende Mehrwert im Beratungsprozess.

Wenn ein Kunde das erste Mal mit Compeon in Kontakt tritt und seine Rufnummer hinterlässt, meldet sich kurz darauf ein Berater und klärt die groben Fakten zum Finanzierungsvorhaben und den Unternehmensdaten. Auf Grundlage dieses Erstgesprächs wählen wir den passenden Finanzexperten, der dann der direkte Ansprechpartner des Kunden wird. Dabei ist es wichtig, dass immer eine kompetente und persönliche Ansprache gewährleistet wird. Aus diesem Grund beschäftigt Compeon kein Callcenter: Der Kunde bekommt auch beim Erstkontakt immer direkt einen qualifizierten Mitarbeiter zu sprechen, der ihm auch wirklich weiterhelfen kann. Die Sales-Berater sind alle Finanzprofis mit mehrjähriger Erfahrung in einem bestimmten Bereich und Expertenwissen in Bezug auf unterschiedliche Finanzierungsprodukte. Viele haben eine klassische Ausbildung zum Firmenkundenberater abgeschlossen. So stellen wir sicher, dass wir Kunden immer den bestmöglichen Service bieten können. An diesem Punkt schließt sich der Kreis zum optimalen CRM-System, da unsere Berater beim Prozess von der Technik unterstützt werden, beispielsweise durch Salesforce, da sie so in einem klar abgesteckten Bereich die komplette Dokumentation eines Kundenvorhabens abbilden können und durch Schnittstellen zu Informationsseiten, wie beispielsweise dem Handelsregister, alle Informationen in ein Tool zusammenlaufen.

So lassen sich mittlerweile Kredite auch volldigital und automatisch abschließen, ohne dass noch händische Schritte notwendig sind. Das ist für Kunden nicht nur bequem, sondern beschleunigt und vereinfacht auch den Prozess – ein wichtiger Wettbewerbsvorteil in einem komplexen und erklärungsbedürftigen Bereich, bei dem eine Vielzahl von Informationen vom Kunden angegeben werden müssen.

Durch das Zusammenspiel von persönlicher Beratung und technologischen Innovationen sorgen wir bei Compeon nachhaltig für eine hohe Kundenzufriedenheit.