Teupen Maschinenbau


"Mit Salesforce können wir Anfragen schneller beantworten, schneller Lösungen anbieten und uns schneller in die Herausforderungen unserer Kunden einfinden."

— Florian Büscher
Marketing Manager

Erfolgsgeheimnis von Teupen Maschinenbau:
Kundenbeziehungen besser pflegen als der Wettbewerb

Es gibt unterschiedliche Wege, Marktführer zu werden, doch nur wenigen Unternehmen gelingt, was Teupen Maschinenbau geschafft hat. „Wir haben in den späten achtziger Jahren als Pionier einen ganz neuen Markt aufgebaut“, erzählt Florian Büscher, Marketing Manager bei Teupen. „Dazu haben wir auf einem normalen Minibaggerfahrwerk die Technik unserer damaligen Anhänger-Bühnen montiert. Die erste Präsentation war zwar eine große Sensation, aber richtig ernst genommen hat uns damals niemand.“ Zwar werden diese Bühnen mittlerweile auch von anderen Herstellern gefertigt, aber Teupen ist das einzige Unternehmen weltweit, das sich auf die Herstellung dieser Kettenarbeitsbühnen spezialisiert hat. „Wir können schon ganz klar behaupten, dass wir in diesem Bereich nicht nur Pionier, sondern auch Vorreiter und Marktführer sind“, ergänzt Büscher.

Und das soll auch im Zeitalter der Digitalisierung so bleiben. Denn eines ist klar: „Unser Alleinstellungsmerkmal ist sicherlich die Technologie, die in unseren Bühnen steckt. Wir dürfen uns aber auch nichts vormachen. Es wird immer Hersteller geben, die eine ähnliche Technik zu einem geringeren Preis anbieten können. Deshalb müssen wir künftig als Unternehmen wahrgenommen werden, das die Beziehungen zu seinen Kunden besser als die Wettbewerber pflegt“, weiß der Marketing Manager. „Wir müssen Anfragen schneller beantworten, schneller Lösungen anbieten und uns schneller in die Herausforderungen der Kunden einfinden.“

Um das zu erreichen, war bei Teupen eine umfassende Modernisierung der IT-Infrastruktur notwendig. Denn es gab keine CRM-Lösung und die Kundendaten wurden auf einem ERP-System archiviert, das ziemlich in die Jahre gekommen war. Zudem existierten viele Insellösungen, die sich längst nicht mehr effizient nutzen ließen. Um zunächst den Vertrieb zu modernisieren, setzte Teupen auf die Sales Cloud. Dadurch sind die Mitarbeiter des deutschen Mittelständlers jetzt bestens über die Kunden informiert und können entsprechend agieren. Das Unternehmen ist in der Lage, für jeden Kunden systematisch zu ermitteln, wann der richtige Zeitpunkt ist, um mit ihm in Kontakt zu treten und passende Angebote zu unterbreiten. Diese positiven Erfahrungen und die Überlegung, eine zentrale Plattform für kundenbezogene Prozesse zu etablieren, haben zudem dazu geführt, dass Teupen jetzt auch die Service Cloud und die Community Cloud von Salesforce nutzt. So möchte Teupen einerseits die Servicequalität verbessern und gleichzeitig neue Umsatzchancen erschließen.

Weitere Informationen

Diese Story ist auch als PDF Download verfügbar.

Weitere Informationen zu den Lösungen von Salesforce erhalten Sie unter www.salesforce.com/de

Teupen Maschinenbau
Verwendete Produkte von Teupen Maschinenbau
Live-Chat