Zusammenfassung der Ressourcen für Social Business-Kennzahlen: Einblicke in Social Media-Messungen und den Social Media-ROI aus dem Web

 
social-business-metrics-round-up

Der Verheißung von Social Media ist kaum zu widerstehen. Aber wie kann man herausfinden, ob man das Richtige macht? Normalerweise ist das nicht so schwer. Aber bei Social Media sind die meisten davon überzeugt, dass die Durchführung von Messungen eine höchst komplexe Angelegenheit ist. Tatsächlich ist dies einer der Faktoren, weshalb sich Unternehmen nicht zu einer Customer Company entwickeln können.

Zum Glück ist es jedoch so, dass die Ermittlung realer, greifbarer Kennzahlen für Ihre Social Media-Aktivitäten sehr wohl möglich ist. Sie müssen nur die richtigen Größen messen. In dieser Zusammenfassung kommen einige kluge Köpfe zu Wort, die diesen Prozess entmystifizieren.



Social Business-Kennzahlen: Bei der Betrachtung der Materialien haben sich einige Themen herauskristallisiert:

social-business-metrics-round-up-icons
  • Social Media funktioniert? Beweisen Sie es Zwar gibt es genügend Anhaltspunkte, bei denen die Vorteile von Social Media-Tools für moderne Unternehmen deutlich werden, aber trotzdem verlangen Führungskräfte konkrete Beweise.
  • „Kostenlos“ ist nicht gleich kostenlos Häufig herrscht der Eindruck, das „Social“ „kostenlos“ bedeutet. Das stimmt nicht. Es bedeutet sicherlich „kostengünstig“, aber es müssen beim Messen des ROI andere Kosten (z. B. die Zeit) berücksichtigt werden.
  • Messen Sie, was für das Unternehmen von Bedeutung ist Zu viele Messungen sind selbstreferenziell – es wird dabei auf die Messung von Größen fokussiert, die für Social Media von Bedeutung sind. In der realen Welt müssen die Ergebnisse gemessen werden, die für das Unternehmen entscheidend sind.

Ressourcen für Social Business-Kennzahlen:

social-business-metrics-round-up-bird

Die Pyramide zum Social Media-ROI
Hierbei handelt es sich um ein hervorragendes Rahmenwerk von Jeremiah Owyang, dessen Fokus auf der richtigen Messung von Social Media-Größen liegt. Jeremiah erläutert, weshalb Messungen notwendig sind und, was noch wichtiger ist, welche Messungen für die Interessengruppen der verschiedenen Ebenen die richtigen sind. Während bei Community-Managern Klicks, Fans und Retweets im Fokus stehen, interessiert Führungskräfte nur die Gewinnerhöhung, die Verbesserung des Ansehens sowie Kostenreduktionen. Sehr empfehlenswert.

Die Social Media-Scorecard
Russell Pearson hat für den Parallax View-Blog einen Beitrag mit dem Untertitel „ROI made easy“ (ROI leicht gemacht) verfasst. Darin listet er potenzielle Social Business-Kennzahlen für unterschiedliche Unternehmensziele auf, z. B. in Bezug auf Mitarbeitereinbindung, Innovation, Kundenerfahrung und Vertrieb. Am besten beginnen Sie damit zu ermitteln, was Sie bei Ihren Social Business-Aktivitäten messen können (und sollten).



 
social-business-metrics-round-up-ruler

So berechnen Sie den ROI von Enterprise 2.0
Auf dieser Infografik, die insbesondere visuell orientierte Personen hilfreich finden werden und die im Socialcast-Blog zu finden ist, sind die drei wichtigsten Bereiche dargestellt, auf die Sie sich bei Ihren Messungen konzentrieren sollten: erhöhte Mitarbeitereinbindung, geringere Fluktuationsrate und Umsatzentwicklung. Vor allem die Anweisungen zur Messung des ROI eines zusammen arbeitenden Vertriebsteams sind empfehlenswert.

cameran-hetrick-thumb-xs Cameran Hetrick

„Laut einem vor Kurzem erschienenen Harvard Business Review-Artikel mit dem Titel ,Competing on Talent Analytics‘ (Wettbewerb bei Talentanalysen) legen Unternehmen wie Starbucks, Limited Brands und Best Buy nicht nur großen Wert auf die Mitarbeitereinbindung, sondern können eine Verbesserung in diesem Bereich auch genau in Dollar quantifizieren. Steigt zum Beispiel bei Best Buy die Mitarbeitereinbindung auf Filialebene um 0,1 % an, erhöht sich das jährliche Betriebseinkommens in der jeweiligen Filiale um 100.000 $.“

 
 

Der Aufstieg des vernetzten Unternehmens: Web 2.0 macht sich bezahlt
Bei dieser Untersuchung von McKinsey liegt der Fokus auf den konkreten Geschäftsvorteilen, von denen vernetzte Unternehmen bereits profitieren. Zudem wird gezeigt, wie verschiedene vernetzte Unternehmen verschiedene Vorteile erzielen.

„Unsere Daten zeigen, dass bei vollständig vernetzten Unternehmen nicht nur die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie die Marktführerschaft übernehmen oder Marktanteile hinzugewinnen, sondern dass sie auch Managementpraktiken einsetzen, mit denen sich höhere Margen erzielen lassen als in Unternehmen, die das Internet nur begrenzt ausnutzen.“
 

11 Möglichkeiten für die Messung des Wertes von Social Media
In diesem Artikel zu Econsultancy erörtert Jake Hird die Bedeutung eines stufenweisen Social Business-Ansatzes: Zuhören – Interaktion – Verkauf. Anschließend erläutert er die verschiedenen verfügbaren Kennzahlen, angefangen bei Interaktion und Datenverkehr bis hin zu Bindungsrate und Gewinn.

jake-hird-thumb-xs Jake Hird

„Bei den meisten Umfragen unter praktizierenden Social Marketing-Experten hat sich gezeigt, dass sich der Wert bei Markenaufbau, Meinungsführerschaft, Kundenservice und anderen wichtigen, aber schwer zu messenden ,weichen‘ Kennzahlen angeglichen hat. Wenn die Frage ‚Wozu dient Social Media?‘ gestellt wird, wird im Direktvertrieb normalerweise auf den Gewinn verwiesen. Dabei wird jedoch ignoriert, dass dank Social Media Kunden zunehmend selbst als Kanal für Vertrieb, PR und Kundenservice dienen können.“

 
 

Begehen Sie auch diese 5 Fehler bei der Social Media-Messung?
In diesem Beitrag des Internet-Marketingunternehmens Outspoken Media erläutert Lisa Barone die fünf größten Fehler, die Unternehmen bei der Bewertung der geschäftlichen Social Media-Auswirkungen begehen. Der Beitrag ist zwar, wie zu erwarten, auf das Marketing zugeschnitten, aber dennoch gibt es drei Fehler, die für das Social Business insgesamt zutreffen:

  • Fehlende Zuweisung von Geldwerten zu Social Media-KPIs
  • Messung des Prestiges, anstelle von Ergebnissen
  • Ignorieren des Suchfaktors
 

Social Media-ROI
In diesem Video von unserer Dreamforce-Veranstaltung stellt Jason Falls von Social Media Explorer die wichtigsten Vorteile in den Mittelpunkt, die Social Media heute Unternehmen bietet. Er erläutert die sieben Faktoren für den Unternehmenserfolg mit Social Media und wie dieser Erfolg gemessen werden kann.

 

Folgendes sollten Sie auch nicht verpassen:

social-business-metrics-round-up-quote

Verpassen Sie auch nicht die folgenden Social Sales-Ressourcen von Salesforce.com:

Zugehöriger Inhalt

 

Zusammenfassung der Ressourcen für "Soziale" Zusammenarbeit

Die meisten Menschen denken bei Social Media an öffentliche Websites wie Facebook, LinkedIn und Twitter. Aber Social Media haben innerhalb eines Unternehmens genauso große Auswirkungen – insbesondere bei Tools für die Zusammenarbeit und Intranets treiben Social Media die Entwicklung voran. Im Folgenden sind einige nützliche Ressourcen zu bewährten Vorgehensweisen bei Social Collaboration aufgeführt, die aus den Tiefen des Internets stammen. ... Mehr lesen »

Vom Tweet zur Lösung

Kunden verbingen jede vierte Minute auf Social Media-Websites.¹ In dieser Dreamforce-Aufzeichnung für Anfänger wird erläutert, wie wichtig der Support Ihrer Kunden über soziale Netzwerke ist und wie Sie diesen am besten bewerkstelligen können, um einen besseren Kundenservice zu bieten und Kunden in Markenbotschafter zu verwandeln. ... Mehr lesen »

Über Salesforce

Sales Cloud

  • Erzielen Sie schneller mehr Geschäftsabschlüsse
  • Erhalten Sie Echtzeiteinblick in den Vertrieb
  • Treten Sie mit Kunden von heute in Verbindung, die soziale Netzwerke nutzen

Service Cloud

  • Bieten Sie Service über soziale Netzwerke
  • Steigern Sie die Produktivität Ihrer Kundenservicemitarbeiter
  • Reduzieren Sie die Servicekosten

Radian6

  • Die führende Plattform zur Beobachtung und Analyse des Engagements in sozialen Netzwerken
  • Folgen und analysieren Sie Konversationen in sozialen Netzwerken und interagieren Sie mit Ihren Kunden.
 
Live-Chat